Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Wir zeigen Gesicht! Neue Plakataktion mit Jungbauern und -bäuerinnen im Kreis

Paderborn /wlv (Re) „Wir zeigen Gesicht und lassen Bilder sprechen“, so lautet die Botschaft junger Landwirte und Landwirtinnen auf den neuen Großplakaten im Kreis Paderborn. Zu sehen ist beispielsweise Daniela Koch (23) aus Salzkotten. Sie ist sogar auf zwei von sechs Plakatmotiven präsent, einmal mit ihren Vater Hubertus (55) sowie Großvater Anton (89) Koch und ein anderes Plakatmotiv zeigt sie mit einem Ferkel. Die junge, landwirtschaftliche Generation möchte damit ihre Mitmenschen auf ihre tägliche Arbeit aufmerksam machen.

Paderborner radeln 228.963 Kilometer in drei Wochen

Fast sechs Mal um den Äquator sind 1134 Paderbornerinnen und Paderborner vom 27. Mai bis 16. Juni geradelt. 229.605 Kilometer konnten beim STADTRADELN gemeinsam erradelt und somit 32.604 kg CO2 eingespart werden. Das ist aber nur das vorläufige Ergebnis – noch bis zum 23. Juni haben alle, die fleißig mitgeradelt sind, aber noch nicht alle gefahrenen Kilometer eingetragen haben, die Möglichkeit ihre Kilometer auf der STADTRADEL-Seite im Internet nachzutragen.

Paderborn. Am Donnerstag, 21. Juni 2018, informieren Dr. med. Matthias Hammwöhner, Oberarzt der Medizinischen Klinik II (Kardiologie und internistische Intensivmedizin) und Professor Dr. Andreas Götte, Chefarzt der Medizinische Klinik II (Kardiologie und internistische Intensivmedizin), im Rahmen der Reihe „Fragen Sie Vincenz“ über Herzrhythmusstörungen.

Vereinsbeauftragter Herbert Temborius bietet Informationsveranstaltung zur EU-Datenschutzgrundverordnung an

Kreis Paderborn (krpb). Bereits das Wortungetüm EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) treibt so manchem Vereinsvorsitzenden die Schweißperlen auf die Stirn: Klingt kompliziert, und viele treibt immer noch die Sorge um, dass horrende Bußgelder bei Nichtbeachten der neuen Datenschutzvorschriften drohen. „Alles halb so wild“, sagt der Vereinsbeauftragte des Kreises Paderborn, Herbert Temborius. Vieles in der Verordnung, die seit dem 25. Mai europaweit gilt, musste auch schon vorher beachtet werden. Denn die DSGVO löste das bislang geltende Bundesdatenschutzgesetz ab. Inhaltlich wurden jedoch einige Vorschriften weiterentwickelt, die auch für Vereine gelten. Vereine, die noch unsicher sind bzw. Informationsbedarf haben, können sich per E-Mail, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, melden. „Wir werden dann kurzfristig eine Informationsveranstaltung im Kreishaus zur Datenschutzgrundverordnung anbieten“, verspricht Temborius.

1.000 Haushalte nahmen bisher an Mobilitätsbefragung teil - 500 weitere Haushalte für repräsentative Ergebnisse nötig

Paderborn. Die Stadt Paderborn hat vom 05. - 14. Juni 2018 eine Befragung zur Mobilität der Paderborner Bevölkerung durchgeführt. Insgesamt wurden 10.000 Haushalte durch eine Zufallsstichprobe ausgewählt und angeschrieben. 1.000 Haushalte haben sich daraufhin schon zurück gemeldet und der Stadt Paderborn Auskunft über ihre Mobilitätsgewohnheiten und ihre Wege an einem der Stichtage in den letzten Wochen gegeben. Bei diesen möchte sich die Stadt Paderborn herzlich für ihre Unterstützung bedanken!

Durchfahrtsverbote für LKW in Lichtenau und Salzkotten werden aufgehoben, Schilder mit Durchfahrtsverboten Anfang Juli entfernt

Kreis Paderborn (krpb). Die LKW-Mautpflicht wird ausgeweitet: Ab dem 1. Juli gilt sie auf allen Bundesstraßen. Mautpflichtig sind Lkw ab 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht. „Die aus 2006 stammenden Durchfahrtssperren für Schwerlasttransporter auf der B 68, B 7 sowie B 1 machen dann keinen Sinn mehr, weil es sich nicht mehr rechnet, von der Autobahn abzufahren“,  sagt der Ordnungsdezernent des Kreises Paderborn, Michael Beninde. Die Verbotsschilder werden Anfang Juli abgebaut. Die hierfür erforderliche Verkehrsanordnung durch den Kreis Paderborn ist am 13. Juni auf den Weg gebracht worden. „Wir behalten die Verkehrssituation gleichwohl im Blick und werden die Vorher-Nachher-Situation durch Verkehrszählungen begleiten“, kündigt Beninde gleichzeitig an.

NRW. Die Landesregierung hat die Fördermittel für die Denkmalpflege deutlich erhöht. Die NRW-Koalition macht damit ihr Versprechen wahr und stellt in diesem Jahr 12 Millionen Euro für den Denkmalschutz zur Verfügung. Das sind 6,1 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Kreis Paderborn (krpb). Von seiner Paderborner Stadtwohnung aus zog Georg Lucas in die Natur und umliegenden Dörfer, um mit dem Skizzenblock oder auch der Staffelei Landschaftseindrücke und Dorfidyllen einzufangen. Einem Freund verriet er: „Mich lockt die Fremde nicht. Mir bietet meine heimatliche Landschaft viele köstliche Motive“. Anlässlich des 125. Geburtstages des Sennemalers Georg Lucas zeigen der Kreis Paderborn und die Interessengemeinschaft dasRiemeke.de eV. im Paderborner Kreishaus eine Ausstellung mit ausgewählten Ansichten der Stadt Paderborn und Landschaften, die zum Träumen und Verweilen einladen. „Die Natur ist das große Zauberland“, sagte Georg Lucas stets. Landrat Manfred Müller und Albert Pleininger von der Interessengemeinschaft das Riemeke.de e.V. laden Besucherinnen und Besucher dazu ein, dem großen Künstler der Region noch bis zum 29. Juni in sein Zauberland zu folgen. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

Mitgliederversammlung 2018 des Verkehrsvereins Paderborn

Paderborn. „2017 war ein erfolgreiches Jahr für den Paderborn-Tourismus!“ Dieses Fazit zog Dieter Honervogt, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Paderborn, bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Arosa Hotel Paderborn. Geschäftsführer Karl Heinz Schäfer informierte die rund 50 anwesenden Mitglieder und Gäste über die touristische Entwicklung im vergangenen Jahr. Bei einem virtuellen Rundgang durch die Innenstadt stellte er zunächst die zahlreichen Bauobjekte vor, die gerade abgeschlossen oder derzeit in Arbeit oder noch in Planung sind. Der neugestaltete Dom- und Marktplatz mit der großen Freitreppe und den Silberlinden sei ein sehr positives Beispiel. Auch die bald abgeschlossene Domsanierung und die Restaurierung der Kaiserpfalz werde ganz entscheidend dazu beitragen, dass das Herz der Innenstadt enorm an Attraktivität gewinne.

Unfallkommission appelliert an Autofahrer, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten

Kreis Paderborn (krpb). Nach drei Unfällen mit insgesamt vier Schwerverletzten und hohem Sachschaden im Zeitraum 2015 bis 2017 wird die Landesstraße 637 zwischen Büren und Brenken offiziell als Unfallhäufungsstelle geführt. Die Unfallkommission des Kreises Paderborn wird den betroffenen Straßenabschnitt mit einer Länge von 500 m im Blick behalten.

Die Unfallkommission, bestehend aus Vertretern der Kreispolizeibehörde Paderborn, der Bezirksregierung Detmold sowie dem jeweiligen Baulastträger (in diesem Fall Straßen NRW) unter Vorsitz des Straßenverkehrsamtes des Kreises Paderborn, analysierte in ihrer Sitzung im April 2018 jene Stellen im Kreisgebiet, die von der Kreispolizeibehörde zuvor als unfallhäufig gemeldet worden waren.

Seite 187 von 191
DMC Firewall is a Joomla Security extension!