Titelkopf des Paderborner Journals

Die Wochenzeitung im Kreis Paderborn
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Firmennews zur Corona-Zeit
 
Mo., 18. Mai. 2020

LOS Paderborn

Alles nur Konzentrationsmangel?

Wenn Kinder und Jugendliche Probleme mit dem Lesen und Recht-schreiben haben und wenn schlechte Zeugnisnoten drohen – in Deutsch, in Englisch, aber auch in anderen Fächern –, suchen viele Eltern nach einer Erklärung. Tatsächlich ist es häufig schwierig zu unterscheiden, ob eine Lese-/Rechtschreibschwäche vorliegt oder ob vorrangig ein Konzentrationsmangel besteht. Das LOS Paderborn beschäftigt sich seit 15 Jahren mit dieser Problematik und bietet eine gezielte pädagogische Förderung an.

„Ich erhalte oft Anrufe besorgter Mütter, deren Kinder Schwierigkeiten mit der Recht¬schreibung oder dem Lesen, ob in Deutsch oder Englisch, haben“, so Sylvia Heesch, Institutsleiterin des LOS, des Lehrinstituts für Orthographie und Sprach¬kompetenz, in Paderborn. „Immer wieder wird dabei die Frage gestellt, ob es sich eventuell um eine Lese-/Rechtschreibschwäche handelt oder ob die Ursache nicht vielleicht eher Probleme in der Aufmerksamkeit sind. Tat-sächlich sind Schwierigkeiten in der Rechtschreibung bzw. im Lesen und Schwie¬rigkeiten in der Aufmerksamkeit eng miteinander verbunden und es ist nicht immer leicht festzustellen, was die Henne und was das Ei ist.“

Unabhängig von der Ursache des Konzentrationsmangels gilt, dass eine klare Struk¬turierung der Aufgabenstellung und des Lernumfeldes eine wesentliche Hilfe ist. Es gilt, gewissermaßen ein Korsett zu bauen, in dessen Rahmen der Schüler sich auf das Lernen konzentrieren kann. Die Anforderung muss auf den Lernstand des Schülers abgestimmt sein. Klare Vorgaben und eine enge Füh¬rung helfen, die Aufgabe konzentriert zu bewältigen. „Das Lob für die An-stren¬gung des Schülers erhöht die Motivation für die weitere Leistung“, so Sylvia Heesch.

Doch wie groß die Probleme mit dem Lesen, Schreiben und der Aufmerksam-keit auch sind, auf welcher Schule oder in welcher Klasse der Betroffene in-zwi¬schen auch ist, mit einer pädagogischen Therapie kann ihm geholfen wer-den. Kinder, Jugendliche und auch junge Erwachsene können ihre Lese-/Recht¬schreibschwäche bzw. ihre Aufmerksamkeitsprobleme durch eine kon-se¬quente Förderung überwinden und den ihrer Neigung und Begabung ent-spre¬chenden schulischen und beruflichen Abschluss erreichen. Das belegen nicht nur mehrere wissenschaftliche Studien, sondern auch unzählige Beispiele aus dem Alltag des LOS Paderborn. „Gerade letzte Woche war eine Mutter hier, die mir berichtete, dass ihr Sohn, ein früherer Schüler im LOS, nun eine Ausbildungsstelle im kaufmännischen Bereich gefunden hat“, berichtet die Institutleiterin des LOS Paderborn.

Eltern können bei Verdacht auf eine Lese- und Rechtschreibschwäche ihr Kind im LOS nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 05251-870 49 30 testen lassen. Test und Beratung sind kostenlos und die meisten Schüler ab¬sol¬vieren den etwa halbstündigen Test gerne.

Weitere Informationen zu LOS unter www.los-paderborn.de.

Kontakt: LOS Paderborn, Sylvia Heesch, Rathausplatz 9, 33098 Paderborn Telefon: 05251-870 49 30, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr in dieser Kategorie: « ELEMENTS Paderborn AK Schlüsseldienst »
März 2020
WoMDMDFSS
091
102345678
119101112131415
1216171819202122
1323242526272829
143031
PJ - ePaper
März 2020
WoMDMDFSS
091
102345678
119101112131415
1216171819202122
1323242526272829
143031
April 2020
WoMDMDFSS
1412345
156789101112
1613141516171819
1720212223242526
1827282930
Mai 2020
WoMDMDFSS
18123
1945678910
2011121314151617
2118192021222324
2225262728293031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

DMC Firewall is a Joomla Security extension!