Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Paderborn. Am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember 2018 um 17.00 Uhr  lädt  die Opern- und Konzertsängerin Petra Merschmann zu einem stimmungsvollen und festlichen Weihnachtskonzert in die Marktkirche Paderborn ein.  Unter dem Titel „Gloria in excelsis Deo“ erklingen die schönsten klassischen Weihnachtslieder und Weihnachtsgesänge sowie festliche Hymnen von G. F. Händel , W. A. Mozart  über M. Praetorius bis hin zu P. Yon. Das Publikum ist nicht nur eingeladen, mitzuschwelgen, sondern der Weihnachtsstimmung beim Singen mehrerer Weihnachtslieder selbst Ausdruck zu verleihen. Neben der Sopranistin wirken Amalia, Julia du Theresia (Sopran) und der Favoritchor „Ensemble intermac“ mit. Die Gesamtleitung und Begleitung liegt in den Händen von Volker Merschmann.  Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzertes wird traditionsgemäß um eine Spende für von Leukämie betroffene Familien gebeten.  Einlass ist um 16.00 Uhr.

Paderborn. Am Heiligen Abend (Montag, 24. Dezember) beginnt um 16:00 Uhr das traditionelle Weihnachtssingen an der lebendigen Krippe vor der Paderborner Markt- und Jesuitenkirche. Der Paderborner Polizeichor lädt alle Interessierte ein, nicht nur dem Chorgesang zu lauschen, sondern auch vor dieser einladenden Kulisse gemeinsam Weihnachtslieder zu singen.

Landrat Manfred Müller und Malteser Hövelhof laden Obdachlose zum Drei-Gänge-Menü ein

Kreis Paderborn (krpb). Pfifferlingsuppe als Vorspeise, weiter geht es mit einem Westfälischer Sauerbraten mit Rotkohl, Schupfnudel und einer Birnenhälfte mit Preiselbeermarmelade und als Nachtisch ein Dessertbuffet mit frischem Obst und verschiedenen Cremes – wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen? Der Tisch ist für dieses feine Drei-Gänge-Menü festlich gedeckt mit Platztellern und Servierten und die aufmerksamen Kellner reichen die Essen und Getränke am Tisch – natürlich immer vornehm von rechts serviert. Zu Weihnachten gönnt sich jeder gerne etwas und ein vornehmer Restaurantbesuch gehört für viele zur Jahreszeit dazu. Aber die Szene spielt in keinem Restaurant. Und die Besucher sind keine wohlsituierten Bürger, die sich etwas Entspannung gönnen. Und gerade deshalb verströmt dieses Essen das warme Gefühl des wahren Weihnachtsgeistes.

Paderborn. Die im Mai 2018 gestartete Kindertageseinrichtung „Bohlenweg“ darf sich über ihre Leitung freuen: Ina Abend übernahm im April dieses Jahres die Leitung, nachdem Sie fast 18 Jahre lang als Leiterin der KiTa „Kinderhaus am Lippesee“ beschäftigt war. Auch konnte sie sich in diesem Jahr über ihr 25 jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Paderborn freuen, welches sie im August beging.

Der erste Paderborner Advents- und Weihnachtsliederwettbewerb kürte seine Gewinner

Paderborn. 68 Teilnehmer nahmen am 1. Paderborner Advents- und Weihnachtliederwettbewerb teil. In 5 Alterskategorien stellten sich die Teilnehmer mit jeweils 2 Liedvorträgen der Jury unter Leitung der Rektorin der International Musical Academy Petra Merschmann. Erfreulich für die Juroren war die Tatsache, dass neben Swing-, Rock und Pop-Nummern das traditionelle Liedgut zahlreich vertreten war. Ziel, so die Juryvorsitzende war es, die Tradition des Singens von Advents- und Weihnachtsliedern zu fördern.

Wolfgang Brenner und Dagmar Venus übergeben Grafik eines rumänischen Künstlers

Paderborn. Anlässlich der Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Paderborn, welches das Künstlerprojekt „1 st Graphic Symposium“ gefördert hat, überreichten die Künstler Wolfgang Brenner und Dagmar Venus Bürgermeister Michael Dreier eine Grafik des rumänischen Künstlers Ovidiu Pecta. Diese Grafik ist im Zuge des Symposiums entstanden, zu dessen Anlass zehn internationale und nationale Künstler in Paderborn zusammengekommen sind.

Erste Spende ist bereits unterwegs

Lichtenau. Die 14. Glückstour der Schornsteinfeger macht 2019 auch in Ostwestfalen-Lippe Station. Rund 40 Kaminkehrer aus ganz Deutschland radeln im Sommer traditionell zum Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks. Zwischendurch sammeln sie fleißig Spenden, um damit krebskranke Kinder zu unterstützen.

Aktion „Frohe Weihnachten für alle“ der Tafel Paderborn – über 800 Päckchen verteilt

Kreis Paderborn (krpb). Nieselregen, graue Wolken, ein Himmel, der bis zum Boden reicht. Der Dezember sieht an diesem Morgen nicht nach Weihnachten aus. Menschen warten vor dem Gymnasium St. Michael in Paderborn. Viele von ihnen sind verunsichert, blicken sichtbar beklommen zur Eingangstür. Denn wer hier ansteht, hat kaum das Nötigste zum Leben. Drinnen in der Turnhalle stapeln sich Weihnachtspäckchen. Uwe Hoffmann, Vorsitzender der Tafel Paderborn, gibt das Signal: „So, kann losgehen“. Die Türen öffnen sich: Einen ganzen Tag lang händigen die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel und die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums jene Päckchen aus, die einen Tag zuvor gespendet wurden. Für ein „Weihnachten für alle“, so auch das Motto der alljährlichen Weihnachtspäckchenaktion.

Griechenland-Solidaritätsabend mit Rolf Becker und Vasilis Pegidis

Paderborn. Trotz der nach wie vor sozial desaströsen Lage in Griechenland geriet der zweite Solidaritätsabend, eine Mischung aus Rezitation und Musik, zum ebenso informativen wie unterhaltsamen Event. Dass der Vortrag des Schauspielers und Gewerkschafters Rolf Becker, Dauergast beim Jahresausklang des Linken Forums, ein glühender Appell zur Errichtung eines Europas der Solidarität war, versteht sich von selbst. Dazu sang der aus Thrakien in Nordgriechenland stammende Musiker Vasilis Pegidis Lieder von Mikis Theodorakis, Georgos Moustaki und Nana Mouskouri und berichtete aus seiner Heimat.

Netzwerktreffen familienfreundlicher Unternehmen im Kreis Paderborn: Pflege und Erziehung – wie man die Vereinbarkeit von Familien und Beruf sicherstellt und Fachkräfte bindet

 Kreis Paderborn (krpb). Heiraten, Kinder bekommen, vielleicht ein Haus bauen oder kaufen, sich im Job etablieren oder sogar Karriere machen, sich um die pflegebedürftigen Eltern kümmern, und immer schön lächeln. Forscher nennen das die Rush Hour des Lebens und meinen insbesondere auch die Generation zwischen 30 und 40. Familienfreundliche Unternehmen haben verinnerlicht, dass sie insbesondere ihre weiblichen Führungs- und Fachkräfte nur halten können bzw. qualifizierte Beschäftigte hinzugewinnen, wenn sie darauf mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und Rahmenbedingungen reagieren. Im Kreis Paderborn zeichnete Landrat Manfred Müller in 2017 im Paderborner Kreishaus insgesamt 27 Unternehmen mit dem Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“ aus.

Seite 7 von 121
DMC Firewall is a Joomla Security extension!