Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Do., 29. Nov. 2018

Ballspiele erlaubt!

In der Universitätsbibliothek Paderborn gibt es jetzt Bewegungspausen

Paderborn. Studierende, die sich zwischen den Bücherregalen Bälle zuwerfen, sind in der Universitätsbibliothek Paderborn ein ungewohntes Bild. Doch solche und andere sportliche Aktivitäten sind auf einer ausgewählten Fläche mitten in der Bibliothek zu bestimmten Zeiten sehr erwünscht. „Unser Ziel ist es, den Nutzerinnen und Nutzern unserer Einrichtung ein niederschwelliges Angebot zu machen, sich regelmäßig zu bewegen“, sagt der Leitende Bibliotheksdirektor Dr. Dietmar Haubfleisch.

Pionierin für Paderborner Frauenhaus: Magdalene Arndt erhielt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland

Kreis Paderborn (krpb). Frauen lernen sehr früh, dunkle Ecken und Tunnel zu meiden oder spät abends möglichst nicht mehr allein auf die Straße zu gehen. Worauf sie niemand vorbereitet ist die Gefahr, die zu Hause lauern kann: der eigene Ehemann oder Lebensgefährte. Jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren wurde bereits einmal in ihrem Leben von ihrem Lebensgefährten oder Ex-Partner misshandelt. Das geschieht durch alle Gesellschaftsschichten hindurch.

AWO-Projekt für mehr Toleranz und Respekt

Salzkotten. Gemeinsam haben die sechs Klassen der 7. Jahrgangsstufe an der Gesamtschule Salzkotten mit dem Paderborner Graffiti-Künstler Edwin Bormann zwei je zehn Meter lange Leinwände gestaltet. Melis Cümert vom Jugendmigrationsdienst der AWO in Paderborn hat die Aktion mit insgesamt rund 140 Schülern organisiert.

Bad Lippspringe. Pünktlich zum Start der Adventszeit wird es weihnachtlich im Martinus im Park auf dem Gelände der Gartenschau Bad Lippspringe. Das Café erstrahlt mit einem großen, festlichen Tannenbaum und stimmungsvollem Schmuck. Als besondere Attraktion präsentiert die Gartenschau einen Adventskalender mit täglichen Überraschungen.

Paderborn. Am zweiten Adventssonntag (9. Dezember) bieten die Jungschützen des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 ihre große Kinder-Nikolausfeier an. Beginn ist um 15:00 Uhr im Andreas-Ferrari-Saal im Schützhof auf dem Schützenplatz (Einlass ab 14:30 Uhr). Lebkuchenhaus-Basteln, weihnachtliche Musik der Abordnung des Blasorchesters Kirchborchen sowie Kaffee und Kuchen verkürzen das Warten auf den Nikolaus, der auch in diesem Jahr wieder mit einer Kutsche anreisen wird und für jedes Kind eine große Nikolaustüte dabei hat. Der Eintritt beträgt pro Erwachsenen 8 Euro und pro Kind 4,20 Euro. "Wir laden alle interessierten Kinder mit ihren Eltern und Familien herzlich zu unserer Kinder-Nikolausfeier auf dem Schützenplatz ein", so Bataillonsjungschützenmeister Alexander Mönikes.

Paderborn. Der Bataillonsvorstand des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 ist im November zu seiner turnusmäßigen Etatsitzung zusammengekommen. Im Mittelpunkt stand die Verabschiedung des Wirtschaftsplans für das Jahr 2019. Rendant Bernd Zengerling hat den Haushaltsentwurf ausführlich und anschaulich erläutert, so dass dieser mit einstimmigem Beschluss vom Bataillonsvorstand angenommen wurde.

Oberst Thomas Spieker ließ das Schützenjahr 2018 Revue passieren. Er erinnerte an den Tag der Bombenentschärfung am 8. April und dankte allen Schützen und Unterstützern des PBSV für ihr großes Engagement an diesem Tag. Der Paderborner Schützenverein hatte den Schützenplatz während der Evakuierungsstunden den Paderborner Bürgern als Verweilraum bereitgestellt. Zum diesjährigen Paderborner Schützenfest war beim Königsschießen mit neun Reflektanten eine langjährige Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Spieker dankte Schützenkönig Ralf Brinkmann und seinem Hofstaat für das große Engagement im Hofjahr. "Mit Freude und Herzlichkeit repräsentiert ihr unseren PBSV", so der Oberst. 

Paderborn. Am 13. November diskutierten in München in einer eigens einberufenen Sitzung Vertreterinnen und Vertreter der Universität Paderborn mit einer hochrangigen Delegation aus der Provinz Shandong. Dabei ging es um Aspekte der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit, insbesondere um die Zusammenarbeit im Hochschulsektor. Shandong ist eine von 33 chinesischen Provinzen, die vergleichbar mit deutschen Bundesländern sind. Shandong hat gut 100 Millionen Einwohner und zeichnet sich durch eine überdurchschnittliche Wirtschaftskraft aus. In Gesprächen zwischen Zheng Gong, dem Ministerpräsidenten der Provinz Shandong, Prof. Dr. Lianxiang Ma, dem Präsidenten der Qingdao University of Science and Technology (QUST), Prof. Dr. Birgitt Riegraf, Präsidentin der Universität Paderborn, und Prof. Dr. Torsten Meier, Vizepräsident für Internationale Beziehungen, wurde die bereits fast zwanzigjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Universität Paderborn und der QUST im Rahmen der CDTF (Chinesisch-Deutsche Technische Fakultät) in den Fächern Maschinenbau und Chemie als Aushängeschild für eine gelungene internationale Kooperation als vorbildlich hervorgehoben. Dies sei eine hervorragende Basis für den weiteren Ausbau der Kooperationen.

Am 8. Dezember im „Offenen Foyer“ des Stadtmuseums

Paderborn. Das Stadtmuseum Am Abdinghof präsentiert am Samstag, 8. Dezember, ein „Kulturheimspiel: den Paderborner Jahresrückblick 2018“. Das Format ist neu - den Impuls für ein Heimspiel mit Paderborner Kulturschaffenden gab von einiger Zeit Bürgermeister Michael Dreier. Jetzt haben diese Idee Markus Runte vom Stadtmuseum und die Moderatorin Julia Ures als „Kulturheimspiel mit Jahresrückblick“ umgesetzt.

Paderborn. Prof. Dr. Birgitt Riegraf, Präsidentin der Universität Paderborn, ist in das internationale Beratungsgremium des Chinesisch-Deutschen Ökoparks in Qingdao, China, berufen worden. Die bedeutende internationale Denkfabrik unterstützt die wirtschaftliche Entwicklung im Ökopark und ist in Entscheidungsprozesse eingebunden. Mit dem u. a. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanziell geförderten Ökopark werden die Ansiedlungen chinesisch-deutscher Kooperationen im Umweltbereich und insbesondere im Bereich der Reduzierung von Emissionen in Qingdao gefördert. Das ehrenamtliche Beratungsgremium unterstützt seit 2015 die Kooperationen und Entwicklungen im Ökopark. Derzeit besteht das Beratungsgremium aus 22 hochkarätigen Experten und Expertinnen.

Musiker des Musikkonservatoriums Mantua spielen am Samstag, 30. November, 18 Uhr im Audienzsaal Schloß Neuhaus

Freundeskreis Mantua holt achtköpfige Madrigalgruppe aus Italien nach Paderborn – Karten ab sofort erhältlich

Kreis Paderborn (krpb). Sie waren der Hit im 16. und 17. Jahrhundert: Madrigalen – vertonte und gesungene Gedichte. Mit weltlichen Themen und in der Muttersprache statt in Latein gesungen, verzauberten sie besonders die aristokratische Gesellschaft der Spätrenaissance. Fürsten aus ganz Europa sandten ihre Komponisten nach Italien, um diese neue Musikform zu erlernen. Ein Musiker gilt bis heute als herausragender Künstler der Madrigalen: Claudio Monteverdi. Die Werke dieses Komponisten, der 22 Jahre lang am Fürstenhof von Mantua wirkte, werden Samstag, 30. November um 18 Uhr im Audienzsaal Schloß Neuhaus aufgeführt. Zu diesem Ohrenschmaus lädt der Verein „Freundeskreis Mantua“ mit ihrer Vorsitzenden Ornella van Tongern ein.

Seite 316 von 411
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
PJ - ePaper
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Januar 2020
WoMDMDFSS
0112345
026789101112
0313141516171819
0420212223242526
052728293031
Februar 2020
WoMDMDFSS
0512
063456789
0710111213141516
0817181920212223
09242526272829
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

Our website is protected by DMC Firewall!