Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Do., 18. Apr. 2019

Amerikaner auf den Spuren ihrer jüdischen Vorfahren

Bürgermeister Michael Dreier begrüßte am Donnerstagmittag die Gäste vor dem Rathaus (v.l.): Hans-Georg Ilskens, Kulturamt Stadt Paderborn, Antony Gray, Katharina Meermeier, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V., Janet Gray und ihre Enkelin Danielle, ihren Schwiegersohn Nathan und ihren Enkel Benjamin, ihre Tochter Debbie mit der Enkelin Ariana sowie Monika Schrader-Bewermeier von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V. Bürgermeister Michael Dreier begrüßte am Donnerstagmittag die Gäste vor dem Rathaus (v.l.): Hans-Georg Ilskens, Kulturamt Stadt Paderborn, Antony Gray, Katharina Meermeier, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V., Janet Gray und ihre Enkelin Danielle, ihren Schwiegersohn Nathan und ihren Enkel Benjamin, ihre Tochter Debbie mit der Enkelin Ariana sowie Monika Schrader-Bewermeier von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V. Bildrechte: Stadt Paderborn | Fotograf: Joanna Becker

Besuch in Paderborn

Paderborn. Das ehemalige Kaufhaus Steinberg und Grüneberg, bekannt als „Haus Pötz“ am Rathausplatz 7, prägt noch heute die Architektur der Innenstadt. Bis zum Jahre 1937 war es im Besitz der Familie Grünebaum. Unter dem Druck der Nationalsozialisten wurde es zwangsenteignet. Heute macht eine Erinnerungstafel am Haus auf die Geschichte aufmerksam.

Am Donnerstagmittag waren Antony Gray und Ehefrau Janet als Nachfahren der Familie Grünebaum zum wiederholten Male Gast in Paderborn. Mit dabei waren auch deren Tochter Debbie mit ihrem Ehemann Nathan sowie den Kindern Ariana, Danielle und Benjamin, die noch nicht in Paderborn waren, aber die Stadt gerne kennenlernen möchten.

Der Besuch wurde von Monika Schrader-Bewermeier und Katharina Meermeier von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Paderborn organisiert.

Bürgermeister Michael Dreier freute sich sehr, den Besuch aus Amerika im historischen Rathaus begrüßen zu können.

Our website is protected by DMC Firewall!