Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

look good feel better Kosmetikseminar für Krebspatientinnen in der Gynäkologischen/Onkologischen Tagesklinik Woltersdorf-Wüllner

Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit gezeichnet.

AfA diskutiert Papier zur Grundrente

Paderborn. In der letzten Sitzung der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen im Kreisverband Paderborn (AfA) wurde über das Entwurfpapier der SPD zur Grund-rente ausführlich und intensiv diskutiert. Das Konzept zur Grundrente wertete die Versammlung als wichtigen Baustein der sozi-alen Gerechtigkeit.

Paderborn. Beim Seminar „Fußreflexzonen-Massage und mehr…“ am 25. März geht es im Mehrgenerationenhaus AWO Leo, darum die Verdauungsorgane positiv zu beeinflussen. Verdauungsstörungen können von allen daran beteiligten Organen, wie Magen, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und Dickdarm ausgehen. Von 15.00 bis 18.00 Uhr zeigt Referentin Brigitte Bergschneider, wie die Verdauung durch Druckpunktaktivierung des Meridiansystems reguliert und in Schwung gebracht werden kann.

Fr., 22. Mär. 2019

Briefe aus dem KZ

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am kommenden Sonntag, 24. März in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg können am kommenden Sonntag, 24. März 2018, die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Die öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude.

ASP bittet um Verständnis für Wartezeiten

Paderborn. Dass an der Erweiterung des Recyclinghofes an der Talle noch gebaut wird, ist dem aufmerksamen Besucher sicher nicht entgangen.

Zwar ist der 1. Bauabschnitt - die Entladerampe - schon fertig, bis zur kompletten Fertigstellung des Vorhabens fehlen allerdings noch die Bauabschnitte 2 und 3. Es können deshalb zur Zeit nur Teile des Areals genutzt werden, so dass es bei großem Besucherverkehr zu beengten Verhältnissen und deshalb auch zu Wartezeiten kommen kann. Stellvertretender Betriebsleiter Dr. Dietmar Regener bittet um Verständnis: „Weil der Recyclinghof von den Paderbornern stark angenommen wird, hatten wir entschieden, den Betrieb auch während der Umbauphase so gut es geht aufrecht zu erhalten. Uns war bewusst, dass es dabei hin und wieder zu engen Verhältnissen kommen kann. Aber eine komplette Schließung während des Umbaus wäre sicherlich für die Bürgerinnen und Bürger die schlechtere Alternative gewesen.“

Kindergarten Römerstraße erhält Spenden

Elsen. Die Kinder des Kindergartens Römerstraße in Paderborn-Elsen konnten sich mit Unterstützung des Fördervereins gleich dreifach freuen:

Dank einer Spende der Sparkasse Paderborn-Detmold in Höhe von 500 Euro konnte eine große Malwand angeschafft werden. Gerade den Kleinsten steht damit eine große Kreativ-Fläche zur Verfügung, an der sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen können. Spielerisch wird die Hand-Auge-Koordination gefördert, unterschiedliche Farben und Materialien wie zum Beispiel Pinsel, Schwämme und Stempel laden zum Ausprobieren und Kennenlernen ein. Und das alles nicht sitzend am Tisch, sondern mit ganz viel Bewegung.

Jetzt Fördergelder beantragen!

Kreis Paderborn. Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen im Kreis Paderborn können jetzt Fördermittel für Selbsthilfeprojekte bei der AOK NordWest beantragen. Auch wenn es keine offiziellen Abgabefristen für die Anträge gibt: „Die Mittel sind begrenzt. Fördergelder sollten rasch beantragt werden, bevor das Selbsthilfebudget ausgeschöpft ist“, rät AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner.

Integrationskonferenz im Rathaus

Paderborn. Unter dem Thema „Alltäglichkeit und Normalität von Rassismus“ stand die diesjährige Integrationskonferenz am Freitag im historischen Rathaus. Fast 100 Personen aus der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Integrations- und Flüchtlingsarbeit waren der Einladung in das historische Rathaus gefolgt, um den Nachmittag rund um die Thematik Diskriminierung und Rassismus zu verfolgen. „Es ist mir eine große Ehre, Sie heute hier begrüßen zu dürfen.“, so Bürgermeister Michael Dreier zu Beginn der Veranstaltung. Leider werden auch heutzutage noch viele Menschen aufgrund ihres Aussehens oder ihrer Herkunft ausgegrenzt. In der Schule, im Supermarkt oder am Arbeitsplatz: Jeder Ort kann Schauplatz von Diskriminierung sein. „Paderborn ist eine Stadt, die sich dazu bekennt international zu sein“, betont Michael Dreier. Ungefähr 135 Nationen leben in der Paderstadt friedlich zusammen und sorgen für eine gesellschaftliche Vielfalt. Der Bürgermeister ist stolz auf das gute Miteinander in der Stadtgesellschaft.

Paderborn. Die zweite Phase des Vorverkaufs für das Heimspiel im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV (Dienstag, 2. April, 18.30 Uhr) startet am Samstag, 23. März um 9.00 Uhr. Für das Spiel sind nach Ablauf der ersten Verkaufsphase lediglich noch Stehplatz-Karten auf der Nordtribüne verfügbar. Die Tickets sind ausschließlich im Online-Ticketshop auf www.scp07.de erhältlich. Eine Buchung ist registrierten Fans vorbehalten, die in der Vergangenheit bereits Karten online erworben haben. 

Paderborn. Auch im dritten Aufeinandertreffen behielten die SCP07-Kicker bei strahlendem Sonnenschein in einem Testspiel ohne Zuschauer gegen den 1. FC Köln die Oberhand. Sven Michel und Ben Zolinski waren beim 5:3 jeweils doppelt erfolgreich. Der amerikanische Winter-Neuzugang Khiry Shelton traf ebenfalls und bereitete ein Tor sehr ansehnlich vor.

Neben den Nationalspielern Jamilu Collins, Mohamed Dräger und Bernard Tekpetey verzichtete Chef-Trainer Steffen Baumgart in dieser Partie auf drei leicht angeschlagene Spieler. Innenverteidiger Sebastian Schonlau, der sich im Meisterschaftsspiel gegen den FC Ingolstadt (3:1) einen Nasenbeinbruch zugezogen hatte, fehlte ebenso wie Mittelfeldregisseur Philipp Klement (Knieprobleme) und Stürmer Babacar Gueye (Zahnoperation).

Seite 3 von 172
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd