Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Mi., 09. Okt. 2019

Kennzeichnung der Häftlinge in den Konzentrationslagern

Ein lila Stoffdreieck auf der Uniform stand für die Häftlingskategorie „Bibelforscher“ Ein lila Stoffdreieck auf der Uniform stand für die Häftlingskategorie „Bibelforscher“ Foto: Lina Loos für das Kreismuseum Wewelsburg

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 13. Oktober, um 15 Uhr in der Wewelsburg, Eintritt frei

Kreis Paderborn (krpb). „Kennzeichen für Schutzhäftlinge in den Konzentrationslagern“: Auf diese Schautafel stoßen Gäste der Wewelsburg bei ihrem Rundgang durch die historischen Räume des ehemaligen Wachgebäudes und den Nordturm. Farbige Stoffdreiecke, aufgenäht auf Jacken und Hemden der KZ-Häftlinge, dienten den SS-Wachmännern dazu, den Grund der Inhaftierung zu erkennen. Violett stand beispielsweise für „Bibelforscher“ (Zeugen Jehovas). Die Spitze zeigte nach unten. Aufgrund dieser Form wurden die stigmatisierenden Stoffdreiecke auch Winkel genannt. Durch die hierarchische Einordnung der Häftlingsgruppen entwickelte die SS ein System der sozialen und rassenideologischen Differenzierung. Die Museumspädagogen des Kreismuseums Wewelsburg erläutern am Sonntag, 13. Oktober sowohl die lokalen Ereignisse in Wewelsburg als auch die europäischen Dimensionen der SS-Aktivitäten. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude der heutigen Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945.

Die Ausstellung „Ideologie und Terror der SS“ zeigt auf einer Fläche von 850 Quadratmetern die lokale Geschichte der SS in der Wewelsburg und des hiesigen Konzentrationslagers und bettet diese in eine umfangreiche Gesamtdarstellung der Schutzstaffel ein. Inhaltlich endet die Ausstellung nicht 1945, sondern beleuchtet unter anderem die Aufarbeitung des SS-Terrors nach dem Krieg, die heutige Rezeption des historischen Ortes Wewelsburg und das Nachkriegsleben von Tätern und Opfern.

Teilnahmebeitrag für die Führung: Erwachsene 3 €, ermäßigt 1,50 €, Familienkarte 6 €. Für Inhaber einer Jahreskarte ist die Führung kostenlos.

August 2019
WoMDMDFSS
311234
32567891011
3312131415161718
3419202122232425
35262728293031
PJ - ePaper
August 2019
WoMDMDFSS
311234
32567891011
3312131415161718
3419202122232425
35262728293031
September 2019
WoMDMDFSS
351
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030
Oktober 2019
WoMDMDFSS
40123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

DMC Firewall is a Joomla Security extension!