Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Mo., 11. Feb. 2019

Malteser Wallfahrt nach Lourdes ist ausgebucht

So wie hier im März 2018 wird sich auch im April 2019 wieder eine große Pilgergemeinschaft nach Lourdes aufmachen – und sich zum Gruppenfoto vor der Rosenkranzbasilika aufstellen. So wie hier im März 2018 wird sich auch im April 2019 wieder eine große Pilgergemeinschaft nach Lourdes aufmachen – und sich zum Gruppenfoto vor der Rosenkranzbasilika aufstellen. Foto: Frank Kaiser

Aktuell 892 Teilnehmer | Über 80 Pilger auf der Warteliste, Mitfahrt im Bus noch möglich

Erzdiözese Paderborn. In zwei Monaten brechen wieder Pilgerinnen und Pilger aus der Erzdiözese Paderborn mit den Maltesern zur Wallfahrt nach Lourdes in Südfrankreich auf. Sowohl der Sonderzug ab Altenbeken und der Bus ab Paderborn als auch der Charterflug ab Paderborn-Lippstadt und der Linienflug ab Düsseldorf sind vollständig ausgebucht. Bereits über 80 Interessierte stehen auf der Warteliste. Jetzt wollen die Malteser noch mehr Busse einsetzen, um weiteren Menschen die Mitfahrt zu ermöglichen.

Was sich in den vergangenen Wochen abgezeichnet hat, ist jetzt eingetreten: Fast auf den Tag genau zwei Monate vor Abfahrt ist die Malteser Lourdeswallfahrt 2019 vom 11.-17. April ausgebucht. Der große Pilgerzug mit 15 Waggons ist mit 620 Teilnehmern bis auf den letzten Platz belegt. Genauso der Charterflug vom Flughafen Paderborn-Lippstadt mit 190 Pilgern und der Linienflieger ab Düsseldorf mit 40 Teilnehmern. Mit dem Bus ab Paderborn werden 42 Pilger anreisen. Insgesamt gehören 198 Kinder und Jugendliche zur Pilgergruppe, ebenso wie 40 schwer kranke Menschen, die in besonderen Abteilen vom Lourdes Krankendienst des Malteser Ordens umsorgt werden. Zum Team gehören auch 103 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienstes.

„Wir freuen uns sehr darauf, mit einer so großen Gemeinschaft zu pilgern“, sagt Franz Anton Becker aus Paderborn, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Malteser Lourdeswallfahrt. Hinsichtlich der Transportkapazität seien beim Zug und den Flügen die Grenzen des Machbaren jetzt erreicht. „Gerne möchten wir aber möglichst vielen Menschen die Reise zur Muttergottes möglich machen. Daher werden wir noch weitere Busse einsetzen.“ Außerdem fänden aktuell Gespräche mit den Hoteliers in Lourdes statt, um noch das ein oder andere Zimmer aufzustocken, so Becker.

Sieben Tage wird die Wallfahrt insgesamt dauern, beginnend mit dem 11. April. Im Marienwallfahrtsort Lourdes wird die Pilgergruppe über Palmsonntag mehrere Gottesdienste feiern. Vor allem an der Grotte, an der vor über 150 Jahren dem Mädchen Bernadette Soubirous die Mutter Gottes erschienen ist. „Selig ihr Armen, denn euch gehört das Reich Gottes“, lautet der Leitspruch der Pilgerfahrt 2019, die in diesem Jahr von Weihbischof Matthias König aus Paderborn begleitet wird.

Mehr Infos zur Wallfahrt: www.malteser-wallfahrten.de

DMC Firewall is a Joomla Security extension!