Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Paderborn (lwl). Im Vorfeld von Bauarbeiten ist ein Team der Stadtarchäologie Paderborn unmittelbar am Dom auf Gräber aus dem Mittelalter gestoßen. Die drei Bestattungen gehören zu Personen, die aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten stammen.

Die Verlegung von neuen Abwasser- und Stromleitungen an der Südostseite des Doms erforderte einen Einsatz der Archäologen. Wo heute nur noch eine kleine grüne Wiese zu sehen ist, lag schon im Mittelalter ein Friedhof. Hier legten die Wissenschaftler des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zwei Probegrabungen an. Direkt unter der Grasnarbe stießen sie in beiden Fällen auf Bestattungen.

Paderborn. Nach 14 Jahren blickt die Geistliche Begleiterin Christa Mertens im Diözesanverband Paderborn der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) auf ein bewegendes Ehrenamt zurück. Mit Diözesanpräses Roland Schmitz hat sie die Vision von Gleichberechtigung in der Kirche vorgelebt. Ihr wichtigstes Anliegen ist die Begleitung und Förderung von Frauen, die ihre eigene Spiritualität suchen und aktiv leben. So wurden im ganzen Bistum 155 Geistliche Begleiterinnen ausgebildet und in ihre Ämter auf kfd-Bezirks- und Ortsebene berufen. Von 2009 bis 2013 engagierte sich Christa Mertens im kfd-Bundesvorstand.

Anne Broden referiert bei der Integrationskonferenz im Historischen Rathaus Paderborn

Paderborn. Um Diskriminierung und Rassismus geht es bei der diesjährigen Integrationskonferenz der Stadt Paderborn. Am Freitag, 15. März, sind ab 15.00 Uhr alle an dem Thema Integration und Antidiskriminierung Interessierten ins Historische Rathaus der Stadt Paderborn eingeladen. Nach einer offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Michael Dreier startet die Integrationskonferenz an diesem Tag mit einem Vortrag von Anne Broden.

Die Referentin beschäftigt sich mit den Themenfeldern Migrationspädagogik, Rassismus- und Antisemitismuskritik sowie Rechtsextremismusprävention. Der rote Faden ihrer Arbeit basiert auf der Frage, wie wir mit Differenzen und Ungleichheit umgehen – sowohl auf persönlich fachlicher Ebene, als auch in der Organisation beziehungsweise Einrichtung und letztlich auch gesamtgesellschaftlich.

Foto-Ausstellung „Sorgearbeit“ von Marlene Pfau bis zum 28. Februar im Kreishaus zu sehen

Kreis Paderborn (krpb). Sie leben mit im Haushalt, treten ein in die intimste Privatsphäre, waschen morgens und reichen Essen und stehen in der Nacht auf, wenn ihre Hilfe gebraucht wird – zwischen 150.000 und 300.000 ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte, insbesondere aus Osteuropa, arbeiten in deutschen Haushalten und kümmern sich dort um pflegebedürftige Menschen. Um ihre stille Arbeit zu würdigen und öffentlich zu machen, hat Fotografin Marlene Pfau die Betreuungskraft Danuta Banasiak bei ihrer Arbeit begleitet. Die dabei entstandenen eindrücklichen Bilder sind im Foyer des Kreishauses zu sehen.

Interessante Angebote aus Kunst, Kultur oder Sport für Kinder und Jugendliche

Paderborn. Die Stadt Paderborn hat auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche in den Ferien zusammengestellt. Das aktuelle Programmheft beinhaltet ein buntgemischtes Angebot aus Tagesausflügen, Workshops, Camps und Reisen – präsentiert vom Jugendamt, Paderborner Sportservice, Kulturrucksack, Kinderbibliothek sowie der Volkshochschule. Egal welche Angebote aus Kunst, Kultur oder Sport ausprobiert werden, Langeweile ist Fehlanzeige!

Kirchentagsonntag - 350 Menschen kamen in die Abdinghofkirche

Paderborn. (ekp/wels). 350 Menschen besuchten am Sonntag, 17. Februar, den ersten von zwei Auftaktgottesdiensten im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn zum diesjährigen Kirchentag in Dortmund. Der zweite wird am Sonntag, 24. Februar, um 11 Uhr in Warburg, in der Kirche Maria im Weinberg gefeiert. Neun evangelische Kirchengemeinden aus dem Kreis Paderborn hatten ihren Sonntagsgottesdienst nach Paderborn in die Abdinghofkirche verlegt. Vom 19. bis 23. Juni 2019 lädt der Deutsche Evangelische Kirchentag, der seit 1949 alle zwei Jahre in einer anderen Großstadt stattfindet, zum dritten Mal nach Dortmund ein. Als Losung wurde ein Wort aus 2. Könige 18,19 ausgesucht: „Was für ein Vertrauen“.

Inge-Ransenberg- Weg erinnert an Schicksal von jüdischer Neunjähriger

Paderborn. Inge Ransenberg gilt als das jüngste jüdische Kind, das im Alter von neun Jahren in Auschwitz vergast wurde und zwischenzeitlich im jüdischen Waisenhaus der Provinzen Rheinland und Westfalen Zuflucht gesucht hatte. An das Schicksal des Mädchens erinnert von nun an ein Weg auf dem Gelände der Paderborner Universität.

Paderborn. In der Caritas-Radwerkstatt am Frankfurter Weg werden Fahrräder für Flüchtlinge repariert und aufbereitet. Das hilft Geflüchteten in Paderborn Fuß zu fassen und macht dem ehrenamtlichen Helfern viel Freude. Jetzt sucht das Team Verstärkung.

Ins Leben gerufen wurde die Radwerkstatt durch den Caritas-Fachdienst für Integration und Migration (MiCado). Rolf Weise (74), Martin von Oppenkowski (54) und Dieter Gardner (68) sind den geflüchteten Menschen bei der Reparatur jeden Dienstagnachmittag von 14 bis 16 Uhr  ehrenamtlich behilflich.

Büren. Bereits zum 8. Mal veranstaltet die Rektorin der International Musical Academy Petra Merschmann die Musical-Ferienfreizeit im Jugendwaldheim in Ringelstein (Büren). Die Freizeit richtet sich an Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren, insbesondere an solche, die an Leukämie erkrankt oder von einer Leukämieerkrankung im Familienumfeld betroffen sind. Schirmherr ist wiederum Landrat Manfred Müller. Vom 13. bis 20. Juli 2019 erarbeiten die Teilnehmer ein  Konzertprogramm aus Musicalquerschnitten und Filmmelodien, das am Abschlusstag auf der Wewelsburg aufgeführt wird.

Gemeinsame Ausbildung in den Pflegeberufen

Paderborn. Das Bildungszentrum und das Helene-Weber-Berufskolleg haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Damit besiegeln sie eine Zusammenarbeit bei der Ausbildung in den Pflegeberufen und Pflegeassistenzberufen. Die Kooperation umfasst unter anderem die gegenseitige Unterstützung bei der Gewinnung von Auszubildenden, die Hilfe bei der Bewerbung um Praktikumsplätze und die gemeinsame Durchführung von Informations- bzw. Lehrveranstaltungen.

Mutter entbindet Kinder ohne Kaiserschnitt

Paderborn. In der Geburtshilfeabteilung an der Frauen- und Kinderklinik St. Louise in Paderborn gab es wieder eine außergewöhnliche Geburt: Die Drillinge Rafael, Jakob und Suryana Emma kamen am 22. Januar auf natürlichem Weg zur Welt – ohne Kaiserschnitt. Eine natürliche Drillingsgeburt ist deutschlandweit  ausgesprochen selten. Das St. Louise-Geburtshilfe-Team begleitete in den letzten Jahren bereits sechs solcher ganz besonderen Mehrlingsgeburten.

Paderborn. Die frostfreie Wetterlage macht es möglich: Ab sofort ist sie wieder unterwegs, die Kaugummi-Maschine des ASP. Regelmäßig im Frühjahr werden Mitarbeiter dafür eingeteilt, den unzähligen Kaugummiflecken an den Kragen zu gehen. Heißer Wasserdampf, ein umweltfreundliches Reinigungsmittel, eine kleine Drahtbürste und viel Geduld sind erforderlich, denn jeder Fleck muss einzeln behandelt werden. Durch den regelmäßigen Einsatz hält sich die Verschmutzung auf dem Paderborner Pflaster in Grenzen, allerdings werden dafür auch durchschnittlich 900 Arbeitsstunden im Jahr aufgewendet. Der stellvertretende ASP-Betriebsleiter Dr. Dietmar Regener: „Dabei entstehen Kosten von rund 20.000 Euro pro Jahr, die über die Straßenreinigungsgebühren finanziert werden müssen.“

Paderborn. Der demographische Wandel, aber auch der Fortschritt in Medizin und Pharmazie stellen kaum ein medizinisches Fachgebiet vor so große Herausforderungen wie die Innere Medizin. Immer mehr ältere Menschen sind mehrfacherkrankt. Die Ärzte im Krankenhaus müssen beispielsweise neben der akuten Lungenentzündung auch noch den Diabetes behandeln und komplexe Stoffwechselprozesse im Blick behalten. Dies erfordert einerseits eine hohe Spezialisierung und andererseits eine sehr schnelle, enge Abstimmung der Fachärzte untereinander. Um dies sicherzustellen, vereint das Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn die drei Fachbereiche Innere Medizin, Gastroenterologie und Pneumologie seit Jahresbeginn unter einem breiten, gemeinsamen Klinikdach. Die Geschäftsführung der BBT-Gruppe ernannte den bisherigen gastroenterologischen Chefarzt Dr. med. Ulrich Pannewick zum Chef der neuen Gesamtklinik. Vertreten wird er von Dr. med. Andreas Zaruchas als Leitenden Arzt.

Mo., 18. Feb. 2019

Mit Musik etwas Gutes tun

Spenden für das Projekt Kinder-Reigen e.V.

Paderborn. Das „Sunday-Orchestra” und die „Mardi-Jazz-Big-Band”, Orchester der Städtischen Musikschule unter der Leitung von Reiner Franzke, haben über mehrere Jahre einen Spenden-Betrag von 26.500 € sammeln können. Möglich gemacht wurde dies durch Spenden aus den jährlichen Weihnachtskonzerten im Historischen Rathaus. Diese Spenden kommen dem Verein Kinder-Reigen e.V. in Rumänien zu Gute.

Karten für die bekannte Operette ab 18. Februar erhältlich

Paderborn. „Der Vetter aus Dingsda“ kommt als Vorstellung für Senioren in die PaderHalle. Das Landestheater Detmold spielt die bekannteste Operette von Eduard Künneke am Mittwoch, 20. März, um 15.00 Uhr auf Einladung des Kulturamts und des Seniorenbüros des Sozialamtes der Stadt Paderborn.

Paderborn. Mit Erstaunen registriert die SPD-Fraktion Paderborn, dass die Ratsfraktion der Grünen die Unterschriftenaktion für das Bürgerbegehren gegen die Pläne zur Errichtung des Neubaus der Stadtverwaltung Am Abdinghof unterstützen wird. „Warum die grüne Ratsfraktion zum jetzigen Zeitpunkt auf den bereits fahrenden Zug der Sammlungsbewegung der Kritiker aufspringt, ist mir wirklich schleierhaft“, kommentiert der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Franz-Josef Henze, entsprechende Pressemitteilungen. „Hinzu kommt, dass für mich und die SPD-Fraktion auch die Begründung für diesen Schritt aus dem bisherigen Verfahrensablauf und der Haltung der Grünen im  Zuge der Beratung nicht erkennbar war und rational nicht nachvollziehbar ist, auch wenn die Grünen auf ihre ablehnende Haltung bei der Abstimmung im November letzten Jahres verweisen werden“.

Stabilisierung elektrischer Energienetze mit innovativem Netzregler

Paderborn. Der regionale Netzbetreiber Westfalen Weser Netz GmbH (WWN) hat zu Beginn diesen Jahres in Kooperation mit dem Fachgebiet Elektrische Energieversorgung der Hochschule Südwestfalen, Abteilung Soest, das Forschungsprojekt „DigOS-MELS“ zur Digitalisierung elektrischer Stromnetze gestartet. Es ist innerhalb der Förderinitiative „Digitale Modellregion“ angesiedelt. Mit innovativer Leistungselektronik und Messtechnik sollen digitale Funktionen zur Netzstabilisierung unter Realbedingungen getestet werden. In einem offiziellen Rahmen überreichte Anke Recklies, Vizepräsidentin der Bezirksregierung Detmold, am 11. Februar der WWN und der Hochschule Südwestfalen den Förderbescheid.

„Ihr guter Name ist gefragt……“

Paderborn. Insbesondere für Unternehmen sind die „weichen“ Standortfaktoren von großer Bedeutung. Gute Freizeit-, Erholungs- und Sportangebote sind bei der Gewinnung von Fachkräften immer wichtiger. Diese Möglichkeiten bieten der SC Grün Weiß Paderborn und der Paderborner Osterlauf.

Europa schottet sich an. Deutschland optimiert die Abschiebe-Maschinerie.

Paderborn. Mit deutlicher Kritik an den politischen Führungsleuten in der Bunderepublik zog Reinhard Borgmeier, Sprecher des Flüchtlingsrats, eine flüchtlingspolitische Bilanz des Jahres 2018. Das Schicksal von zigtausenden Geflüchteten sei zum Spielball von Wahlkämpfen geworden. Auf dem Rücken von Flüchtlingen werde Stimmung gemacht und die gesellschaftlichen Koordinaten nach rechts verschoben.

Paderborn. In einer Kleinen Anfrage an das Familienministerium hat Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW, Auskunft über die Öffnungszeiten der Kitas in Nordrhein-Westfalen begehrt. Die Antwort liegt nun vor. Dazu erklärt Dennis Maelzer:

„In Umfragen gibt die Mehrheit der nordrhein-westfälischen Eltern an, dass sich die Kita-Öffnungszeiten nicht an ihren tatsächlichen Bedarfen orientieren. Darauf deutet auch die Antwort auf die Kleine Anfrage hin. Nur 4 Prozent der Kitas haben in NRW nach 17 Uhr noch geöffnet. Wir wollen, dass für alle Eltern in Nordrhein-Westfalen eine Kita mit Öffnungszeiten von 7 Uhr bis 18 Uhr wohnortnah zu erreichen ist.

Kreishauserweiterung kostet rund 2,8 Millionen Euro mehr

Kreis Paderborn (krpb). Die ursprünglich angesetzten 7,8 Millionen Euro für die geplante Erweiterung des Kreishauses reichen nicht aus: „Nach Vorliegen von über 80 % der Ausschreibungsergebnisse sind die kalkulierten Kosten leider nicht zu halten. Die Baubranche boomt, die Auftragsbücher sind prall gefüllt, die Materialkosten enorm gestiegen. Und das schlägt sich auch in den Preisen nieder “, erläutert der technische Dezernent der Paderborner Kreisverwaltung, Martin Hübner. Ganz bewusst habe die Kreisverwaltung über 80 % der Gewerke gleichzeitig ausgeschrieben, um einen Gesamtüberblick über die tatsächlichen Kosten zu bekommen. Die Verwaltung rechnet zusätzlich noch einmal mit rund 2,8 Millionen Euro, um den Neubau realisieren zu können. Insgesamt kostet der Erweiterungsbau des Kreishauses rund 10,6 Millionen Euro. Das Land beteiligt sich mit 3,8 Millionen Euro im Rahmen des Kommunalinvestitionsfördergesetzes. Die fehlenden Mittel müssen außerplanmäßig bereitgestellt und bewilligt werden. Deshalb beschäftigt sich der Kreisausschuss am kommenden Montag, 18. Februar, mit den Mehrkosten. Die abschließende Entscheidung trifft der Paderborner Kreistag in seiner Sitzung am 25. Februar.

Förderbescheid für Serviceportal übergeben: Digitales Bürgerbüro auf den Weg gebracht

Kreis Paderborn (krpb). Bauanträge vom heimischen Sofa aus stellen und den Bearbeitungsstand jederzeit online einsehen können, das Auto von zu Hause aus an- oder abmelden, Termine online vereinbaren und natürlich auch alle Gebühren gleich am heimischen PC bezahlen können: Das so genannte digitale Bürgerbüro soll möglichst viele Behördengänge künftig überflüssig machen. „Wir möchten die Digitalisierung in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger zu stellen“, betont Landrat Manfred Müller. Ein Meilenstein auf diesem Weg ist das so genannte Serviceportal, eine Art elektronische Kommunikationsplattform: Der bestehende Internetauftritt der Kreisverwaltung Paderborn wird mit Hilfe der Portaltechnologie bis 2022 so ausgebaut, dass zentrale Verwaltungsdienstleistungen online abrufbar sind. Gut eine Million Euro werden investiert, um die technischen Voraussetzungen für eine Art Verwaltungswarenkorb inklusive Bezahlfunktion zu realisieren. Landrat Manfred Müller konnte jetzt den Förderbescheid der Bezirksregierung Detmold aus den Händen von Jens Kronsbein, Leitung der Abteilung Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft der Bezirksregierung Detmold entgegennehmen. „Mit dem Baustein Serviceportal wird die Digitalisierung für den Bürger erlebbar“, betont Kronsbein. Ihm liege sehr am Herzen, dass Behördengänge künftig einfach, sicher und schnell erledigt werden könnten. Das Serviceportal sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Rund 80 Prozent fördert das Land NRW. 20 Prozent übernimmt der Kreis. Der Paderborner Kreistag hatte im August 2018 den Weg frei gemacht für den finanziellen Eigenanteil in Höhe von rund 213.000 Euro.

Paderborn. Die 150. Ausgabe der Paderborner Universitätsreden (PUR) ist erschienen und setzt damit die überregional bekannte Traditionsreihe fort. Am 15. Januar hielt Prof. em. Dr. Hans-Joachim Warnecke im Rahmen des Studiums für Ältere einen Vortrag zum Thema „Wasser – eine unerschöpfliche Ressource? Politische, soziale und technische Herausforderungen“. Warnecke übernahm 1998 die Professur für Technische Chemie und Chemische Verfahrenstechnik an der Universität Paderborn und ist seit seiner Emeritierung im Jahr 2012 Hochschulbeauftragter des Studiums für Ältere sowie Mediator.

Mo., 18. Feb. 2019

Ein Leben nach der Vierzig

Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter: Jahresempfang setzt sich kritisch mit dem Stand der Digitalisierung auseinander. Goldene Juniorennadel für Christian Horlitz.

Paderborn. Einen Jahresempfang voller Highlights feierten nun die Wirtschaftsjunioren Paderborn+Höxter im Rathaus der Stadt Paderborn. Im Mittelpunkt stand neben den Gastrednern und der Verleihung der goldenen Juniorennadel besonders das 25-jährige Jubiläum des Wirtschaftsclubs.

Delbrücker SC: Der erfahrene Jugendtrainer wird sportlicher Leiter der U8 bis U15-Teams

Delbrück
. Der Delbrücker SC treibt die Entwicklung seines Nachwuchsbereichs voran. Mit Sebastian Hegers konnte der Sportclub nun einen weiteren sportlichen Leiter gewinnen. Der 34-Jährige verfügt über jahrelange Erfahrungen im Jugendfußball und beginnt seine Tätigkeit ab dem 1. März.

Hövelhof. In seiner Sitzung vom 14. Februar hat sich der Gemeinderat der Sennegemeinde Hövelhof für das Konzept des Malteser Hilfsdiensts für eine neue Kindertagesstätte ausgesprochen und dies dem Kreis Paderborn empfohlen. „Über das Vertrauen der Gemeinde Hövelhof freuen wir uns sehr und hoffen nun auf eine schnelle Beauftragung durch das Kreisjugendamt“, sagt Andreas Bierod, Diözesangeschäftsführer der Malteser im Erzbistum Paderborn.

„Wir wollen nicht nur eine langfristige Einrichtung ab dem Kindergartenjahr 2020/21 betreiben, sondern auch eine Übergangseinrichtung ab diesem August für das Kindergartenjahr 2019/20 anbieten“, so Bierod. Dazu wird die Gemeinde Hövelhof zu einer Informationsveranstaltung für Eltern einladen. „Für die Übergangseinrichtung sind wir im Gespräch mit einem Vermieter von Räumlichkeiten in Hövelhof. Genauere Ortsangaben können wir derzeit noch nicht machen, da uns noch kein abschließender Vertrag vorliegt.“ Spätestens zur Informationsveranstaltung sollen konkrete Infos folgen.

Delbrücker: Werder-Fanclub „Delbrücker Jungs“ hat einen eher ungewöhnlichen Start und sucht weitere Interessenten

Delbrück. Diese Zeremonie werden die Gründungsmitglieder des neuen Werder Bremen Fanclubs „Delbrücker Jungs“ so schnell nicht vergessen. Zumal der aus dem TV bekannte Fußball-Entertainer und bekennende Werder Fan, Arnd Zeigler, die Clubwerdung erst möglich machte.

Do., 14. Feb. 2019

Infoabend im AWO Leo

Sprachreisen für bessere Englisch-Noten

Paderborn. Beim „Infoabend Sprachreisen“ im Mehrgenerationenhaus AWO-Leo, Leostraße 45, können sich interessierte Eltern und Schüler am 21. Februar ab 18.00 Uhr unverbindlich über die beliebten AWO-Sprachreisen nach England informieren. Das seit vielen Jahren bewährte Angebot bietet Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, ihre Englischkenntnisse in den Schulferien deutlich zu verbessern. Auf dem Infoabend stellen die Veranstalter diese wohldosierte Kombination aus Lernen und attraktivem Freizeitprogramm persönlich vor und stehen für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung wird unter der Rufnummer 05251/29066-14 erbeten.

Do., 14. Feb. 2019

Kurs zur Stillvorbereitung

Informationen und Erfahrungsaustausch

Paderborn. Das Team der Geburtshilfe der Frauen- und Kinderklinik St. Louise lädt werdende Eltern am Mittwoch, 20. Februar, zu einem Kurs zum Thema „Stillvorbereitung“ ein. Um 17 Uhr informiert eine erfahrene Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) der Klinik für Geburtshilfe über das Stillen sowie über Stillpositionen und Anlagetechniken.

„Das Spiel des Lebens“

Paderborn. Der Matthäus-Pfarrbezirk der evangelischen Kirchengemeinde Paderborn lädt vom 19. bis 25. Februar an fünf Abenden zur Themenwoche „Das Spiel des Lebens“ ein, jeweils um 19.30 Uhr in der Matthäus-Kirche Paderborn, Rotheweg 63. Der Eintritt ist frei. Als Redner konnte Henrik Ermlich, Evangelist beim Missionswerk „friends“ in Marburg, gewonnen werden, der bereits 2017 zu Gast war.

Paderborn. Am 31.01. haben sich über 20 Kinder und Jugendliche zum zweiten von insgesamt drei geplanten Beteiligungsworkshops zum neuen Skatepark in Büren getroffen. Nach der Präsentation des nach den Wünschen und Ideen der Kinder und Jugendlichen geänderten Entwurfes hatten die Teilnehmer erneut die Gelegenheit, sich mit ihrem neuen Skatepark auseinander zu setzten.

Am 17. Februar in der Abdinghofkirche Paderborn / 24. Februar in Maria im Weinberg Warburg

KIRCHENKREIS/PADERBORN/WARBURG (ekp). Vom 19. bis 23. Juni 2019 findet in Dortmund der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Mit zwei zentralen Gottesdiensten (in Paderborn und Warburg) wird sich der Evangelische Kirchenkreis Paderborn auf den Dortmunder Kirchentag einstimmen.

Im Kreis Paderborn wird der Gottesdienst gefeiert am Sonntag, 17. Februar, dem Kirchentagssonntag, um 11 Uhr in der Paderborner Abdinghofkirche.

Multimediavortrag am Montag im Historischen Rathaus

Paderborn. „Südamerika querdurch - vom Pazifik zum Atlantik“ ist der Titel eines spannenden Multimediavortrags der beiden Weltumradler Axel Brümmer & Peter Glöckner, zu dem die Volkshochschule am Montag, 18. Februar, um 19 Uhr in das Historische Paderborner Rathaus einlädt.

Öffentliche Plätze müssen öffentlich bleiben

Paderborn. Der Neubau des Paderborner Hauptbahnhofs scheint näher zu rücken. Nun liegt eine neue Planung vor, die eine deutliche Verbesserung darstellt.

„Über Architektur und Baustil kann man zurecht streiten. Bundesweit wird derzeit zwischen Flensburg und Bodensee nahezu einheitlich so gebaut. Ein anderer Entwurf steht aber leider nicht zur Debatte. Der Investor hat sich bewegt und schafft durch einen überdachten Kolonnadengang mehr Platz vor dem Bahnhof. Das löst zwar nicht alle verkehrlichen Probleme, schafft aber eine Stück Entzerrung. Im Gegenzug kann ein weiteres Stockwerk als Kompensation aufgesetzt werden. Diesen Teil der Planung kann die Linksfraktion mittragen“, kommentiert Reinhard Borgmeier, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion, die Vorlage für den Bauausschuss am kommenden Donnerstag, „in einer wachsenden Großstadt ist es bei begrenzten Grundstücksresourcen ohnehin sinnvoller in die Höhe statt in die Fläche zu bauen.“

Paderborn. Im Dezember 2018 sind die Einwohnerzahlen der Bevölkerung mit Hauptwohnsitz in der Stadt Paderborn weiter gestiegen. Das teilt die Stadt Paderborn mit.

Die Einwohnerzahl Paderborns liegt derzeit bei 152.422 Bürgerinnen und Bürgern mit Hauptwohnsitz. 76.190 männliche und 76.232 weibliche Einwohner fallen unter diese Zahl, wobei bei der männlichen Bevölkerung ein Zuwachs von 310 Personen, darüber hinaus bei der weiblichen Bevölkerung ein Zuwachs von 439 Personen verzeichnet werden konnte. Hinzu kommen noch weitere 4.399 Einwohner mit Nebenwohnsitz in Paderborn. Folglich beläuft sich die Zahl der derzeitigen wohnberechtigten Bevölkerung auf 156.821 Personen.

Brüderkrankenhaus startet Personaloffensive

Paderborn. Am 1. Januar 2019 ist das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) in Kraft getreten, das unter anderem regelt, dass „jede zusätzliche und jede aufgestockte Pflegestelle am Bett vollständig finanziert wird“. Das Direktorium des Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn hat daraufhin beschlossen, diese Finanzierungschance des Gesetzgebers zu nutzen und eine Personaloffensive zu starten.

Paderborn. In der ersten Sitzung der neuen Wohnungsgesellschaft Paderborn mbH wurde Bürgermeister Michael Dreier zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte das Gremium den SPD-Fraktionsvorsitzenden im Paderborner Rat, Franz-Josef Henze.

Der Gründung einer Wohnungsgesellschaft für Paderborn hatte der Paderborner Stadtrat im November des letzten Jahres einstimmig zugestimmt. Die Wohnungsgesellschaft wird zum Start anfänglich mit einem Stammkapital von 500.000 Euro ausgestattet. Erhebliche Aufstockungen sind geplant. Interimsgeschäftsführer ist Daniel Rohring, Dipl.-Wirtschaftsingenieur bei den Wasserwerken Paderborn GmbH. Mittelfristig ist geplant, dass sich auch die Paderborner Bürgerinnen und Bürger als Kapitalgeber an der Finanzierung der Wohnungsgesellschaft beteiligen können.

Lödige Industries liefert Luftfrachtausrüstung für Paderborn-Lippstadt Airport

Paderborn. Der Paderborn-Lippstadt Airport weitet sein Luftfrachtangebot für die regionale Wirtschaft aus und setzt bei technischen Neuanschaffungen auf Lödige Industries aus Paderborn. Im Zuge der Investition in ein Frachthandlingsystem baut der Flughafen seine Möglichkeiten im Bereich der Beförderung sowie der Be- und Entladung von Luftfrachtcontainern (ULD) aus. Am Airport werden diese ULD mit verschiedenen hochwertigen Waren beladen und für den späteren Lufttransport vorbereitet. Mit Lkw werden sie dann beispielsweise zum Frachtdrehkreuz Frankfurt/Main transportiert, von wo die Container zeitsparend direkt in die Flugzeuge für den Export verladen werden.

Paderborn. Franziska Mertens unterstützt das ehrenamtlich tätige Diözesanleitungsteam Paderborn der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) bei seinen inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben. Die 28-jährige Diözesanreferentin hat eine Stelle im Umfang von 75 Prozent angetreten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Paderborner kfd-Büro begrüßten die Diözesanvorsitzende Katharina Brechmann, Diözesanpräses Roland Schmitz und die Diözesangeschäftsführerin Gisela Jistel-Brosig die neue Mitarbeiterin. Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen im Bereich Verbandsentwicklung und dem Arbeitskreis „kfd in der Gesellschaft“. Franziska Mertens hat in Berlin im Masterstudiengang Politikwissenschaft studiert. Während dieser Zeit absolvierte sie ein Praktikum beim Deutschen Frauenrat und sammelte als Studentische Hilfskraft im Büro einer Bundestagsabgeordneten berufliche Erfahrungen.

Herzlich Willkommen zur Acrylmalerei, der derzeit beliebtesten Maltechnik

Paderborn. Am Sonntag, 24. Februar, bietet die Volkshochschule Paderborn von 10 bis 16 Uhr einen Kurs zur Acrylmalerei an. Er findet in der Georgschule, Erzbergerstraße 26 statt. Die Dozentin Gabriele Kröger führt die Teilnehmenden in die moderne Bildgestaltung mit Mischtechniken ein. Die gegenstandsfreie Bewegung mit der Farbe und die Freude am Experiment stehen im Mittelpunkt dieses Kurses. Anregungen aus der zeitgenössischen Malerei unterstützen beim Abenteuer Acrylmalerei. Es entstehen Experimente mit Spachteln, Pinseln, pastösen Acrylfarben, Sand, Gips etc. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Paderborn. Seit gut einem Jahr stehen Reisenden am Paderborn-Lippstadt Airport zwei Gebetsräume zur Verfügung. Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde am Samstag an diese Gelegenheit erinnert. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgte der Damenchor Steinhausen.

Bruder Benjamin Altemeier aus dem Benediktinerkloster Abtei Königsmünster in Meschede leitete den ökumenischen Wortgottesdienst am Heimathafen. Hierbei wies er unter anderem darauf hin, dass in einer zunehmend als hektisch empfundenen Zeit Räume der Stille sowie Gelegenheiten zur Entschleunigung an Bedeutung gewinnen.

Aktion „Mit Herz – ohne Hände“ stößt auf positives Echo

Paderborn. Seit dem Startschuss der neuen Kampagne „Mit Herz – ohne Hände“ im Dezember 2018 verzichten Mitarbeiter der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH auf ein altbewährtes Begrüßungsritual: das Händeschütteln. Ziel ist es, Keimübertragungsketten zu unterbrechen und so die Ansteckungsgefahr durch Grippe-Viren zu senken. Nun hat das Team die Patienten nach ihren Eindrücken zur Aktion befragt. Ergebnis: Die Patienten begrüßen die konsequente Initiative.

Das neue Reiseprospekt 2019 ist da

Paderborn. Die vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Paderborn, organisierten Erholungsmaßnahmen für Senioren erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Urlaubssuchende ab 58 Jahre haben unabhängig von einer Mitgliedschaft im DRK die Möglichkeit, an den DRK-Reisen teilzunehmen. Das DRK legt viel Wert auf gezielte individuelle Betreuung und Begleitung, welche von der Abreise bis zur Rückkehr von geschulten Betreuerinnen und Betreuern übernommen wird. Die qualifizierte Betreuung vermittelt den Senioren Freude und Sicherheit, da sie während der gesamten Reise einen ständigen Ansprechpartner haben. Das gute Gefühl, in einer Gemeinschaft zu reisen, wird insbesondere von Alleinreisenden geschätzt.

Büren, Datteln und Kevelaer engagieren sich für den Katastrophenschutz

Büren/Datteln/Kevelaer. Hitzesommer und extreme Trockenheit: 2018 war das Jahr der Waldbrände. 2016 suchte das Hochwasser zahlreiche Regionen heim- Starkwetterereignisse werden in Folge des Klimawandels immer häufiger. Außergewöhnliche Ereignisse können an jedem Ort und zu jeder Zeit auch in Deutschland auftreten. Niemand kann sich vor verkehrsbedingten Unglücken, Terrorgefahr, extremen Wetterereignissen oder auch IT-Angriffen schützen. „Um auf die vielfältigen Gefahrenlagen situationsgerecht reagieren zu können, bedarf es auch einer stärkeren Zusammenarbeit der Kommunen und der im Katastrophenschutz und Rettungswesen tätigen Organisationen“, weiß Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow. „Für die erfolgreiche Schadenbekämpfung ist ein effizientes Zusammenwirken aller betroffenen Stellen unerlässlich. Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger steht bei uns an oberster Stelle.“

Gymnasium Theodorianum und Liceo Virgilio in Mantua wollen Zusammenarbeit intensivieren

Kreis Paderborn (krpb). Die italienische Provinz Mantua im Norden des Landes hat seinen Besuchern viel zu bieten: geschichtsreiche Architektur, wunderschöne Landschaften, die Nähe zu den Städten Venedig und Mailand – und hier wird der berühmte Parmesan „Grana Padano“ hergestellt. Den durften die Gäste aus Paderborn, die Schulleiterin des Gymnasium Theodorianum Nicole Michaelis und Lehrerin Ulrike Gossen, Landrat Manfred Müller und Ornella van Tongern bei ihrem aktuellen Besuch auch probieren. Doch die kulinarischen Genüsse der Region standen nicht im Fokus der Delegation.

Mitteilung Fakultät für Maschinenbau

Den Gästen des Forums Maschinenbau der Universität Paderborn wird für das entgegengebrachte Interesse an dieser Veranstaltung herzlich gedankt. Aufgrund einer Überbelegung des Auditorium maximum der Universität und mangelnder alternativer Räumlichkeiten mit ausreichender Kapazität am 21. Februar muss die Antrittsvorlesung von Dr.-Ing. Hans Christian Schmale im Rahmen des Forums Maschinenbau leider verschoben werden. Es wird herzlich für das Verständnis gedankt.

Paderborn. Die Paderborner Gruppe der Sammlungsbewegung „aufstehen“ trifft sich am Donnerstag, 14. Februar 2019 um 18.00 Uhr in den Tagungsräumen von In Via in der Bahnhofstraße 19 (Eingang im Hinterhof).

Ein Schwerpunkt ist die Vorbereitung der ersten öffentlichen Podiumsveranstaltung von „aufstehen“ in der Kulturwerkstatt, Bahnhofstraße 64, am Sonntag, 17. Februar ab 11.00 Uhr. Unter dem Titel „Gemeinsam für ein gerechtes Land“ diskutieren der „aufstehen“-Mitinitiator Steve Hudson (SPD), Roswitha Köllner (aufstehen Paderborn) und Martina Schu (ver.di). Die Veranstaltung findet in Kooperation mit ver.di, Linkem Forum Paderborn und attac Paderborn statt.

Stadt Paderborn lädt zu neuer Veranstaltungsreihe alle Interessierten ins HNF ein

Paderborn. Wo steht Paderborn bei der Digitalisierung? Was läuft im Moment? Welche Projekte sind in diesem Jahr geplant? Fragen, auf die am Donnerstag, 21. Februar, um 18 Uhr im HNF Antworten beim erstmals stattfindenden „DigiLog“ gegeben werden. „Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen, wir wollen ins Gespräch kommen und die Bedeutung der Digitalisierung für Paderborn verdeutlichen“, so Bürgermeister Michael Dreier.

Initiatoren übergeben Ideenpapier an Bürgermeister Michael Dreier

Paderborn. Die Paderborner Bevölkerung ist sportlich aktiv und gilt als äußerst gesundheitsbewusst. So sind 83 % von ihnen regelmäßig aktiv. Allein 48.000 Mitglieder sind in den zahlreichen Paderborner Sportvereinen organisiert. Auch in diesem großen Freizeitsektor hält die digitale Entwicklung immer stärker Einzug.

Kostenlos Rat und Hilfe

Paderborn. Probleme mit Anträgen und Behörden, Schwierigkeiten zwischen Mieter und Vermieter, Unsicherheit bei finanziellen Angelegenheiten oder rechtliche Fragen? Bei diesen und anderen Anliegen bietet das ehrenamtliche Beraterteam der AWO unbürokratisch Rat und Hilfe.

Paderborn. Personen die einmal Englisch gelernt haben und nun diese Kenntnisse auffrischen und zum flüssigeren Sprechen ausbauen möchten, bietet die VHS ab 20. Februar immer mittwochs um 20 Uhr in der Busdorfschule eine 90-minütige Refresher Class. In angenehm kleiner Kursgruppe werden grundlegende Strukturen und Redemittel reaktiviert und abwechslungsreich für Alltag und Beruf trainiert. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen und Anmeldung in der VHS Paderborn, Am Stadelhof 8, Tel. 05251 87586-10, oder unter www.vhs-paderborn.de

Di., 12. Feb. 2019

Unsere Welt in Bewegung

Städtische Kita Wiesengrund ist anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW

Paderborn. Einen besonderen Tag erlebte jetzt die Kita Wiesengrund. Unter dem Motto „Unsere Welt in Bewegung“ feierten die Kita-Kinder mit Eltern, Erziehern, Erzieherinnen und Gästen das Zertifikat „Bewegungskindergarten" des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

Bewegung hat schon immer einen großen Stellenwert im Alltag der Kita eingenommen und so war es für die Erzieher und Erzieherinnen nur selbstverständlich, als sie sich vor einem Jahr auf den Weg gemacht haben, um das Gütesiegel für die Kita als anerkannter Bewegungskindergarten zu bekommen. Mit der dazugehörigen Ausbildung „Bewegungsförderung in Verein und Kita“ haben sich die Erzieher und Erzieherinnen gemeinsam in 60 Lerneinheiten mit der Unterstützung des Kreissportbundes und des Jugendamtes der Stadt weiterqualifiziert.

Königin Margarete II. von Dänemark empfangen

Paderborn. Königlicher Besuch in Paderborn. Ein herzliches Willkommen für Königin Margarete II. von Dänemark sagten Bürgermeister Michael Dreier und Landrat Manfred Müller auf dem Flughafen Paderborn-Lippstadt. Der königliche Gast war auf dem Weg zum Princess of Wales Royal Regiment in der Barker-Kaserne. Die Königin war vor einiger Zeit zum Ehrenoberst des Regiments ernannt worden, das Ende August nach Zypern versetzt wird.

Delbrücker SC: U15-Trainer qualifiziert sich als jüngster Teilnehmer zudem für die A-Lizenz

Delbrück. Alexander Brinschwitz hat die DFB-Elite-Jugend-Lizenz in der Tasche. Der Trainer der U15 des Delbrücker SC bestand den entsprechenden Lehrgang kürzlich an der Egidius-Braun-Sportschule in Leipzig und hat sich mit dieser Leistung zudem für den A-Lizenzlehrgang qualifiziert.

Zertifikatsstudium an der Universität Paderborn für ausgebildete und angehende Lehrkräfte – Bewerbungsfrist bis 21. März

Paderborn. Schülerinnen und Schüler, die Deutsch als Zweit- bzw. Fremdsprache lernen, benötigen im Unterricht eine besondere Zuwendung. Um ihnen gezielter dabei zu helfen, diese sprachliche Hürde zu meistern, können bereits ausgebildete sowie angehende Lehrkräfte mit dem weiterbildenden Zertifikatsstudium „Mehrsprachigkeit, Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“ (Kleine Studienvariante) an der Universität Paderborn ihre bisherigen fachwissenschaftlichen und praktischen Kenntnisse erweitern. Die Bewerbungsfrist für das kommende Sommersemester 2019 endet am Donnerstag, 21. März. Der zeitliche Umfang des Zertifikatsstudiums, das noch bis Ende 2019 vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes NRW gefördert wird, beträgt ein Semester und ist mit einem Arbeitsumfang von sechs Leistungspunkten (ECTS) verbunden. Voraussetzung für die kostenfreie Teilnahme ist ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss sowie ein Nachweis über eine Tätigkeit im Bildungs- bzw. Ausbildungsbereich.

Paderborn. Der weitweite Schülerstreik „Fridays for Future“, anfänglich initiiert von der 16-jährigen schwedischen Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg, hat Paderborn mit – nach eigenem Bekunden – mittlerweile 220 UnterstützerInnen erreicht.

Das Linke Forum Paderborn solidarisiert sich ausdrücklich mit den Protestaktionen der SchülerInnen. „Die Abwendung einer globalen Klimakatastrophe, deren Ursachen von den älteren Generationen zu verantworten sind, ist eine der Schlüsselaufgaben im 21. Jahrhundert. Die Bedrohung ist existenziell. Alle, auch die Älteren, sollten von den engagierten Jugendlichen lernen und radikal umdenken, bevor es sehr bald zu spät ist“, betont das Linke Forum.

Landesprojekt „Kultur & Schule“ an der Montessorischule

Paderborn. Erstmalig in diesem Jahr findet an der Montessorischule in Salzkotten ein außergewöhnliches, künstlerisches Projekt statt. Unterstützt wird das Vorhaben von der Landesregierung NRW im Rahmen des ausgeschriebenen Programms „Kultur und Schule“.

Aktuell 892 Teilnehmer | Über 80 Pilger auf der Warteliste, Mitfahrt im Bus noch möglich

Erzdiözese Paderborn. In zwei Monaten brechen wieder Pilgerinnen und Pilger aus der Erzdiözese Paderborn mit den Maltesern zur Wallfahrt nach Lourdes in Südfrankreich auf. Sowohl der Sonderzug ab Altenbeken und der Bus ab Paderborn als auch der Charterflug ab Paderborn-Lippstadt und der Linienflug ab Düsseldorf sind vollständig ausgebucht. Bereits über 80 Interessierte stehen auf der Warteliste. Jetzt wollen die Malteser noch mehr Busse einsetzen, um weiteren Menschen die Mitfahrt zu ermöglichen.

Delbrück (MH). Herausragender Erfolg für die U15-Mädchen des Delbrücker SC. Der Nachwuchs um das Trainerteam Beate Austerschmidt, Johannes Elma und Werner Vogel holte nun den Hallentitel bei den FLVW-Westfalenmeisterschaften.

Ev. Krankenhaus St. Johannisstift setzt individuelle Stents ein – Einladung zum ersten Infovortrag 2019 der Veranstaltungsreihe „Ihre Gesundheit – Unser Beitrag“

Paderborn. Am Dienstag, 12. Februar 2019 um 18.30 Uhr informiert Oliver Urs von Haxthausen, Leitung der Sektion Gefäßmedizin, alle Interessiertem zur Diagnose und Therapie vom „Aortenaneurysma“, der Aussackung der Hauptschlagader. Der Vortrag findet im großen Saal des Ev. Altenheims St. Johannisstift ein. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von Haxthausen startet damit die Veranstaltungsreihe „Ihre Gesundheit – Unser Beitrag“, die jeden Monat im Ev. Krankenhaus St. Johannisstift stattfindet und über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten unterschiedlicher Krankheitsbilder informiert und aufklärt. Am Dienstag liegt der Fokus auf der Aussackung der Hauptschlagader und dem Einsatz von maßgeschneiderte, individuellen Stents für die betroffenen Patienten. „Mittels fenestrierter und gebranchter Stents, also Prothesen die Fenster und oder Seitenarme für Viszeralarterien besitzen, können wir eine Aussackung behandeln. Diese Prothesen werden bislang fast ausschließlich individuell angefertigt, was den Behandlungserfolg deutlich verbessert“, erläutert Oliver Urs von Haxthausen, Leitung Sektion Gefäßmedizin im Ev. Krankenhaus St. Johannisstift.

Kooperatives Brustzentrum erneut erfolgreich geprüft

Paderborn. Im Kreis Paderborn können Patientinnen, die von Brustkrebs oder einer gynäkologischen Krebserkrankung betroffen sind, auf eine umfassende Diagnostik, Beratung und Behandlung auf höchstem Niveau zählen. Denn zur Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe St. Louise gehören sowohl ein zertifiziertes Brustzentrum als auch ein zertifiziertes Gynäkologisches Krebszentrum − dies ist einzigartig im Hochstift.

PD Dr. Pape-Köhler informiert über die Möglichkeiten der Adipositas-Therapie

Paderborn. Am Donnerstag, 14. Februar, findet um 18 Uhr der nächste Vortrag der Reihe „Fragen Sie Vincenz“ statt. PD Dr. med. Carolina Pape-Köhler, Sektionsleiterin Adipositas-Chirurgie, informiert in der Cafeteria des St. Vincenz-Krankenhauses (Am Busdorf 2, Paderborn) über das Thema: „Mein Weg in ein leichteres Leben! Welche Möglichkeiten bieten die Adipositas-Chirurgie und -Therapie?“.

Fr., 08. Feb. 2019

Deutsch als Zweitsprache

Interaktive Veranstaltungsreihe zu sprachsensiblem Unterricht am 13. Februar an der Universität Paderborn

Paderborn. Am Mittwoch, 13. Februar, startet das Netzwerk „Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit in der Bildungsregion Ostwestfalen-Lippe“ (DaZNetz OWL) der Universität Paderborn um 18 Uhr eine neue, interaktive Veranstaltungsreihe. Lehrkräfte aller Fächer und Schulstufen bekommen hier die Chance, sich über praktische Fragen rund um die Durchführung von sprachsensiblem Unterricht auszutauschen sowie eigene Materialien sprachbildend zu überarbeiten. Die Veranstaltung findet im Raum L3.204 statt. Interessierte können sich bis Montag, 11. Februar, per Mail anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Kurzentschlossene sind ebenfalls willkommen. Die Teilnehmer werden gebeten, eigene Materialien oder Lehrwerke mitzubringen.

ONE BILLION RISING 2019

Paderborn. Der Paderborner Arbeitskreis „Gewalt gegen Frauen“ schließt sich auch im Jahr 2019 wieder der Internationalen Kampagne „ONE BILLION RISING“ an und lädt am Donnerstag, 14. Februar, um 16.00 Uhr zu einer Protestaktion (Smart Mob) vor dem Historischen Rathaus ein. Mit der Teilnahme an dieser Aktion setzen der Arbeitskreis und alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Paderborn, die sich ihm anschließen, auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen, denn diese sollte es in unserer Gesellschaft und auf der ganzen Welt nicht geben. An der Kampagne „ONE BILLION RISING“ beteiligen sich wieder über 200 Länder in der ganzen Welt.

Die Welt der Astronomie (2): Unser Planetensystem

Schloß Neuhaus. Die Volkssternwarte Paderborn e.V. lädt am Montag, 11. Februar 2019, um 20:00 Uhr zum Vortrag "Die Welt der Astronomie (2): Unser Planetensystem" von Sigrid Haak in die Sternwarte im Schlosspark Schloß Neuhaus (Gymnasium Schloß Neuhaus, Eingang Ost) ein. Der Eintritt beträgt EUR 4,- (ermäßigt EUR 3,-).

Junge Sinfoniker OWL konzertieren in der PaderHalle

Paderborn. Es ist schon Tradition, dass die Jungen Sinfoniker OWL auf Einladung der Philharmonischen Gesellschaft Paderborn und mit Förderung der VerbundVolksbank OWL ihr in den Weihnachtsferien einstudiertes Programm präsentieren, Das Konzert findet am 10. Februar 2019 um 18.00 Uhr in der PaderHalle statt. Die Leitung liegt in diesem Jahr bei dem 1. Kapellmeister des Theater Bielefeld und der Bielefelder Philharmoniker Gregor Rot.

Seit zehn Jahren engagiert sich die Caritas für einen fairen und qualitätsgeleiteten Einsatz polnischer Betreuungskräfte in Deutschland

Paderborn (cpd). Es ist ein kleines, aber bundesweit beachtetes Projekt: CariFair setzt sich dafür ein, dass Betreuungskräfte aus Polen zu fairen Bedingungen in deutschen Pflege-Haushalten beschäftigt werden. Entwickelt wurde dieses Modell von der Caritas im Erzbistum Paderborn. Mehr als 500 Betreuungskräfte sind aktuell in ganz Deutschland in etwa 350 Familien im Einsatz. 18 örtliche Caritasverbände im gesamten Bundesgebiet und ein diözesaner Caritasverband in Polen tragen gemeinsam CariFair (www.carifair.de). Der Paderborner Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig hatte vor zehn Jahren die Initiative für dieses Angebot ergriffen. Im Interview erläutert er Hintergründe, Erfahrungen und Perspektiven:

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 10. Februar um 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Die Wewelsburg steht seit dem 12. Jahrhundert auf einem Bergsporn hoch über dem Almetal. In den Jahren 1933 bis 1945 geriet die Burg in den Fokus von Heinrich Himmler, Reichsführer der SS, der das Renaissanceschloss mit seinem charakteristischen, dreieckigen Grundriss zu einer zentralen Versammlungsstätte für die SS ausbauen wollte. Die umfangreichen und schweren Bauarbeiten mussten seit 1939 von Häftlingen des am Ortsrand gelegenen Konzentrationslagers Niederhagen/Wewelsburg geleistet werden. Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg erfahren am Sonntag, 10. Februar um 15 Uhr in einer öffentlichen Führung auch, wie die Häftlinge im Konzentrationslager lebten und litten. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945.

Paderborn. Am Samstag, den 9. Februar, gibt es in der Paderhalle ein Jubiläum in Sachen Jazz und Blues: Die Paderborner Jazz & Blues Party geht in ihre 10. Auflage. Um 20 Uhr fällt der Startschuss (wir berichteten). Wie immer sind vier Top-Bands dabei. Sie verteilen sich auf zwei Bühnen, eine im unteren und eine im oberen Foyer. Auf Grund diverser Nachfragen bei den Veranstaltern, der Paderhalle und dem Jazz-Club Paderborn, hier eine letzte Information für unsere Leser: Wer spielt wann und wo, unten oder oben?

Fr., 08. Feb. 2019

Abiturwissen Mathematik

Paderborn. Ab dem 14. Februar können Schüler/-innen der beiden Jahrgänge vor dem Abitur in zwei nach Grund- und Leistungskurs differenzierten Angeboten an acht Donnerstagabenden unter der Leitung von Stephan Hoffeld ihr Mathematikwissen auffrischen. Die Kurse finden im Pelizaeus-Gymnasium statt. Zu den behandelten Themen gehören Analysis, Differenzial-, Integral-, Vektor- und Wahrscheinlichkeitsrechnung sowie Lineare Algebra. Bei der genauen Stoffauswahl wird auf die Wünsche der Teilnehmenden Rücksicht genommen.

Paderborn. In der Bundesregierung streiten sich die Ministerien über die Frage eines Tempolimits. Der Vorsitzende der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Kreis Paderborn hat hierzu alle Mitglieder befragt, was sie dazu meinen.

„Ich wollte ein schnelles Meinungsbild, wie die Stimmung der SPD-Mitglieder dazu ist. Das Thema wird ja sehr emotional diskutiert“, erläutert der Vorsitzende Burkhard Blienert seine Motivation. Alle Mitglieder mit einer hinterlegten E-Mail-Adresse wurden angeschrieben und konnten sich direkt über ein digitales Tool entscheiden, ob sie für oder gegen ein allgemeines Tempolimit von 130km/h sind.

Die CaritasStiftung für das Erzbistum Paderborn schreibt in diesem Jahr neben dem Pauline-von-Mallinckrodt-Preis erstmals auch einen Preis für „Junges Ehrenamt“ aus

Paderborn (cpd). „Zeichen setzen“ lautet das Motto des Pauline-von-Mallinckrodt-Preises, den die CaritasStiftung für das Erzbistum Paderborn in diesem Jahr ausschreibt. Daneben wird erstmals auch ein Preis für „Junges Ehrenamt“ ausgelobt. Um den Sonderpreis können sich Projekte und Initiativen bewerben, in denen sich überwiegend Menschen bis zum 27. Lebensjahr sozial engagieren. Der Sonderpreis ist mit 1000 Euro dotiert.

Erfolgreicher Abschluss der Montagsakademie an der Theologischen Fakultät Paderborn

Paderborn. Zum Abschluss der Montagsakademie, der öffentlichen Vorlesungsreihe an der Theologischen Fakultät Paderborn, freut sich ihr Leiter Professor Dr. Stefan Kopp über das große öffentliche Interesse und die vielen regelmäßigen Besucher der beliebten Paderborner Kulturveranstaltung. In diesem nun zu Ende gehenden Wintersemester lautete das Oberthema „Kirche in Zeiten der Veränderung“, das diesmal auch vermehrt kirchliche Haupt- und Ehrenamtliche sowie viele junge Zuhörer und Mitdiskutierende ansprach.

Büren. Jeder vierte Schüler in Deutschland nimmt irgendwann im Laufe seiner Schulzeit Nachhilfe in An-spruch - meist in Mathe, gefolgt von Englisch und Deutsch. Das Angebot an Nachhilfeunterricht am Schulstandort Büren wurde mit der Wiedereröffnung der „Lernhilfe Sprenger“ in der Bertholdstraße 2 weiter gestärkt.

Warum keine Alternative?

Paderborn. Bürgerbegehren und Bürgerentscheide sind gute Instrumente der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger an der Stadtpolitik. So können wichtige Entscheidungen korrigiert oder Forderungen durchgesetzt werden. Die formalen und juristischen Anforderungen sind leider sehr hoch und bürokratisch. Das Verfahren wird nur von wenigen beherrscht. Einer davon hat in den vergangenen Jahren zu jedem Wahlkampf ein Bürgerbegehren initiiert.

Paderborn. Kurzentschlossene mit Vorkenntnissen in Englisch auf Niveau A2 können noch an einem intensiven Grundlagenkurs Business Communication immer montags um 18:15 Uhr in der VHS im Stadelhof teilnehmen. Praxisnah und aus erster Hand vermittelt die erfahrene Kursleitung in kleiner Kursgruppe wichtige Grundlagen um im geschäftlichen Umfeld erfolgreich per Brief, mail oder am Telefon kommunizieren zu können und Standardsituationen souverän auf Englisch zu meistern.

Seelsorgeteam und Ordensschwestern feierlich begrüßt

Salzkotten. Im St. Josefs-Krankenhaus beginnt ein neues Kapitel: Nach dem Abschied der Franziskanerinnen aus dem aktiven Krankenhausdienst, übernehmen nun drei Vincentinerinnen die Aufgaben von Schwester M. Alfonsis Burrichter und Schwester M. Paula Lüers. Zudem sind drei Franziskaner Klarissen in der Pflege eingesetzt und schenken den Patienten ihre Zuwendung. In einem feierlichen Gottesdienst hieß die Geschäftsführung der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH die neuen Ordensschwestern sowie das neue Seelsorgeteam herzlich willkommen.

Durch den Freundeskreis Städtische Galerien Paderborn e.V.

Paderborn. Am Dienstagabend waren der Kulturdezernent Carsten Venherm und die Leiterin der Städtischen Museen und Galerien Paderborn, Dr. Andrea Wandschneider, in den Audienzsaal des Schlosses in Schloß Neuhaus gekommen, um ein besonderes Geschenk in Empfang zu nehmen. Der Vorstand des Freundeskreises der Städtischen Galerien Paderborn e.V. überreichte der Stadt Paderborn zwei großformatige Ölgemälde des Künstlers Friedemann Hahn, der auch zu dem Empfang gekommen war.

Büren. Wer in den nächsten Monaten auf Deutschlands Straßen und Autobahnen unterwegs ist, wird sich wahrscheinlich verwundert die Augen reiben. Die US-amerikanische Rockband „Foreigner“ - verantwortlich für Welthits wie Urgent, Cold As Ice, Double Vision etc. - ist Monate vor dem offiziellen Tourstart bereits unterwegs und wirbt kräftig für ihr Open-Air Konzert am 4. Juli in den Almeauen in Büren.

Das offizielle Plakat zur Deutschlandtour prangt ab sofort auf den Hecks von zahlreichen LKW unseres Premiumpartners „BIERMANN Spedition und Logistik“.

Gemeinsam mit dem Stadtmarketing Büren stellt das Bürener Logistikunternehmen mit Niederlassungen in Hamm und Backnang einige seiner umfangreichen LKW-Flotte für Marketingzwecke zur Verfügung. Auf den über 6 qm großen Hecks der LKW ist neben „Foreigner“ auch der Veranstaltungsort und natürlich das Datum deutlich zu erkennen.

„Wir sind unglaublich glücklich und stolz, mit der Fa. Biermann -Logistik und Spedition einen Partner gewonnen zu haben, der uns seine Lkw für diese Marketingmaßnahme zur Verfügung stellt.“ So die Leiterin des Bürener Stadtmarketing, Marianne Witt-Stuhr.

Autorenlesung mit der Journalistin Dr. Dorothee Schmitz-Köster am Donnerstag, 7. Februar um 19 Uhr im Filmraum der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Klaus B. ist Mitte siebzig, als sein Leben aus den Fugen gerät. Die Journalistin Dorothee Schmitz-Köster erzählt ihm von ihrem Verdacht, dass er eines der so genannten Raubkinder sein könnte. Gemeinsam recherchieren die beiden seine wahre Geschichte und kommen der verloren geglaubten Familie immer näher. Klaus B. erfährt, dass er 1943 als Kind seiner Familie in Polen entrissen wurde. Vermutlich geraubt von der SS, die ihn mit Hilfe des Vereins „Lebensborn“ bei deutschen Pflegeeltern unterbrachte. Am Donnerstag, den 7. Februar bringt Dorothee Schmitz-Köster Licht in ein immer noch dunkles Stück deutscher Zeitgeschichte und gibt einem der geraubten Kinder eine Stimme. Sie erzählt bewegend und aus erster Reihe von der Suche nach dessen Wurzeln und dem Zusammentreffen mit seiner Familie, die ihn seit über 70 Jahren vermisst. Die Autorenlesung „Raubkind – von der SS nach Deutschland verschleppt“ beginnt um 19 Uhr im Filmraum der Wewelsburg. Der Zugang erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei.

Mi., 06. Feb. 2019

Häuser des Jugendrechts

Bundeskongress präsentiert Erfolgsmodell in Paderborn

Paderborn. Heute startet der bundesweite Fachkongress „Häuser des Jugendrechts“ in Paderborn. Dabei steht das Thema der Bekämpfung von Jugendkriminalität im Mittelpunkt. Dazu werden weit über 300 Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland im Heinz Nixdorf MuseumsForum erwartet.

An zwei Tagen, Mittwoch, 6. Februar und Donnerstag, 7. Februar, werden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 18 Häusern des Jugendrechts beziehungsweise Jugendstationen und ihrer beteiligten Partner in der Paderstadt einfinden, um sich über den aktuellen Stand von jugendlichen Intensivtätern auszutauschen und Anregungen für zukünftige kriminalpräventive Maßnahmen zur Verhütung von Jugendkriminalität zu sammeln.

Paderborn. „Hören Sie doch endlich auf damit, das in Mode gekommene Schulschwänzen für besseres Weltklima schön zu reden, Frau Kollegin Beer! Wer Schule schwänzt, muss auch weiterhin mit ernsten Konsequenzen rechnen und nicht noch von grünen Politikern förmlich dazu aufgefordert werden.“, betont der Paderborner CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke.

Bürgermeister empfängt Sportschützen in der Maspernhalle

Am vergangenen Freitagabend lud Bürgermeister Michael Dreier zum Empfang anlässlich des Bundesligafinales in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole in das Foyer des Sportzentrum Maspernplatz, in welchem der Wettkampf vom 1. bis 3. Februar durchgeführt wurde. Er hob die Wichtigkeit der Veranstaltung für die Sportstadt Paderborn hervor und betonte: „Es ist großartig so etwas wieder im Sportzentrum ausrichten zu dürfen.“ Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Mathias Hornberger begrüßte Dreier im Namen des Rates und der Verwaltung die Sportler und Verantwortlichen in der Stadt.

Selbstbestimmung durch Vollmacht

Paderborn. Was passiert, wenn jemand seine Angelegenheiten aufgrund seines Alters oder wegen einer Krankheit nicht mehr selbstständig regeln kann? Antwort auf diese und andere Fragen gibt der kostenlose Vortrag „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung“, zu dem die AWO am 11. Februar um 18.00 Uhr einlädt. Im Mehrgenerationenhaus AWO Leo, Leostraße 45 informiert Barbara Heusipp, Leiterin des AWO-Betreuungsvereins, über Möglichkeiten, Inhalte und individuelle Aspekte der Vorsorgevollmacht. Sie zeigt auf, wie sich mit einer durchdachten Vorsorgevollmacht ein hohes Maß an Selbstbestimmung erhalten lässt. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 05251/ 699960 erforderlich.

Paderborn. In den letzten Wochen der Schwangerschaft konzentrieren sich viele werdende Eltern intensiv auf das große Ereignis Geburt. Sich auch auf die erste Zeit mit dem Neugeborenen vorzubereiten, gerät dabei manchmal in Vergessenheit. Um werdende Eltern auch auf die erste Zeit mit dem Kind einzustimmen, Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit dem Neugeborenen zu vermitteln und so das intuitive, elterliche Handeln zu fördern, bietet das Team der St. Louise-Geburtshilfe daher den Kurs „Hoppla, hier komm ich!“ an. Durch viele praktische Übungen vermitteln erfahrene Mitarbeiterinnen der Wöchnerinnenstation wertvolle Tipps, z.B. zur sicheren Bindungsentwicklung, zur Pflege und Versorgung des Neugeborenen sowie Informationen zum Umgang mit den kleinen „Widrigkeiten“, wie erhöhte Temperatur oder Hautirritationen.

Salzkotten/Upsprunge. Geschafft! Deutsche Glasfaser wird, nach der erfolgreichen Nachfragebündelung, in Salzkotten Stadt und Upsprunge bald ein reines FTTH-Glasfasernetz („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) ausbauen.

Deutsche Glasfaser gratuliert zu diesem tollen Ergebnis und geht nun in die Bauplanungsphase. Informationen über die anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen erhalten die Bürger über die Presse und online auf der entsprechenden Gebietsseite. Zudem sind Bauinformationsabende vor Ort geplant, bei denen sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Mit Beginn der Tiefbauarbeiten wird auch ein Baubüro eröffnet. Hier werden Interessierte einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort finden und werden ebenso über den Fortschritt und die Einzelheiten des Ausbaus informiert. Der Eröffnungstermin wird noch bekannt gegeben.

Wolfgang Saggau beim Linken Forum über schmutzige Geschäfte

Paderborn. Wolfgang Saggau, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Bielefelder Universität, referierte beim Linken Forum über „Dunkle Geschäfte“ im globalen Finanzkapitalismus. Saggau weiß, wovon er spricht: Vor seiner wissenschaftlichen Arbeit war er selbst an derartigen Praktiken beteiligt, während seiner Tätigkeit bei ESSO Deutschland und später in deren EU-Zentralen in London und New York. Die Erinnerung an die Ermordung der bekannten maltesischen Journalistin, Bloggerin und Menschenrechtsaktivistin Daphne C. Galizia, die 2017 durch eine Autobombe ums Leben kam, nahm Saggau zum Anlass, um über Akteure und politische Hintergründe aufzuklären.

Bürgermeister Dreier beglückwünscht Familie Kwiring

Am Montagmittag empfing Bürgermeister Michael Dreier Familie Kwiring, die das erste Grundstück der „Springbach Höfe“ nun ihr Eigen nennen darf. Inessa und Alexei Kwiring, die mit ihrer Tochter Lilly derzeit noch in Mastbruch wohnen, haben eines der 86 Grundstücke erworben, die in einem ersten Vergabeverfahren in den nächsten Monaten für Familien beziehungsweise Bewerber nach der Interessentenliste vergeben werden. „Weitere Notartermine mit Kaufinteressenten werden in den nächsten Tagen beziehungsweise Wochen folgen“, so der Leiter des Amtes für Liegenschaften und Wohnungswesen, Andreas Preising.

Paderborn. Mit viel Elan plant der Vorstand der SPD im Kreis Paderborn das politische Jahr 2019. Neben dem Topthema „Europawahl“ kristallisieren sich einige regionale und lokale Themen heraus, die in den nächsten Monaten gezielt angegangen werden. Darunter spielt auch der Wolf in der Senne eine zentrale Rolle. Die beiden Top Themenschwerpunkte sind für die SPD der Umweltbereich und die soziale Ungleichheit. Dabei fallen Stichworte wie Klimawandel, erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit, aber auch Bepflanzungsaktionen sowie das Auftauchen des Wolfes in der Senne. Im Bereich Soziale Ungleichheit müssen Hilfen vor Ort angeschaut und diskutiert werden ebenso wie Lohnungerechtigkeiten, Grundeinkommen und Zusammenhang mit Bildungschancen.

Paderborn (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift wird am Mittwoch (06.02) und Donnerstag (07.02) Baugrunderkundungen im Zuge der B64 über die L755 (Borchener Straße) für den Ersatzneubau der im Jahr 1967 gebauten Brücke durchführen. Für diese Arbeiten wird die linke Fahrspur in Fahrtrichtung Salzkotten gesperrt. Die B64 bleibt in beiden Fahrtrichtungen durchgehend befahrbar.

Di., 05. Feb. 2019

Gastfamilien gesucht

Für südafrikanische Schülerinnen und Schüler 2019

Paderborn. Der FSA Freundeskreis Südafrika sucht für sein Austauschprogramm 2019 Gastfamilien in Deutschland, die für 4/6 Wochen bzw. 3 Monate einen südafrikanischen Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren aufnehmen. Alle Schüler sprechen Englisch. Die jugendlichen Gäste aus allen Regionen Südafrikas vermitteln einer Familie ein Stück ihrer faszinierenden Kultur. Sie nehmen als Hospitant/in mit ihren Gastgeschwistern am Unterricht teil, soweit keine Ferien sind.

Paderborner Stadtverwaltung zum Bürgerbegehren

Paderborn. Es steht den Initiatoren eines Bürgerbegehrens zum Neubau der Paderborner Stadtverwaltung natürlich frei, auf der jetzt veröffentlichten Liste Unterschritten zu sammeln. Diese Liste greift allerdings in keiner Weise die rechtlichen Hinweise auf, die die Paderborner Stadtverwaltung von Beginn an formuliert hat und die vom Kreis Paderborn bestätigt wurden. Nach Paragraph 26, Absatz 2 der NRW-Gemeindeordnung sind die mit der Durchführung der verlangten Maßnahme verbundenen Kosten zwingend anzugeben. Das betont die Paderborner Stadtverwaltung.

Paderborn. Wer kennt nicht das Gefühl, „im Stress“ zu sein? Belastungen am Arbeitsplatz, familiäre Probleme, permanenter Zeitdruck u.v.m. können Ursachen für Gereiztheit, Nervosität oder Niedergeschlagenheit sein. In diesem Kurs setzen sich die Teilnehmenden mit ihren individuellen Stressoren auseinander und lernen, Stress-Symptomen aktiv entgegenzuwirken. Als Methode werden die Formeln des Autogenen Trainings in einer Kleingruppe von max. zehn Teilnehmenden eingeübt.

Ausstellung „Sorgearbeit“ wird am Dienstag, 5. Februar, um 14 Uhr im Foyer des Kreishauses Paderborn eröffnet

Kreis Paderborn (krpb). Im Projekt „CariFair“ betreuen Frauen aus Polen Pflegebedürftige in deutschen Haushalten. Die Berliner Fotografin Marlene Pfau hat die Arbeit einer Betreuungskraft in einem Haushalt im Kreis Paderborn mit ihrer Kamera begleitet.

Grundschulen können sich bis 28. Februar anmelden

Paderborn. Die Kinderrechte feiern dieses Jahr 30-jähriges Bestehen. Am 20. November 1989 wurden erstmals die Kinderrechte verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Aus diesem Anlass hat das Kinderbüro der Stadt Paderborn ein kostenloses Projekt für Grundschulkinder (3./4. Klasse) entwickelt und setzt sich dafür ein, dass Kinder ihre Rechte kennenlernen. Nur so können sie sich und ihre Wünsche einbringen und lernen, wie sie ihre Umwelt mitgestalten und etwas ändern können, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen.

Die erste Frage im Krankenhaus lautet inzwischen: „Haben Sie eine Patientenverfügung?“. Laut Urteil des Bundesgerichtshofs muss eine solche Verfügung neuerdings ganz konkrete Formulierungen beinhalten.

Zu diesem Thema bietet die Volkshochschule Paderborn ab Donnerstag, 7. Februar, vierzehntägig einen Workshop, der für notwendiges Hintergrundwissen zu den einzelnen Inhaltspunkten sorgt.

Sonja Reischmann Stiftung spendet Strömungstafel

Paderborn. Schon in diesem Frühjahr soll das Mittlere Paderquellgebiet in neuem Glanz erstrahlen – ein neues Spielgerät gibt es jetzt schon. Die Sonja Reischmann Stiftung hat eine Strömungstafel zum Spielen, aber auch Lernen gestiftet. Diese steht ab sofort auf dem Reinekeplatz hinter der Mühle.

Karten ab Montag, 4. Februar, erhältlich

Paderborn. Schunkeln, Singen, fröhlich Sein – das bietet der bunte Seniorenkarneval, der am Montag, 25. Februar, wieder in der PaderHalle stattfindet. Gemeinsam mit der Heimatbühne Paderborn sowie dem Paderborner Salon Orchester lädt das Seniorenbüro der Stadt Paderborn zu dem traditionellen Nachmittag ein, der um 15.30 Uhr beginnt.

Fotoausstellung des Stadt- und Kreisarchivs Paderborn in der Galerie „Bilderbogen“

Paderborn. Ende Oktober 2018 feierte die Stadt Paderborn die Gründung ihres Jugendamtes vor 100 Jahren. Der Festvortrag der Historikerin Barbara Stambolis, unterstützt von zahlreichen Abbildungen, hinterließ bei Bürgermeister Dreier und vor allem beim Publikum einen so starken Eindruck, dass er anregte, ihn in einer Ausstellung einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die Ausstellung wurde nun eröffnet.

Stadt Büren verlegt Regenwasserkanal, Umleitung ist ausgeschildert, alle Geschäfte sind zu erreichen

Kreis Paderborn (krpb). Der Kreis Paderborn und die Stadt Büren erneuern derzeit gemeinsam die Ortsdurchfahrt von Steinhausen. Für die Verlegung des Regenwasserkanals muss die Bürener Straße im Bereich der Einmündung Prövenholzstraße in der Zeit vom 4. Februar bis 9. Februar voll gesperrt werden. Die Umleitung ist ausgeschildert. Der Verkehr wird über Hermannstraße-Marienstraße-Goldhammerweg-Fettpottweg geführt. Die Umleitungsstrecke beträgt rund 1,3 km. Die Geschäfte an der Geseker Straße sind weiter über die Umleitungsstrecke zu erreichen.

Über 1000 Gäste ließen sich von Bernd Stelter begeistern

Paderborn/Büren/Anröchte. Die traditionelle Winterveranstaltung der Raiffeisen Westfalen Mitte eG (RWM) hat den Veranstaltern eine neue Bestmarke beschert: Weit über 1000 Gäste – in erster Linie Mitglieder und Kunden der Genossenschaft – waren in die Bürgerhalle nach Anröchte gekommen. „Wir sind erstmals deutlich vierstellig“, freute sich RWM-Vorstandsmitglied Thomas Röper-Schültken und sah den Grund in dem großen Zuspruch in der Mischung aus familiärer Atmosphäre, den dargebotenen Köstlichkeiten der Direktvermarkter und den prominenten Gästen. In diesem Jahr begeisterten der digitale Entertainer Andreas Axmann sowie der Kabarettist und Sänger Bernd Stelter das Publikum.

Kaffee – KlönenKennenlernen in der Kulturwerkstatt

Paderborn. Wer zu Beginn des neuen Jahres den guten Vorsatz gefasst hat, sich mehr zu bewegen, hat am Donnerstag, 7. Februar, die beste Gelegenheit dazu: Dann lädt das Seniorenbüro der Stadt Paderborn wieder zum Tanztee in die Kulturwerkstatt in der Bahnhofstraße 64 ein. Ab 14 Uhr ist Einlass, Veranstaltungsbeginn ist um 15 Uhr.

Paderborn. Am Dienstag, 5. Februar 2019, lädt das St. Johannisstift zu einem Infonachmittag über das „Betreute Wohnen“ für Senioren ein – ein Angebot, dass es im St. Johannisstift im Dietrich Bonhoeffer-Haus und Carl Böttner-Haus gibt. Ziel des „Betreuten Wohnens“ ist es, dass Senioren so lange unabhängig und selbstständig wie möglich bleiben. Neben der Besichtigung der Gemeinschaftsräume werden Interessierten auch Fragen rund um Angebote, Leistungen und Kosten beantwortet. Der Infonachmittag beginnt um 15 Uhr im Dietrich Bonhoeffer-Haus, Fürstenweg 10 in 33102 Paderborn (Eingang Reumontstraße). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Infonachmittag „Betreutes Wohnen“ findet an jedem ersten Dienstag eines Monats statt.

Am Sonntag im Naturkundemuseum im Marstall

Schloß Neuhaus. Anlässlich der Sonderausstellung "Glanzlichter" werden am Sonntag, 3. Februar, um 11 Uhr im Naturkundemuseum im Neuhäuser Marstall wieder zwei Kurzfilme aus dem Bestand des Kreismedienzentrums Paderborn gezeigt.

Elsen. Am 26. Januar 2019 hielt das Bundes-Schützen-Musikkorps Paderborn-Elsen e.V. seine jährliche Mitgliederversammlung in der Bürgerstube Elsen ab. Es war die erste ordentliche Versammlung nach der Vereinsgründung im Juli 2018.

Die zwei großen Themenpunkte im ersten Teil waren die Entwicklung der Nachwuchsarbeit sowie die Erwartungen des musikalischen Leiters an das Orchester im kommenden Jahr. Kati Born, Koordinatorin für die Jugendausbildung im Musikkorps Elsen, berichtete über die wachsende Anzahl an Kindern und Jugendlichen in der Ausbildung und stellte die Ausbildungsinhalte sowie Standards für den Übergang der einzelnen Stufen vor. Diese Hierarchie, bestehend aus Schnupperkurs, Schüler- und Jugendorchester, bildet eine Art „Schulsystem“, die eine klar definierte Ausbildung ermöglicht und die Qualität im Bundes-Schützen-Musikkorps Elsen sicherstellt.

Das Geschwistersein üben - Nächster Geschwister-Kurs am 5. Februar

Paderborn. Am Montag, 4. Februar, bietet das Geburtshilfeteam der Frauen- und Kinderklinik St. Louise um 10.30 Uhr einen neuen Geschwisterkurs an. Hier können die werdenden großen Schwestern und Brüder schon im Vorfeld der Geburt des Geschwisterchens üben, wie man das Baby trägt oder hält. Auch erfahren Sie vieles über die besondere Situation, wenn das Neugeborene da ist, z.B. dass Mama erst einmal viel Ruhe braucht und dass kleine Babys fast nur schlafen und viel schreien. Der etwa einstündige Kurs kostet 5 Euro. Veranstaltungsort ist die Frauen- und Kinderklinik St. Louise (Husener Str. 81, Paderborn).

Fremdsprachenkurse starten in Kürze

Paderborn. Fremdsprachliche Kenntnisse sind in einer immer globaleren Welt gefragter denn je: Ab 04. Februar heißen mehr als 100 fremdsprachliche Kursgruppen in 15 verschiedenen Sprachen, oft unter muttersprachlicher Kursleitung, Teilnehmende herzlich willkommen.  Das ständig erweiterte, auf verschiedenste Zielgruppen ausgerichtete Programm umfasst Anfänger-, Konversations- und Auffrischangebote, aber auch Intensivwochen und die immer stärker nachgefragten Bildungsurlaube. Bisherige Angebote in Englisch und Italienisch wurde um einen Bildungsurlaub Spanisch erweitert. Das neue Kursangebot „Englisch lernen leicht gemacht“ wendet sich an ältere Teilnehmende ohne Sprachlernerfahrung, die Englisch in kleinen Schritten und in geselliger Runde erlernen möchten.

Eine Fotoausstellung in Paderborn erzählt von der engen Beziehung zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Paderborn (cpd). Das bundesweit beachtete Paderborner Caritas-Projekt zum fairen Einsatz polnischer Betreuungskräfte „CariFair“ ist jetzt auch Thema der künstlerischen Auseinandersetzung. Die Berliner Fotografin Marlene Pfau hat die Arbeit einer Betreuungskraft in einem Haushalt im Kreis Paderborn mit ihrer Kamera begleitet. Die Perspektive der Bilder richtet sich dabei auf die Beziehung der beiden Hauptpersonen, deren Situation unterschiedlicher nicht sein kann: einerseits das durch Migration gekennzeichnete Leben der Betreuungskraft, andererseits der von einer Demenz-Erkrankung bestimmte Alltag der betreuten alten Dame. Trotz aller Unterschiedlichkeit erzählen die Bilder von einer engen Beziehung der beiden Frauen. Unter dem Titel „Sorgearbeit“ sind Marlene Pfaus Fotografien vom 5. bis 28. Februar im Kreishaus Paderborn, Aldegreverstr. 10-14, zu sehen. Die öffentliche Ausstellungseröffnung ist am Dienstag, 5. Februar, um 14 Uhr.

Mi., 30. Jan. 2019

Eine lange Liste der Toten

Das Forum der Religionen Paderborn gedenkt der fast 35.000 Menschen, die auf der Flucht nach Europa starben

Paderborn. Mitte Januar sind an einem Wochenende 170 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Der öffentliche Aufschrei wäre groß gewesen, wenn es sich um Passagiere des Kreuzfahrtschiffs Aida gehandelt hätte. Die Nachricht wurde jedoch ohne große Aufregung vermerkt. Die Ertrunkenen waren Flüchtlinge – 170 weitere Menschen, die fast unbemerkt von der Öffentlichkeit auf der Flucht nach Europa starben. Das Forum der Religionen Paderborn erinnerte jetzt an die vergessenen Toten.

Wenn man die Namen von 34 361 Menschen hinter einander schreibt, ergibt das eine über 50 Meter lange Liste. Die europaweit agierende und von der EU unterstützte Organisation „United“ hat diese Aufzählung nach eigener Auskunft in Zusammenarbeit mit 555 Organisationen in 48 Ländern zusammengestellt. Der Delbrücker Martin Kolek, der selbst an Rettungsaktionen auf dem Mittelmeer beteiligt war und über diese Erfahrung ein bewegendes Buch geschrieben hat, hat die Liste auf Einladung des Forums der Religionen nach Paderborn geholt.

3.000 Euro für den ambulanten Hospizdienst Tobit

Paderborn. Mit den sprichwörtlichen Pauken und Trompeten eröffnete das Blechbläser-Ensemble „Die Blechwerkstatt“ sein erstes Benefizkonzert zugunsten des ambulanten Hospizdienstes Tobit. Knapp 400 Besucher erlebten ein eindrucksvolles und amüsantes Konzert, das im Rahmen des Patronatsfestes der St. Julian-Pfarrei in der Paderborner Kiliankirche stattfand. Die zwölf Musiker boten mit Musikstücken aus Oper, Film-, Pop- und Rockmusik ein abwechslungsreiches Programm, bei dem auch kurze Texte durch Tobit-Mitarbeiter und Gemeindemitglieder vorgetragen wurden. Der „Blechwerkstatt-Gleichstellungsbeauftragte“ Dietmar Pannenberg sorgte mit seiner launigen Moderation für viele Lacher und ließ das Publikum schon gleich zu Beginn zur dargebotenen Musik mitschnippen. Mit kurzen Anekdoten kündigte er die Musikstücke an und stellte dabei auch die einzelnen Mitarbeiter der „Blechwerkstatt“ vor.

Paderbron. Am 31. Januar lädt das Mehrgenerationenhaus AWO Leo, Leostraße 45, erstmals zum neuen AWO-Stammtisch ein. Ab 18.00 Uhr treffen sich hier Einzelpersonen und Gruppen ganz zwanglos, um in angenehmer Atmosphäre eine schöne Zeit zu verbringen. Highlight des Abends ist das obligatorische Quiz zu unterschiedlichen Themen, bei dem es sogar etwas zu gewinnen gibt. So geht es beim Eröffnungs-Stammtisch zum Beispiel um Retro-Klassiker der Werbung.

Nach 43 Jahren bei der Stadt Paderborn

Paderborn. Der stellvertretende Amtsleiter des Amtes für Umweltschutz und Grünflächen, Wolfgang Fingerhut, geht nach über 43 Jahren bei der Stadt Paderborn Ende Januar in den wohlverdienten Ruhestand. „Meine Arbeit hat mir immer viel Spaß gemacht, das lag vor allem an meinen lieben Kollegen und den vielseitigen Veranstaltungen und Projekten, die ich begleiten durfte“, zog Fingerhut ein Resümee unter seine langjährigen Tätigkeiten bei der Stadt.

Paderborn. Am 1. Februar startet im Mehrgenerationenhaus AWO Leo der neue Vormittagskurs „Italienisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen“. Entspannt und im individuellen Lerntempo werden die Teilnehmer hier Schritt für Schritt an die italienische Sprache herangeführt. Abwechslungsreiche Übungen und amüsante Geschichten sorgen dafür, dass der Unterricht Spaß macht. In dem Kurs wird außerdem das Wissen über Land und Leute vertieft.

Anhaltende Niederschläge und niedrige Temperaturen: Arbeiten verzögern sich, Umleitung ist ausgeschildert

Kreis Paderborn (krpb). Der Kreis Paderborn saniert seit November vergangenen Jahres die Brücke an der Kreisstraße 21, Rissenweg, in Niederntudorf Richtung Borchen. Die Arbeiten verzögern sich witterungsbedingt um mindestens vier Wochen. Ursprünglich sollte Ende Januar alles fertig sein. Die anhaltenden Niederschläge und vor allem niedrigen Temperaturen machen einen Strich durch die Planung. Die Umleitung ist ausgeschildert. Anlieger kommen durch. Alle anderen Autofahrer müssen etwas mehr Zeit einplanen.

Paderborn. Zum Anmeldestart des bundesweiten Boys‘ und Girls’ Day am 28. März lädt auch die Universität Paderborn wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler ein, sich über technische sowie künstlerische Berufs- und Studien­möglichkeiten zu informieren.

56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Paderborn. Sieben Schülerinnen und Schüler der städtischen Musikschule Paderborn nahmen am vergangenen Wochenende am 56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Münster und Höxter teil. Dabei erzielten die Nachwuchstalente hervorragende Ergebnisse.

Paderborn. Schulkinder, die Deutsch als Zweitsprache lernen, beim Spracherwerb unterstützen und Lehramtsstudierende im Bereich „Deutsch als Zweitsprache“ praxisnah ausbilden – das sind die Ziele des Projekts „Vielfalt stärken“ der Universität Paderborn. An der Hochschule wird es seit 2013 von Mitarbeitern des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School und des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft geleitet. Hauptförderer ist die Osthushenrich-Stiftung. Diese wird das Projekt nun um weitere vier Jahre finanziell unterstützen. Von 2019 bis 2022 werden dafür 18.000 Euro bereitgestellt. Die Stadt Paderborn, das Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Paderborn und die Alumnivereinigung PLAZEF werden das Projekt ebenfalls weiter fördern.

Wichtige Infos bei Tee und Keksen

Paderborn. Eigentlich war die fröhliche Abschlussfeier ja kein wirklicher Abschied, denn zur großen Freude der Teilnehmer am Projekt „Tee trinken, Kekse essen und Deutschland besser kennen lernen“ wird dieses Gruppenangebot bei der AWO Migrationsberatung (MBE) in der Albinstraße nun ehrenamtlich weitergeführt. In zwangloser, lockerer Atmosphäre haben sich rund zehn syrische Flüchtlinge hier über sechs Wochen immer donnerstagabends über wichtige Alltags-Themen informiert. 

Stadt Paderborn zur Entscheidung des OVG Münster

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat die 125. Flächennutzungsplanänderung teilweise für unwirksam erklärt. Die mit der Ausweisung von Konzentrationszonen für Windenergie beabsichtigte Ausschlusswirkung von Windkraftanlagen außerhalb dieser Zonen habe keinen Bestand.

Paderborn. Der Forschungsbeitrag „Information Systems Design Science Research and Cumulative Knowledge Development: An Exploratory Study“ von Prof. Dr. Guido Schryen, Wirtschaftsinformatiker an der Universität Paderborn, wurde mit dem „Best Theory Paper Award“ der International Conference on Information Systems (ICIS) 2018 im Dezember in San Francisco ausgezeichnet.

Das Forschungsteam um den Paderborner Wissenschaftler hat in diesem gemeinsamen Beitrag u. a. für die kumulative Wissensentwicklung basierend auf Designtheorien in der Informationssystemforschung fünf Leitlinien herausgearbeitet.

Mo., 28. Jan. 2019

Startklar in die Zukunft!

Auftaktveranstaltung zum „Girls`Day“ und „Boys`Day“ in der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule

Paderborn. Auch in diesem Jahr hat in der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule die Auftaktveranstaltung zu den Aktionstagen „Girls`Day“ und „Boys`Day“ stattgefunden. Dabei wurden Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 der Gesamtschule zusammen mit ihren Eltern über die Aktionstage informiert. Der stellvertretende Schulleiter Lars Schröder freute sich gemeinsam mit dem Koordinator für Berufs- und Studienorientierung, Bernd Austerschmidt, sowie Kerstin Ludolph, Mitarbeiterin der Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn, über das rege Interesse der jungen Menschen.

Brite Dom Biddick stellt sich vor

Paderborn. Britische Freunde zu Gast im Dienstzimmer von Paderborns Bürgermeister Michael Dreier: Beim traditionellen Antrittsbesuch stellte sich Brigadegeneral Dom Biddick in der Stadtverwaltung vor. Dabei wurde er von dem Verbindungsoffizier Allan Patterson begleitet.

Mo., 28. Jan. 2019

Dunkle Geschäfte

Wolfgang Saggau beim Linken Forum über die Machenschaften im globalen Finanzsystem

Paderborn. Am Dienstag, 29. Januar 2019 ist Prof. Dr. Wolfgang Saggau zu Gast beim Linken Forum ab 19.30 Uhr in der Cafetería der Kulturwerkstatt.

Der Volkswirtschaftler und Politologe nimmt die Ermordung seiner Kollegin, der bekannten maltesischen Journalistin und Bloggerin Daphne C. Galizia zum Anlass, um die Methoden und Machenschaften im globalen Finanz- und Bankensystem, dem System der "Steuervermeidung" und auch der so genannten "Cum-Ex-Geschäfte" mit ihren politisch Verantwortlichen aufzuzeigen. Galizia wurde durch ein Attentat mit einer Autobombe im Zusammenhang mit ihren Recherchen ermordet.

Saggau verfügt beim Thema über fundiertes Insiderwissen: Laut eigener Bekundung war er vor seiner wissenschaftlichen Arbeit selbst bei „dunklen Geschäften“ beteiligt, während seiner Tätigkeit bei ESSO Deutschland und später in deren EU-Zentralen in London und in New York.

Seit über 25 Jahren ist Saggau in der Erwachsenenbildung tätig, unter anderem in Volkshochschulen, für „Arbeit und Leben“ und in Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen (Attac, Oxfam, Alternative Wirtschaftswissenschaftler).

Paderborn. Am Dienstag, 29. Januar, 19 Uhr, wird die jährliche Ausstellung der Fächer Kunst und Textil an der Universität Paderborn im Silo-Gebäude durch die Präsidentin der Universität, Prof. Dr. Birgitt Riegraf, durch den Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften, Prof. Dr. Volker Peckhaus, sowie durch Lehrende und Studierende der Fächer Kunst und Textil eröffnet.

Die Ausstellung ist vom 30. Januar bis zum 4. Februar 2019, täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Eine Führung im Bereich Textil findet am Sonntag, 3. Februar, um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist im Raum S4.106 des Silos.

Zertifikatskurs Theologie der kefb Paderborn stieß auf großes Interesse

Paderborn. Was verbindet das bekannteste Fachwerk-Gebäude in der Paderborner Innenstadt mit der Katholischen Erwachsenen und Familienbildung (kefb) Paderborn? Am Adam-und-Eva-Haus unweit der Paderquellen sind in lateinischer Sprache die drei christlichen Tugenden Fides, Spes, Caritas – oder übersetzt: Glaube, Hoffnung, Liebe – zu lesen. Und eben jene Tugenden standen im Mittelpunkt des Zertifikatskurses Theologie, der in den vergangenen fünf Monaten von der kefb Paderborn ausgerichtet wurde.

Delbrücker SC: U23-Trainer sieht noch Entwicklungspotenzial und hat die Bezirksliga vor Augen

Delbrück.
Der Delbrücker SC setzt in seiner Nachwuchsarbeit auf Kontinuität. Folgerichtig konnte der DSC nun den Vertrag mit Benjamin Braune als Trainer der U23 um ein weiteres Jahr verlängern.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Benjamin trotz anderer Angebote von höherklassigen Vereinen für und entschieden hat. So kann die erfolgreiche Entwicklung unserer U23 weitergehen“, sagt Elmar Westermeyer, Vorsitzender des Delbrücker SC. Braune, der gemeinsam mit Daniel Mehlich seit Sommer das Trainerduo der U23 bildet, ist mit dem Team auf Erfolgskurs und hat die Bezirksliga im Blick. In der Kreisliga A ist der DSC bislang noch ungeschlagen. Nach 18 Partien steht die Mannschaft mit 16 Siegen und zwei Unentschieden auf dem ersten Tabellenplatz. „Ich glaube, dass die Entwicklung der U23 noch nicht zu Ende ist und fühle mich pudelwohl in Delbrück. Das Umfeld passt und es macht mir großen Spaß, zu sehen, wie sich die Jungs verbessern. Auch aus dem Jugendbereich werden langfristig viele talentierte Jungs nachrücken. Die Perspektiven sind gut“, meint Braune.

Dank an die Akteure

Paderborn. "Unser Weihnachtsmarkt war auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Erlebnis. Und das ist auch Ihr verdienst". Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Michael Dreier etwa 50 Aktive, die dazu beigetragen hatten, dass der Paderborner Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg wurde. Der Bürgermeister hatte zum Dankeschön-Empfang ins Paderborner Rathaus eingeladen.

Im Stadt- und Kreisarchiv Paderborn

Paderborn. In enger Zusammenarbeit mit dem LWL – Medienzentrum für Westfalen produziert das Stadt- und Kreisarchiv Paderborn einen Film über Veränderungen im Stadtbild der 1920er Jahre bis zum Wiederaufbau Mitte der 1950er Jahre. Nicht zu kurz kommen aber auch die jeweiligen historischen Umstände, da sie unmittelbaren Einfluss auf die Baugeschichte ausüben. Die aktuellen Dreharbeiten zum Film wurden nun abgeschlossen.

Über 114.000 Menschen besuchten im vergangenen Jahr das Museum mit seinen Sonderausstellungen und Veranstaltungen

Kreis Paderborn (krpb). Die Wewelsburg ist und bleibt ein beliebtes Ausflugsziel, Veranstaltungsort und außerschulischer Lernort. Genau das belegen auch die aktuellen Besucherzahlen aus 2018: Insgesamt verzeichnete das Kreismuseum Wewelsburg mit den Sonderausstellungen und Veranstaltungen 114.392 Besucherinnen und Besucher. „Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Zuwachs von über 9.000 Gästen“, bilanziert Museumsleiterin Kirsten John-Stucke.

Künstlerin Nessi Tausendschön zu Gast

Paderborn. Die Eintrittskarten für den Lila Salon sind ab Samstag, 26. Januar, ab 10.00 Uhr im Ticket-Center (Tel. 29975-0) am Marienplatz erhältlich, natürlich nur solange der Vorrat reicht! Der Lila Salon ist eine renommierte Kulturveranstaltung der Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn für Frauen im Ambiente der künstlerischen Salons der 20er Jahre mit orientalischen Köstlichkeiten und Info-Buffet. Er findet in diesem Jahr am Mittwoch, 13. März, und am Donnerstag, 14. März, anlässlich des Internationalen Frauentags in der Kulturwerkstatt statt. Einlass ist jeweils um 18.00 Uhr, das Buffet ist bereits um 18.30 Uhr eröffnet, das Kabarett-Programm mit der diesjährigen Künstlerin Nessi Tausendschön beginnt um 20.00 Uhr. Der Kartenpreis beträgt 17,00 Euro, der ermäßigte Preis liegt bei 12,00 Euro.

Kommunales Integrationszentrum lädt Ehrenamtliche, Sozialarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter zum Diskussionsforum ein

Kreis Paderborn (krpb). Interkulturelle Fortbildungen oder Sprachvermittler – die Kommunen im Kreisgebiete haben vieles getan, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Zuwachs an Kunden mit Migrationshintergrund vorzubereiten. Doch gelegentlich sind Klagen von ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern zu hören über Probleme in Behörden oder Formulare, die nur in Deutsch vorhanden sind. Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Paderborn möchte mit allen Beteiligten ins Gespräch kommen und über den Stand der interkulturellen Öffnung diskutieren. Es lädt daher Ehrenamtliche, Sozialarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter zum Forum „Interkulturelle Öffnung von Regeldiensten – wie geht das?“ ein. Das Forum findet statt am Dienstag, 14. Februar um 18 Uhr im Forum des Berufskollegs Schloss Neuhaus, An der Kappe 2 in Paderborn.

Fr., 25. Jan. 2019

China zu Gast in Paderborn

Martin Pantke begrüßt Schüler aus der Partnerschule in Qingdao

Paderborn. Am Mittwochvormittag empfing der zweite stellvertretende Bürgermeister Martin Pantke 11 Schülerinnen und Schüler aus Qingdao in China mit ihren Lehrkräften sowie den betreuenden Lehrer, Jürgen Thieke, im Historischen Rathaus. Die chinesischen Gäste sind anlässlich eines Schüleraustauschs mit dem Gymnasium Schloß Neuhaus zu Besuch in Paderborn.

Bürgermeister Michael Dreier empfängt Segelflugjugend

Paderborn. Im Nachgang des Bundesvergleichsfliegens, das vom 20. bis 23. September 2018 am Haxterberg stattfand, empfing Bürgermeister Michael Dreier die Segelflugjugend des Stadtsportverbands Paderborn am Mittwochabend im großen Saal des historischen Rathauses.

Bunter Filmabend für Menschen mit türkischem Migrationshintergrund und Behinderung

Paderborn. Anfang Januar trafen sich Menschen mit türkischem Migrationshintergrund und Behinderung und Angehörige zu einem bunten Filmabend zum Thema „Erfahrungsaustausch baut Brücken“. Eingeladen dazu hatte die Koordinierungsstelle für Inklusion und Integration der Stadt Paderborn in Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Kreises Paderborn. Durch die Präsentation des Films „Selbsthilfe baut Brücken“ wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in gemütlicher Atmosphäre das Thema Selbsthilfe nähergebracht.

Vor dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Linksfraktion zum Gespräch vor Ort

Paderborn. Das Paderborner Arbeitslosenzentrum (PadAlz) mit seinen Außenstellen in Bad Lippspringe, Borchen, Delbrück, Hövelhof und Salzkotten berät mit ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern Erwerbslose und Menschen in prekären Lebenssituationen. In diesem Jahr blickt der Verein auf 20 Jahre Beratungstätigkeit zurück. Vor dem Hintergrund der Hartz IV Debatte sprach die Linksfraktion / offene Liste jetzt vor Ort mit den Mitarbeitern der Beratungsstelle.

100 Jahre Volkshochschulen

Paderborn. Die Volkshochschule Paderborn lädt alle Interessierten herzlich am Montag, 28. Januar, um 19 Uhr zur Eröffnung des Studienjahres 2019 in das Historische Rathaus der Stadt Paderborn ein. „Wir freuen uns sehr", so die Leiterin der Volkshochschule Petra Hensel-Stolz, „dass der Jahresempfang der VHS inzwischen zu den etablierten Veranstaltungen im Veranstaltungsportfolio der Stadt Paderborn gehört und der Bürgermeister Michael Dreier wieder ein Grußwort sprechen und das Studienjahr eröffnen wird."

Infos über Reiseziele im Frühjahr

Paderborn. Um Seniorenreisen im Frühjahr geht es beim nächsten AWO-Reisetreff am 28. Januar im Mehrgenerationenhaus AWO-Leo. Von 14.00 bis 15.00 Uhr informieren Reisekoordinatorin Brigit Frische und ihre ehrenamtlichen Reisebegleiter über die Reiseziele Kühlungsborn, Wangerooge, Bad Wildungen und Borkum. Neben der Möglichkeit, mehr über Urlaubsorte und Reisekonditionen zu erfahren, ergibt sich hier außerdem die Gelegenheit, Mitreisende und Reisebegleiter schon einmal persönlich kennen zu lernen. Als Ansprechpartner und „Helfer in der Not“ sorgen die erfahrenen ehrenamtlichen Begleiter nämlich auf jeder AWO-Seniorenreise für die nötige Sicherheit.

Öffentliche Themenführung durch die Sonderausstellung und Erinnerungs- und Gedenkstätte

Kreis Paderborn (krpb). „Der Dolch des Mörders war unter der Robe des Richters verborgen“: Dieser Schlüsselsatz aus dem Urteil im Juristenprozess, einem der zwölf Nachfolgeprozesse des Nürnberger Kriegsverbrechertribunals, verdeutlicht bereits die Verstrickung der Justiz in die Verbrechen der NS-Diktatur. Die Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen leistet seit fast 30 Jahren einen eigenen Beitrag zur Aufarbeitung des Geschehens. Um die Ergebnisse dieser Arbeit einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen, hat die Dokumentations- und Forschungsstelle die Wanderausstellung mit dem gleichnamigen Titel „Justiz und Nationalsozialismus“ erarbeitet. Zu sehen sind die aussagekräftigen Schautafeln derzeit in der Wewelsburg. Am kommenden Sonntag, 27. Januar, können Gäste der Wewelsburg die Sonderausstellung bei einer Themenführung kennenlernen. Diese startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg.

Salzkotten. Die Galerie to Hermes an der Thüler Straße 2 in Salzkotten erfreut sich weit über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit. Die Galerie hat mit unterschiedlichen Stilrichtungen ein umfangreiches Angebot  an Kunstwerken. Individuelle Anfertigungen von Rahmen, Passepartouts, Spiegeln und Handgeschriebenes runden das Angebot ab. Zudem lassen sich besondere Wohnaccessoires, Geschenke und Papeterie entdecken.

Veranstaltung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Kreis Paderborn (krpb). „Schlachter-Tango“ ist die packende Lebensgeschichte des homosexuellen Juden Ludwig Meyer. Das Doku-Drama wird vom Kreismuseum Wewelsburg zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, den 26. Januar, um 19 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg angeboten.

Paderborn. Die SPD im Kreis Paderborn lädt wieder alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang am Samstag, 26. Januar um 10 Uhr ins Hotel Aspethera in Paderborn ein. Als besonderer Gast wird in diesem Jahr die Präsidentin der Universität Paderborn Prof. Dr. Birgitt Riegraf erwartet.

Das Jahr 2018 hat uns mit all den Ereignissen deutlich gemacht, dass es vieler Anstrengungen bedarf um die Erde als Lebensraum für alle Menschen zu bewahren. Dies gilt sowohl für die natürlichen Lebensgrundlagen, ich denke da an Klimawandel und Raubbau natürlicher Ressourcen, als auch für die gesellschaftlichen Zusammenhänge. Die Schere zwischen arm und reich wird immer größer, Kriege sind noch lange nicht verbannt. Für uns heißt das, weitermachen und uns im lokalen wie globalen Handeln für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität einzusetzen.

Stadt erwirbt Gelände von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Paderborn. Heute haben die Stadt Paderborn und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) den Kaufvertrag für die Alanbrooke Kaserne unterzeichnet. Zur endgültigen Wirksamkeit des Vertrages bedarf es noch der Zustimmung des Haushaltsausschusses des Bundestages. BImA und Stadt haben sich darauf verständigt, über den konkreten Kaufpreis Stillschweigen zu bewahren. Die Verhandlungen wurden in einem konstruktiven Prozess zwischen der Stadt und den Vertretern der BImA geführt. „Ich freue mich auf die weitere Stadtentwicklung in einem prägnanten Umfeld in der Kernstadt“, so Bürgermeister Michael Dreier. Auch der Hauptstellenleiter der Direktion Dortmund der BImA, Dr. Gerald Brummund, äußerte sich zufrieden über den Vertragsabschluss. „Paderborn ist vorbildhaft für den Konversionsprozess in NRW“, so Brummund.

Paderborn. Um Fußreflexzonenmassage und Akupressur bei Beschwerden am Bewegungsapparat geht es beim Nachmittagsseminar am 28. Januar im Mehrgenerationenhaus AWO Leo. Ab 15.00 Uhr stellt Referentin Brigitte Bergschneider hier Akupressurpunkte und Fußreflexzonen vor. Außerdem erlernen die Teilnehmer leichte Übungen zur Aufrichtung des Beckens. Abschließend wird mit Hilfe einer Stimmgabel die Lockerung der Muskeln an der Wirbelsäule unterstützt.Beim Kunstkurs ab dem 6. Februar entscheiden die Teilnehmer selbst, was und in welcher Technik sie malen möchten. An acht Nachmittagen werden sie dabei von einer erfahrenen Künstlerin fachkundig unterstützt.

Valerie Holsboer, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, spricht beim Neujahrsempfang des Kreises Paderborn

Kreis Paderborn (krpb). Mit nur 42 Jahren ist die Juristin und Mutter einer Tochter Valerie Holsboer dort angelangt, wo es in Deutschland nur die wenigsten Frauen hinschaffen: in den Vorstand eines bundesweit tätigen Akteurs. Bei der Bundesagentur für Arbeit ist sie seit 2017 für die Bereiche Finanzen, Controlling und Personal zuständig. Nun sprach sie beim Jahresempfang des Kreises Paderborn über die Frau als Fach- und Führungskraft.

Paderborn. Das traditionelle Weihnachtssingen am Dreikönigstag der Paderborner Innenstadt-Gemeinde St. Liborius in der Busdorfkirche erbrachte einen Erlös von 1.439,16 Euro. Die Spende konnte nun der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vincenz von Paul überreicht werden, die dieses Geld für ihre karitative Arbeit in Indien einsetzen wird.

Mitwirkende bei dem Weihnachtskonzert waren der Paderborner Chor Zwischentöne unter der Leitung von Christian Nolden, die Chorgemeinschaft St. Hedwig unter der Leitung von Markus Maurer, Mitglieder des Military Wives Choir Paderborn und Günter Kunert an der Orgel.
"Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Akteuren und den vielen Besuchern des Weihnachtskonzertes für die großartige Unterstützung unserer Arbeit in Indien", so Generaloberin Schwester M. Katharina Mock stellvertretend für die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vincenz von Paul.

NEU Julian Overkott leitet das evangelische Markus-Familienzentrum

Paderborn (ekp/wels). Das Familienzentrum Evangelischer Markus-Kindergarten, Bastfelder Weg 30 in Paderborn, hat eine neue Leitung: Bereits seit September 2018 leitet Julian Overkott (33) die Einrichtung in Trägerschaft des Markus-Bezirks in der evangelischen Kirchengemeinde Paderborn. Zum pädagogischen Team gehören insgesamt neun Fachkräfte, die 52 Kinder in drei Gruppen begleiten. Die U-3-Gruppe besuchen zurzeit zehn Kinder. Neben vielen evangelischen Kindern besuchen auch katholische, muslimische und Kinder ohne Konfession die Marienkäfer-, Mäuse- und Bärengruppe. Außerdem gibt es die Krabbelgruppe „Markuszwerge“. Hier kommen einmal pro Woche 15 Kinder und Eltern zusammen.

Neues Programm Freizeiten, Schulungen, Aktionen, Missbrauch-Prävention…..

Paderborn/Kreis Höxter/Lügde (ekp). Das Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn hat sein Jahresprogramm 2019 herausgegeben. Ein Höhepunkt ist die gemeinsame Fahrt zum Evangelischen Kirchentag in Dortmund vom 19. bis 23. Juni für 14- bis 27-Jährige. Auf über 30 Seiten informiert das Heft über weitere Aktionen wie den Konfi-Cup 2019, ein Hallenfußball-Turnier, die Jugendvollversammlung am 9. März und 28. September sowie die Jugendfreizeit in Rosolina Mare/Italien vom 14. bis 26. Juli für 13- bis 17-Jährige. Für Kinder gibt es wieder das Pfingstcamp in Siddinghausen, 7. bis 10. Juni, die Stadtranderholung auf dem Jugendzeltplatz Hövelriege, 19. bis 23. August, sowie die Erlebniswelt im Waldheim Ringelstein, 14. bis 18. Oktober. Für Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, für die Kosten der Freizeiten einen Zuschuss vom Jugendreferat zu bekommen.

Paderborn. Die Frage nach Toleranz, ihrem Sinn, aber auch ihren Grenzen ist aktueller denn je: Am Montag, 4. Februar, startet in der Volkshochschule Paderborn im Stadelhof unter Leitung von Robert Lühker ein im Fachbereich Philosophie und Ethik angesiedeltes Kursangebot, das den Begriff und die Geschichte der Toleranz in den Mittelpunkt stellt.

Neues Elektrofahrzeug im Fuhrpark

Paderborn. Ein neu entwickeltes Elektrofahrzeug bereichert seit Januar den Fuhrpark des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes Paderborn (ASP). Das Fahrzeug vom Typ Nissan e-NV200, das von der Firma Veth Automotive auf der Grundlage des PKW-Kombi zu einem kleinen Kipper umgebaut wurde, wird zur Leerung der Papierkörbe und zur Unterstützung der Straßenreinigung in der Innenstadt eingesetzt.

Paderborn. Demokratie braucht die Beteiligung seiner Bürger – auch auf der kommunalen Ebene. Ein Verständnis dafür müssen besonders diejenigen entwickeln, die aus anderen politischen Systemen kommen und vielleicht aus demokratiefeindlichen Staaten geflohen sind.

Schloß Neuhaus. Die Paderborner Wollschäfchen stricken wieder in Schloß Neuhaus: Bei ihren offenen Treffen in der Schloßbibliothek im Schlosspark können Anfänger und Fortgeschrittene zusammen stricken, neue Stricktechniken kennenlernen oder gezeigt bekommen, wie man Socken, Mützen und Kuscheltiere strickt. Angefangene Stricksachen können mitgebracht werden.

Dritter XO TALK: Diskussion über Wert von Kultur und Kreativwirtschaft in Paderborn


Paderborn. Mut machen, kritisch hinterfragen, die Stadt lebenswerter machen, ein „neues kulturelles Selbstbewusstsein mitentwickeln“ – all das sind Ziele der offenen Veranstaltungsreihe „XO TALK“, die mit der nächsten Ausgabe am 25. Januar ins Paderborner Rathaus zieht.

Vortrag von Politikwissenschaftler Dr. Andreas Marchetti am 24. Januar

Paderborn. Am Donnerstag, 24. Januar, hält Dr. Andreas Marchetti, Politikwissenschaftler und Senior Fellow des Zentrums für Europäische Integration der Universität Bonn, im Rahmen der „Europa-Vorlesungen“ an der Universität Paderborn einen Vortrag zum Thema „Der Nomos Europas: Praxis, Potentiale und Probleme der Einflussnahme der Europäischen Union jenseits ihrer Grenzen".

Büren. Die zukünftigen Fünftklässler können zu folgenden Zeiten an der Gesamtschule angemeldet werden:

Montag, 25.02.2019 bis Donnerstag, 28.02.2019
Mittwoch, 06.03.2019 bis Freitag, 08.03.2019
Montag, 11.03.2019 bis Freitag, 15.03.2019

Das Sekretariat ist jeweils Montag bis Freitag von 08.00 - 12.30 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14.30 - 16.00 Uhr besetzt.

Nähere Informationen und entsprechende Formulare befinden sich auf www.ge-bueren.de. Gesprächstermine können gern individuell vereinbart werden.

Yvonne Gebauer ist exklusiver Diskussionsgast der Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter

Paderborn. Die Zukunft des dualen Ausbildungssystems, die Aus- und Fortbildung zusätzlicher Lehrkräfte für die Schullandschaft, die Herausforderung Inklusion und ihre Folgen. Die Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter haben einiges zu besprechen, wenn ihnen Yvonne Gebauer einen Besuch abstattet.

Paderborn. Damit Computer und Internet gerade älteren Menschen neue Perspektiven eröffnen, bietet das Mehrgenerationenhaus AWO Leo am 23. Januar das Kompaktseminar „Online unterwegs in der Nachbarschaft“ an. Ab 16.00 Uhr erfahren die Teilnehmer hier, wie sie per Internet Kontakte zu knüpfen, Hilfe organisieren und selber Projekte auf die Beine stellen können.

Das Stadtmuseum Am Abdinghof lädt am Sonntag, 20. Januar, um 11.30 Uhr, zu einer Führung durch die Sonderausstellung „Mensch, Brinkschröder!“ ein.

Paderborn. Josefthomas Brinkschröder (1909-1992) gehört unzweifelhaft zu den Künstlerpersönlichkeiten, die das Paderborn der Nachkriegszeit geprägt haben. Mit den Arbeiten für das Paderborner Rathaus, die zweifelslos zu seinen wichtigsten Werken gehören, hat Brinkschröder sich in die Geschichtsbücher unserer Stadt eingeschrieben.

Kreismusikschule startet erfolgreich Projekt JeKits am Grundschulverbund Thüle/Scharmede

Kreis Paderborn (krpb). „Posaune!“, da sind sich Jette (8), Maila (8) und Malin (7) einig. Das ist das Instrument, das ihnen am meisten Spaß gemacht hat. „Ich habe einen ganz lauten Ton gespielt“, erzählt Malin stolz von dem Moment, als sie zum ersten Mal selbst das Blasinstrument ausprobieren durfte. Die drei Zweitklässler nehmen mit ihrer Grundschule am Projekt „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ teil, das vom Land NRW finanziert wird und Grundschulkindern Musik näher bringen soll. Im Kreis Paderborn führt die Kreismusikschule das Projekt an drei Grundschulen durch. Und nun neu seit diesem Schuljahr dabei: Der Grundschulverbund Thüle/Scharmede in Salzkotten.

Paderborn. Nach dem erfolgreichen Konzertdebüt beginnt der integrative und generationsübergreifende Chor „It’s so easy“ am Mittwoch, 16.01.2019 um 16.30 Uhr mit der Probenarbeit für das neue Jahr.
Mittlerweile zählt der Chor über 20 Mitglieder von 7 bis 80 Jahren sowie ohne und mit Handicap in den Bereichen Motorik, Sehen, Hören und Lernen. Mit Freude und Engagement proben die Sängerinnen und Sänger Literatur aus einem breiten Spektrum von Musical, Evergreen, Filmmusik, Pop, Schlager bis hin zu Klassik und wachsen zu einer Gemeinschaft zusammen. Am Chorgesang und am Gemeinschaftserlebnis Interessierte jeden Alters und eventuellen Handicaps sind herzlich zur Probe im Probenraum am Frankfurter Weg 29 eingeladen. Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paderborn. Am Dienstag, 15. Januar, 16 Uhr, hält Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Warnecke im Hörsaal B1 der Universität Paderborn einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Wasser, eine unendliche Ressource?“. Hans-Joachim Warnecke ist Professor in der Technischen Chemie an der Universität Paderborn.

Prof. Warnecke setzt sich in seinem Vortrag mit der These auseinander, dass Wasser in Deutschland scheinbar unbegrenzt zur Verfügung stehe. „Ist das realistisch, und in welcher Qualität?“.

Außerdem möchte er folgende Fragen beantworten: Welche Bedeutung hat Wasser für das Leben und welche Auswirkungen hat dies? Verbrauchen wir mehr Wasser durch Essen oder Trinken? Machen wir dem Wasser Stress, bzw. was ist „Wasserstress“?

Weitere Informationen über das Studium für Ältere unter: www.upb.de/universitaet/studium-fuer-aeltere

Paderborn. Im Januar beginnen im Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder neue Englischkurse in kleinen Gruppen und entspannter Atmosphäre. Beim Nachmittagskurs für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen ab dem 14. Januar, üben die Teilnehmer einfache Satz- und Grammatikstrukturen.

Ab Montag, 14. Januar

Paderborn-Schloß Neuhaus. Ab Montag, 14. Januar, beginnt der Stadtentwässerungsbetrieb der Stadt Paderborn mit der Erneuerung des Schmutzwasserkanals nördlich des Wohnparks Thune (Kühlhof/Rolfshof) in Schloß Neuhaus. Hierfür muss der bestehende Fuß- und Radweg, der die Straßen Thunemühle und Hermann-Löns-Straße miteinander verbindet, in einem kleinen Bereich über ein Provisorium verschwenkt werden. Der Weg bleibt aber weiterhin durchgängig nutzbar.

Büren. Das Bürener Wanderprogramm hat auch gleich zu Jahresbeginn große und kleine Wanderfreunde im Blick: Auf eine Fackelwanderung in Büren-Brenken dürfen sich Kinder und Familien am Samstag, 12. Januar, freuen.

Paderborn-Schloß Neuhaus. Am Sonntag, den 13. Januar 2019 präsentieren Aussteller in Schloß Neuhaus ihre Ideen zum Thema Heiraten und Feste feiern.

Es geht los bei extravaganter Brautmode und exklusiver Bräutigammode, Brautmake-up, Gast-Geschenke, Trauringe bis Hochzeitsdekoration, Entertainment, Fotografie und Trauredner.

Paderborn-Elsen. Am 23. Dezember 2018 veranstaltete der Förderverein des Bundes-Schützen-Musikkorps Paderborn-Elsen e.V. sein Weihnachtskonzert in der Kirche St. Dionysius Elsen. Reinhold Schulte begrüßte als 1. Vorsitzender des Fördervereins die über 500 Besucher und legte den Spendenzweck der Veranstaltung dar: Die Förderung der Nachwuchs- und Ausbildungsarbeit im Bundes-Schützen-Musikkorps Paderborn-Elsen e.V.

Exkursion am Samstag, 12. Januar, um 10 Uhr entlang der Alme in Ringelstein

Kreis Paderborn (krpb). Der Wasserverband Obere Lippe (WOL) hat im vergangenen Jahr die Alme bei Büren-Ringelstein erfolgreich renaturiert. Bislang ähnelte der einzige Karstfluss in NRW an dieser Stelle eher einem Kanal als einem Fluss.

Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Paderborn - Lippe säubern am Neujahrsmorgen den Marktplatz in Detmold und das Paderquellgebiet in Paderborn


Paderborn/Detmold. Etwa 30 Mitglieder der muslimischen Ahmadiyya Gemeinde aus Paderborn - Lippe haben in diesem Jahr an zwei verschiedenen Orten in Detmold und Paderborn Plätze von Flaschen und Feuerwerksresten der vergangenen Silvesternacht gereinigt. In Detmold findet die Aktion bereits zum sechsten Mal statt, in Paderborn war es dieses Jahr die Prämiere. Mit der Aktion möchten wir der Gemeinde, in der wir leben etwas zurückgeben, den "Der Islam gebietet Gerechtigkeit und uneigennützig Gutes zu tun“ (Der Heilige Koran 16:91), das ist auch der Leitsatz der Aktion. - Shakor Ahmad Nasir, Pressesprecher AMJ Paderborn - Lippe.

Paderborn. Die „Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit“ (ADA) in Paderborn lädt ab 2019 zum „Kneipengeflüster“ ein. So heißt eine monatliche Vortrags- und Diskussionsreihe, die immer am zweiten Mittwoch des Monats stattfindet. Der Name des Veranstaltungsorts ist Programm. Es handelt sich um die Gastwirtschaft „Alles ist gut“ in Riemekeviertel, Theodorstraße 11. Am 9. Januar startet die Reihe mit dem Thema: Kennst du (K)einen kennst du alle! Vom Vorurteil zur Gruppen Bezogenen MenschenfeindlichkeitWir wollen in einem offenen Rahmen diskutieren und den Leuten Gelegenheit geben, über den Tellerrand zu schauen“, sagt Matthias Zimoch von ADA über das „Kneipengeflüster“, das immer nach dem gleichen Muster ablaufen wird. Fachleute geben Impulsvorträge, danach wird diskutiert.

Mi., 09. Jan. 2019

Hoppla, hier komm ich!

Neue Kurse starten!

Paderborn. In den letzten Wochen der Schwangerschaft konzentrieren sich viele werdende Eltern intensiv auf das große Ereignis Geburt. Sich auch auf die erste Zeit mit dem Neugeborenen vorzubereiten, gerät dabei manchmal in Vergessenheit. Um werdende Eltern auch auf die erste Zeit mit dem Kind einzustimmen, Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit dem Neugeborenen zu vermitteln und so das intuitive, elterliche Handeln zu fördern, bietet das Team der St. Louise-Geburtshilfe daher den Kurs „Hoppla, hier komm ich!“ an. Durch viele praktische Übungen vermitteln erfahrene Mitarbeiterinnen der Wöchnerinnenstation wertvolle Tipps, z.B. zur sicheren Bindungsentwicklung, zur Pflege und Versorgung des Neugeborenen sowie Informationen zum Umgang mit den kleinen „Widrigkeiten“, wie erhöhte Temperatur oder Hautirritationen.

Gründung einer Adipositas-Selbsthilfegruppe in Lichtenau

Lichtenau. Das Leben von Bianca Paskarbeit hat sich von Grund auf verändert, seitdem sie die Last von über Jahren angesammelten Kilos losgeworden ist. Nach einer Operation, bei der ihr Magen verkleinert wurde, hat sie massiv abgenommen.

Paderborn. Am Donnerstag, 10. Januar, referiert Prof. Dr. Daniel Verdú Schumann von der Universidad Carlos III Madrid im Rahmen der Paderborner Europa-Vorlesungen zum Thema „Europa als Identitätstherapie: Miquel Barceló, Pedro Almodóvar, Javier Marías. Was wir von der spanischen Kultur nach 1975 noch heute lernen können". Der Vortrag findet um 18 Uhr im Hörsaal O2 statt. Bei den Paderborner Europa-Vorlesungen diskutieren Experten aus der Wissenschaft und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens europäische Fragestellungen. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Paderborn. m vergangenen Sonntag, dem Hochfest der Erscheinung des Herrn, fand das seit vielen Jahren traditionelle und beliebte Weihnachtssingen der Pfarrgemeinde St. Liborius in der Paderborner Busdorfkirche statt.

Mi., 09. Jan. 2019

Schwimmkurs für Kinder

Im Kiliansbad

Paderborn. Die PaderBäder bieten in der Zeit von Mittwoch, 9. Januar, bis Freitag, 15 Februar, jeweils mittwochs und freitags von 14 bis 14.45 Uhr einen Schwimmkurs für Kinder ab 5 Jahren im Kiliansbad in der Paderborner Südstadt an.

Vom 7. bis 18. Januar

Paderborn. Die kostenlose Abholung ausgedienter Weihnachtsbäume findet in der zweiten und dritten Kalenderwoche - ab Montag, 7. Januar, bis Freitag, 18. Januar - statt.

Bunter Filmabend für Menschen mit türkischem Migrationshintergrund und Behinderung

Paderborn. Zu einem bunten Filmabend für Menschen mit türkischem Migrationshintergrund und Behinderung laden die Koordinierungsstelle für Inklusion und Integration der Stadt Paderborn und die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Kreises Paderborn am Donnerstag, 10. Januar, um 18.30 Uhr ein.

Rettungsdiensteinsätze gestiegen, Kreisleitstelle blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zurück

Kreis Paderborn (krpb). Wann wird es mal wieder richtig Sommer sein: 2018 war es soweit: Mediterranes Feeling in Biergärten, auf Balkonen, an Flüssen und Seen, tiefe Sorgenfalten hingegen bei Land- und Forstwirten. Der Supersommer hatte seine Schattenseiten. So führte die anhaltende Dürre auch im Kreis Paderborn immer wieder zu kleineren Flächen-, Hecken- oder Böschungsbränden. Insgesamt 3.550 Mal alarmierte die Kreisleitstelle die örtlichen Feuerwehren. Sie konnten Schlimmeres verhindern.

Diözesan-Caritasverband Paderborn stellt 42.000 Euro für Hilfsprojekte von Schwester Annie Demerjian in Syrien zur Verfügung

Paderborn (cpd). Für Hilfsprojekte im syrischen Aleppo hat der Diözesan-Caritasverband Paderborn kurz vor Weihnachten 42.000 Euro zur Verfügung gestellt. Ein Helferteam rund um die Ordensschwester Annie Demerjian von der „Kongregation von Jesus und Maria“ versorgt rund 700 Familien und Senioren mit Heizöl für den bevorstehenden Winter. Dafür sind 20.000 Euro der Caritas vorgesehen, außerdem weitere 30.000 Euro, die das Erzbistum Paderborn zur Verfügung stellte.

Am Mittwoch, 26. Dezember, 16 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). König Julius ist verzweifelt. Er und seine Frau Konstanzia müssen einen festlichen Ball auf Schloss Burgeck eröffnen. Aber wie sollen sie den Abend meistern ohne tanzen zu können? Leider hat auch der Tanzunterricht, den die beiden nehmen, keinen Erfolg. Hui Buh hat schließlich die rettende Idee: Julius braucht verspukte Tanzschuhe! Doch die magischen Schuhe scheinen ein düsteres Geheimnis zu verbergen. Um welches Geheimnis es sich handelt, erfahren Kinder ab sechs Jahren, wenn Museumspädagogin Manuela Gieseke von Rüden am zweiten Weihnachtstag in der Wewelsburg aus Hui Buh – Das Schlossgespenst „Die magischen Spukschuhe“ von Eberhard Alexander-Burgh vorliest.

Delbrücker SC: Siebensitzer der Bette GmbH fährt künftig die DSC-Jugendkicker

Delbrück. Schöne Bescherung für den Delbrücker SC vor dem Weihnachtsfest. Der Delbrücker Badelementehersteller Bette GmbH übergab dem DSC nun einen Bulli für den Transport des Fußball-Nachwuchses.

Einwohnerzahlen aus dem Oktober

Paderborn. Im Oktober 2018 ist die Einwohnerzahl der Stadt Paderborn im Vergleich zum Vormonat September gestiegen. Das teilt die Stadt Paderborn mit.

Die Einwohnerzahl Paderborns liegt derzeit bei 151.074 Bürgerinnen und Bürgern mit Hauptwohnsitz. Darunter fallen 75.579 männliche und 75.495 weibliche Einwohner, wobei die männliche Bevölkerung einen Zuwachs von 139 Personen und die weibliche Bevölkerung einen Zuwachs von 82 Personen verzeichnen konnte. Hinzu kommen noch weitere 7.066 Einwohner mit Nebenwohnsitz in Paderborn. Folglich beläuft sich die derzeitige wohnberechtige Bevölkerung auf eine Zahl von 158.140 Personen.

Kunden des Sozialamtes können Kundenkarte für das Fair Ticket beantragen

Paderborn. Ab Mittwoch, 2. Januar, können die Kunden des Sozialamtes der Stadt Paderborn eine kostenlose Kundenkarte für das Fair Ticket beantragen. Berechtigt hierzu sind Empfänger von Grundsicherungsleistungen im Alter, Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt und von Leistungen des AsylbLG.

Paderborn. Die Tourist Information Paderborn bietet auch in diesem Jahr wieder an drei Terminen die beliebten Führungen zu den Weihnachtskrippen in den Innenstadtkirchen an. Die beiden Rundgänge am Samstag, 29. Dezember, sowie am Samstag, 5. Januar, richten sich in erste Linie an Erwachsene. Die Krippenführung am Donnerstag, 27. Dezember, ist speziell auf Familien mit Kindern abgestimmt. Stationen sind der Dom, sowie die Markt-, Busdorf- und Franziskanerkirche. Alle Krippenführungen beginnen um 14 Uhr vor der Tourist Information am Marienplatz und dauern etwa zwei Stunden.

Turnier im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Paderborn. In diesem Winter wird der Paderborner Schachtürken-Cup zum 15. Mal im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ausgetragen. Der legendäre Schachtürke – ein Automat von 1769, der scheinbar selbstständig Schach spielte – steht als Nachbau im HNF und gibt dem bekannten und beliebten Turnier seinen Namen. 

Das Museum wird von Donnerstag, 27. Dezember bis Sonntag, 30. Dezember nicht nur deshalb einmal mehr zum Treffpunkt für Schachspieler aus dem In- und Ausland. Akteure jeden Alters und Könnens werden zum Turnier erwartet – vom Amateur bis zum Großmeister.

Delbrücker SC: Der DSC veranstaltet zwischen Weihnachten und Silvester zahlreiche Hallenturniere und Qualifikationsrunden zur Hallenkreismeisterschaft

Delbrück. Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester eignet sich optimal für einen Besuch in der Delbrücker Dreifachturnhalle am Driftweg. Vom 27. bis zum 30. Dezember veranstaltet der Delbrücker SC dort nämlich wieder seine alljährlichen Winterhallenturniere.

Paderborn/Salzkotten. Die Singgemeinschaft Salzkotten und ihr Chorleiter Thomas Rimpel haben sich in diesem Jahr für Werke von ganz besonderer Art entschieden: In den diesjährigen Weihnachtskonzerten erklingen Werke des argentinischen Komponisten Martin Palmeri, der in einer außerordentlich kühnen Art und Weise lateinische Kirchenmusiktexte mit leidenschaftlicher Tango-Musik verbindet. Die Singgemeinschaft wird in den Konzerten die „Misa a Buenos Aires“ und das „Tango-Magnificat“ aufführen. Ausführende sind die Gesangssolistinnen Lea Maria Koch (Sopran) und Lea Martensmeier (Mezzosopran), Eckhard Wiemann am Klavier und das Orchester „La Réjouissance“ unter der Leitung von Konzertmeister Gregor van den Boom. Die Singgemeinschaft wird ferner von der  international bekannten Bandoneonistin und Tangospezialistin Karin Eckstein begleitet. Die Gesamtleitung hat Thomas Rimpel.

Paderborn. Am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember 2018 um 17.00 Uhr  lädt  die Opern- und Konzertsängerin Petra Merschmann zu einem stimmungsvollen und festlichen Weihnachtskonzert in die Marktkirche Paderborn ein.  Unter dem Titel „Gloria in excelsis Deo“ erklingen die schönsten klassischen Weihnachtslieder und Weihnachtsgesänge sowie festliche Hymnen von G. F. Händel , W. A. Mozart  über M. Praetorius bis hin zu P. Yon. Das Publikum ist nicht nur eingeladen, mitzuschwelgen, sondern der Weihnachtsstimmung beim Singen mehrerer Weihnachtslieder selbst Ausdruck zu verleihen. Neben der Sopranistin wirken Amalia, Julia du Theresia (Sopran) und der Favoritchor „Ensemble intermac“ mit. Die Gesamtleitung und Begleitung liegt in den Händen von Volker Merschmann.  Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzertes wird traditionsgemäß um eine Spende für von Leukämie betroffene Familien gebeten.  Einlass ist um 16.00 Uhr.

Paderborn. Am Heiligen Abend (Montag, 24. Dezember) beginnt um 16:00 Uhr das traditionelle Weihnachtssingen an der lebendigen Krippe vor der Paderborner Markt- und Jesuitenkirche. Der Paderborner Polizeichor lädt alle Interessierte ein, nicht nur dem Chorgesang zu lauschen, sondern auch vor dieser einladenden Kulisse gemeinsam Weihnachtslieder zu singen.

Landrat Manfred Müller und Malteser Hövelhof laden Obdachlose zum Drei-Gänge-Menü ein

Kreis Paderborn (krpb). Pfifferlingsuppe als Vorspeise, weiter geht es mit einem Westfälischer Sauerbraten mit Rotkohl, Schupfnudel und einer Birnenhälfte mit Preiselbeermarmelade und als Nachtisch ein Dessertbuffet mit frischem Obst und verschiedenen Cremes – wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen? Der Tisch ist für dieses feine Drei-Gänge-Menü festlich gedeckt mit Platztellern und Servierten und die aufmerksamen Kellner reichen die Essen und Getränke am Tisch – natürlich immer vornehm von rechts serviert. Zu Weihnachten gönnt sich jeder gerne etwas und ein vornehmer Restaurantbesuch gehört für viele zur Jahreszeit dazu. Aber die Szene spielt in keinem Restaurant. Und die Besucher sind keine wohlsituierten Bürger, die sich etwas Entspannung gönnen. Und gerade deshalb verströmt dieses Essen das warme Gefühl des wahren Weihnachtsgeistes.

Paderborn. Die im Mai 2018 gestartete Kindertageseinrichtung „Bohlenweg“ darf sich über ihre Leitung freuen: Ina Abend übernahm im April dieses Jahres die Leitung, nachdem Sie fast 18 Jahre lang als Leiterin der KiTa „Kinderhaus am Lippesee“ beschäftigt war. Auch konnte sie sich in diesem Jahr über ihr 25 jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Paderborn freuen, welches sie im August beging.

Der erste Paderborner Advents- und Weihnachtsliederwettbewerb kürte seine Gewinner

Paderborn. 68 Teilnehmer nahmen am 1. Paderborner Advents- und Weihnachtliederwettbewerb teil. In 5 Alterskategorien stellten sich die Teilnehmer mit jeweils 2 Liedvorträgen der Jury unter Leitung der Rektorin der International Musical Academy Petra Merschmann. Erfreulich für die Juroren war die Tatsache, dass neben Swing-, Rock und Pop-Nummern das traditionelle Liedgut zahlreich vertreten war. Ziel, so die Juryvorsitzende war es, die Tradition des Singens von Advents- und Weihnachtsliedern zu fördern.

Wolfgang Brenner und Dagmar Venus übergeben Grafik eines rumänischen Künstlers

Paderborn. Anlässlich der Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Paderborn, welches das Künstlerprojekt „1 st Graphic Symposium“ gefördert hat, überreichten die Künstler Wolfgang Brenner und Dagmar Venus Bürgermeister Michael Dreier eine Grafik des rumänischen Künstlers Ovidiu Pecta. Diese Grafik ist im Zuge des Symposiums entstanden, zu dessen Anlass zehn internationale und nationale Künstler in Paderborn zusammengekommen sind.

Erste Spende ist bereits unterwegs

Lichtenau. Die 14. Glückstour der Schornsteinfeger macht 2019 auch in Ostwestfalen-Lippe Station. Rund 40 Kaminkehrer aus ganz Deutschland radeln im Sommer traditionell zum Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks. Zwischendurch sammeln sie fleißig Spenden, um damit krebskranke Kinder zu unterstützen.

Aktion „Frohe Weihnachten für alle“ der Tafel Paderborn – über 800 Päckchen verteilt

Kreis Paderborn (krpb). Nieselregen, graue Wolken, ein Himmel, der bis zum Boden reicht. Der Dezember sieht an diesem Morgen nicht nach Weihnachten aus. Menschen warten vor dem Gymnasium St. Michael in Paderborn. Viele von ihnen sind verunsichert, blicken sichtbar beklommen zur Eingangstür. Denn wer hier ansteht, hat kaum das Nötigste zum Leben. Drinnen in der Turnhalle stapeln sich Weihnachtspäckchen. Uwe Hoffmann, Vorsitzender der Tafel Paderborn, gibt das Signal: „So, kann losgehen“. Die Türen öffnen sich: Einen ganzen Tag lang händigen die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel und die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums jene Päckchen aus, die einen Tag zuvor gespendet wurden. Für ein „Weihnachten für alle“, so auch das Motto der alljährlichen Weihnachtspäckchenaktion.

Griechenland-Solidaritätsabend mit Rolf Becker und Vasilis Pegidis

Paderborn. Trotz der nach wie vor sozial desaströsen Lage in Griechenland geriet der zweite Solidaritätsabend, eine Mischung aus Rezitation und Musik, zum ebenso informativen wie unterhaltsamen Event. Dass der Vortrag des Schauspielers und Gewerkschafters Rolf Becker, Dauergast beim Jahresausklang des Linken Forums, ein glühender Appell zur Errichtung eines Europas der Solidarität war, versteht sich von selbst. Dazu sang der aus Thrakien in Nordgriechenland stammende Musiker Vasilis Pegidis Lieder von Mikis Theodorakis, Georgos Moustaki und Nana Mouskouri und berichtete aus seiner Heimat.

Netzwerktreffen familienfreundlicher Unternehmen im Kreis Paderborn: Pflege und Erziehung – wie man die Vereinbarkeit von Familien und Beruf sicherstellt und Fachkräfte bindet

 Kreis Paderborn (krpb). Heiraten, Kinder bekommen, vielleicht ein Haus bauen oder kaufen, sich im Job etablieren oder sogar Karriere machen, sich um die pflegebedürftigen Eltern kümmern, und immer schön lächeln. Forscher nennen das die Rush Hour des Lebens und meinen insbesondere auch die Generation zwischen 30 und 40. Familienfreundliche Unternehmen haben verinnerlicht, dass sie insbesondere ihre weiblichen Führungs- und Fachkräfte nur halten können bzw. qualifizierte Beschäftigte hinzugewinnen, wenn sie darauf mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und Rahmenbedingungen reagieren. Im Kreis Paderborn zeichnete Landrat Manfred Müller in 2017 im Paderborner Kreishaus insgesamt 27 Unternehmen mit dem Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“ aus.

Büren. Wie gewohnt starten wir unser Ferienprogramm mit der offenen Ferienbetreuung für Grund-schulkinder. Los geht es jeweils ab 7.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück für 1,00€ (bis 9.00 Uhr melden falls ein Mittagessen für 3,00 € gewünscht ist), ab ca. 9:30 Uhr starten wir mit unseren Bastel- oder Mitmachaktionen. Gegen 12.00 Uhr gibt es dann Mittagessen und um 16.00 Uhr schließen wir dann die Betreuung (bitte pünktlich abholen!).

Fr., 21. Dez. 2018

Baum des Jahres

Bürgermeister pflanzt Edel-Kastanie

Paderborn. Auch in diesem Jahr hat Bürgermeister Michael Dreier wieder den Baum des Jahres im Arboretum am Knickweg im Haxtergrund gepflanzt. Im Beisein der Kinder aus dem Waldkindergarten Haxtergrund pflanzte er die Edel-Kastanie, die auch als Ess-Kastanie bekannt ist.

Mit der Ess-Kastanie pflanzte Dreier einen Baum, der gerade in Bezug auf den Klimawandel, in Zukunft stärkere Bedeutung für unsere heimischen Wälder gewinnen könnte, denn dieser Baum wächst auf mäßig trockenen bis frischen ausgehagerten Böden und verträgt auch Sommertrockenheit gut. Kein Wunder, so kommt die Ess-Kastanie doch ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum und wurde vor 2000 Jahren durch die Römer bis nach Deutschland und Skandinavien verbreitet. Nur ein Prozent der deutschen Waldflächen wird von der als raschwüchsig geltenden Ess-Kastanie eingenommen, die zur Familie der Buchengewächse gehört und damit eng verwand mit unseren Eichen und Buchen ist und übrigens nichts mit der Rosskastanie zu tun hat.

Kleine Gäste zu Besuch im Rathaus

Paderborn. Am Donnerstag empfing Bürgermeister Michael Dreier acht Kinder der OGS Drachenstein der Lummerlandschule Paderborn, sowie Anna Mönnikes, Studentin und Projektleiterin und Maria Neufeld, Vorsitzende des Fördervereins und Klassenlehrerin, im historischen Rathaus. Der Besuch fand im Rahmen eines Studienprojektes von Anna Mönnikes statt.

Kreis Paderborn (krpb). Die Kreisverwaltung Paderborn ist zwischen den Jahren geöffnet.  Am Donnerstag, 27. Dezember, und Freitag, 28. Dezember, stehen den Bürgerinnen und Bürgern somit alle Dienstleistungen uneingeschränkt im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung. Dies gilt nicht nur für das Kreishaus in Paderborn sondern auch für die Nebenstellen und für das Straßenverkehrsamt an der Talle in Paderborn. Auch die Touristikzentrale Paderborner Land mit Sitz in Büren hat zwischen den Jahren geöffnet.

Trauerhalle bekommt mehr Licht

Paderborn. Im Rahmen der Umgestaltung der Trauerhalle des Friedhofs „Auf den Dören“ hat die Trauerhalle jetzt auch eine neue Glasfront bekommen. Diese integriert auch die schon vorhandenen Oberlichter und wurde von Künstler Wladimir Olenburg entworfen, der über viel Erfahrung in der künstlerischen Gestaltung von sakralen Räumen verfügt.

Paderborner zu Gast in Kassel und Fulda

Paderborn. Im Austausch über ihre Weihnachtsmärkte waren jetzt Paderborner Verantwortliche mit ihren Kollegen in Kassel und Fulda. Ulrike Heinemann, Vorsitzende des Betriebsausschusses und Ausschusses für Märkte und Feuerwehr, war gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Dieter Honervogt sowie Jens Reinhardt, Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing sowie Marktmeister Matthias Amediek in den beiden Städten zu Gast. In Gesprächen und bei Rundgängen erfuhren die Paderborner Verantwortlichen viel über die Planung, Organisation und Durchführung der Weihnachtsmärkte in den beiden hessischen Städten. Andererseits informierten sie die Organisatoren in Kassel und Fulda über Einzelheiten des Paderborner Weihnachtsmarktes und luden sie zu einem Gegenbesuch nach Paderborn ein.

Geschäftsführung an Frank Wolters übergeben

Paderborn. Zum Jahreswechsel wird der langjährige Mitarbeiter und Geschäftsführer der TechnologiePark Paderborn GmbH, Jürgen Geisler, die Technologieparkgesellschaft verlassen, um die Leitung der Geschäftsstelle der regiopolREGION PADERBORN e.V. zu übernehmen. Die Geschäftsstelle des Vereins ist in den Räumlichkeiten des Technischen Rathauses in der Pontanusstraße angesiedelt. Vorsitzender des Vereins ist Bürgermeister Michael Dreier, der sich über die rasche Besetzung der Geschäftsstelle freut. „Nun kann die operative Arbeit des Vereins vorangetrieben und die regiopolREGION PADERBORN auch nach außen stärker sichtbar werden“, so Bürgermeister Dreier. Ziel des in diesem Jahr gegründeten Vereins ist es, die Zusammenarbeit mit den Mitgliedskommunen und regionalen Akteuren im Verflechtungsbereich der Stadt zu intensivieren und sich als Gegenpol zu den Metropolen zu positionieren.

Neues Landesprojekt zur Förderung des Kinder- und Jugendsports – Paderborn profitiert / Die Staatskanzlei teilt mit:

Für das neue Landesprojekt „Sportplatz Kommune - Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“ können die ersten insgesamt 54 Kommunen, darunter die Stadt Paderborn, an den Start gehen, die ab 2019 durch individuelle Initiativen und Projekte den Kinder- und Jugendsport vor Ort in Kita, Schule und Sportverein ausbauen und weiterentwickeln sollen. Dafür erhalten die Standorte von Landesseite jeweils eine finanzielle Förderung für die Dauer von bis zu zwei Jahren.

Neue Sprachkurse 

Gleich zu Anfang des neuen Jahres starten im Mehrgenerationenhaus AWO Leo wieder zahlreiche neue Sprachkurse. In kleinen Gruppen können die Teilnehmer hier ohne Druck die jeweilige Sprache erlernen oder verbessern. Los geht es ab dem 8. Januar mit dem Nachmittagskurs „Französisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen“. Am 9. Januar beginnt der Vormittagskurs „ Englisch für Anfänger“. Am 10. Januar starten der Aufbaukurs „Spanisch für Fortgeschrittene“, der Nachmittagskurs „Französisch für Anfänger mit guten Vorkenntnissen“ und am Abend ein neuer Französisch-Konversationskurs. Ab dem 11. Januar läuft vormittags ein Französischkurs für Fortgeschrittene und ab dem 14. Januar abends ein Spanisch-Anfängerkurs.

Öffentliche Führung durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 am kommenden Sonntag, 23. Dezember, um 15 Uhr

Kreis Paderborn (krpb). Am kommenden Sonntag, den 23. Dezember können Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennen lernen. Eine öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer in der Erinnerungs- und Gedenkstätte.

Paderborn. Unter dem Motto "Keiner soll alleine sein" öffnet die Maspern-Kompanie des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 am Heiligen Abend (24. Dezember) ab 18 Uhr die Maspern-Baude auf dem Schützenplatz. Eingeladen sind insbesondere alleinstehende Schützenschwestern und Schützenbrüder des gesamten PBSV zu einem gemeinsamen gemütlichen Abend unterm Weihnachtsbaum bei guten Gesprächen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Anmeldung bei Hauptmann Christian Lüke unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0170-2403136. Ein kleiner Unkostenbeitrag wird am Abend eingesammelt. www.maspern.de

Domturm freigegeben

Paderborn. Am Freitag, 21. Dezember, findet das „Singen unterm Domturm” wieder traditionell direkt vor dem Dom statt. Die Initiatoren des Projekts freuen sich bekanntgeben zu können, dass der Turm des Domes für die Domturmbläser nach Abschluss der Innenarbeiten freigegeben wurde.

Olaf Stelte und seine Kollegen arbeiten auch an Weihnachten

Kreis Paderborn (krpb). Das Stück Stollen auf dem Schreibtisch ist das einzige, was in diesem Raum an Weihnachten erinnert. Keine brennenden Kerzen, kein Duft nach Tannennadeln oder gar Glühwein weht durch den Raum. Stattdessen herrscht eine konzentrierte Atmosphäre, während die Mitarbeiter in der Leitstelle des Kreises Paderborn stets mehrere Bildschirme im Blick haben, Kranken- und -Feuerwehrfahrzeuge dorthin lenken, wo sie gebraucht werden, und Notrufe entgegennehmen. Olaf Stelte genießt diese Atmosphäre und diese Arbeit. Deswegen hat er sich damals bewusst dafür entschieden, in der Leitstelle als Disponent anzufangen und seinen Beruf als Werkzeugmacher an den Nagel zu hängen. Er wusste damals aber auch: Normale Weihnachtsfeiertage sind damit für ihn vorbei.

Paderborn. Anstelle der üblichen Weihnachtspost hat der Hofstaat 2018 / 2019 des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 dieses Jahr gespendet. 800 Euro konnten zu jeweils gleichen Teilen an den Verein "Frauenhaus Paderborn e.V." und die Initiative "Sterntaler - Hilfe für schwerkranke Kinder e.V." übergeben werden.

Daniel Sieveke zur Schulstunde an der Lummerlandschule in Paderborn

Paderborn. Aufgeweckten Kindern kann man nichts vormachen. Sie fragen, was ihnen in den Sinn kommt, und sie haken beharrlich nach, wenn sie noch nicht zufrieden sind. Kann man sich in einer Diskussion mit Erwachsenen noch mit Geschick wortreich um eine Antwort drücken, muss man bei Kindern Farbe bekennen. Diese Erfahrung hat jetzt der Paderborner Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke gemacht. Doch als Vater von Zwillingen ist er so ein Kreuzverhör gewohnt und es wurde ein spannender Vormittag mit Viertklässlern in der Lummerlandschule. Zum zweiten Mal haben am „Tag der Freien Schulen NRW“ die Privatschulen Politiker des Landtages eingeladen, um jeweils in ihren Wahlbezirken mit Schülern und Pädagogen ins Gespräch zu kommen – eine Schulstunde mal ganz anders.

Berufsschüler überzeugen Jury mit Musik-Projekt

Paderborn. Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg ist für sein europäisches Schulprojekt über musikalische Vorlieben ausgezeichnet worden. Es erhielt für „Let's rock!“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2018 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.

Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 16 bis 21 Jahre mit dem Thema „Lieblingsmusik“ beschäftigt. Sie tauschten sich mit ihren Projektpartnern in Italien, Spanien und Polen über die populärsten Songs und coolsten Interpreten aus und diskutierten über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Bei einem Musikquiz forderten sie ihre Mitstreiter heraus und präsentierten zur Adventszeit die bekanntesten Weihnachtslieder. Die Berufsschüler gaben an, durch den digitalen Austausch nicht nur viel über ihre europäischen Altersgenossen erfahren zu haben, sie konnten auch ihre Fremdsprachenkenntnisse entscheidend verbessern. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch.

Paderborn. Am Mittwoch, 19. Dezember, hat das Präsidium der Universität Paderborn wieder herausragende Dissertationen ausgezeichnet. Vier Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die ihre Promotion mit „summa cum laude“ abschlossen, erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro.

Paderborn und Borchen kooperieren jetzt bei öffentlichen Vergaben

Paderborn/Borchen. Die Stadt Paderborn und die Gemeinde Borchen arbeiten bei der Vergabe öffentlicher Aufträge in Zukunft eng zusammen. Paderborn wird von nun an die formale Abwicklung der öffentlichen Ausschreibungen für die Gemeinde Borchen übernehmen. Dazu gehören unter anderem die Überprüfung der vorgelegten Ausschreibungsunterlagen, deren Zusammenstellen sowie auch deren Versand. Außerdem wird sie für die Koordinierung der Bieteranfragen, die Veröffentlichung von Ausschreibungen im OWL-Vergabeportal als auch die rechnerische Prüfung der Angebote mit Erstellung eines Preisspiegels zuständig sein. Um das zu realisieren, wurde zwischen beiden Kommunen eine entsprechend öffentlich-rechtliche Vereinbarung getroffen, die auch eine Kostenerstattung an die Stadt Paderborn für die erbrachten Leistungen vorsieht.

Vom 24. bis einschließlich 31. Dezember

Paderborn. Die Stadt Paderborn erinnert daran, dass die Dienststellen der Stadtverwaltung einschließlich der Volkshochschule Paderborn in diesem Jahr zum Jahreswechsel ab Montag, 24. Dezember, bis einschließlich Montag, 31. Dezember, geschlossen sind.  Die Stadt hat diese Schließung aus Gründen der Kosteneinsparung eingerichtet. Es entfallen teilweise Heiz- und Stromkosten sowie Wach- und Betreuungsdienste für städtische Räume und Gebäude.

Büren. Die Stadtverwaltung Büren inklusive Bürgerbüro schließt in der Zeit vom 23. Dezember 2018 bis zum 01. Januar 2019 einschließlich. Diese Maßnahme unterstützt den kostenbewussten Umgang mit Ressourcen in den Bereichen Personal und Energie. Als wichtige Anlaufstelle für die Einwohnerinnen und Einwohner ist das Bürgerbüro letztmalig in 2018 geöffnet am Samstag, 22. Dezember 2018, 10:00 – 12:00 Uhr. Ab Mittwoch, 02. Januar 2019 sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Paderborn. Sowohl der SCP07-Shop als auch die Geschäftsstelle in der Benteler-Arena sind bis zu den Weihnachtsfeiertagen gut zu erreichen. Danach folgt die übliche Pause zum Jahreswechsel 2018/2019. Die Geschäftsstelle wird vom Montag, 24. Dezember 2018, bis zum Dienstag, 15. Januar 2019, geschlossen bleiben. Der SCP07-Shop öffnet vom Dienstag, 25. Dezember 2018, bis zum Dienstag, 15. Januar 2019, nicht.

Kurz vor Weihnachten steht der SCP07-Shop zu den gewohnten Öffnungszeiten am Samstag, 22. Dezember (10.00 Uhr bis 13.00 Uhr), und am Sonntag, 23. Dezember (Heimspieltag, ab 12.00 Uhr bis 30 Minuten nach Abpfiff), den Fans und Mitgliedern als Anlaufstelle zur Verfügung. Zusätzlich öffnet der SCP07-Shop am Montag, 24. Dezember, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr, so dass auch Kurzentschlossenen die Möglichkeit zum Erwerb attraktiver Weihnachtsgeschenke mit SCP-Flair haben.

Mitteilung des ASP

Paderborn. Wie der für die Bewirtschaftung der städtischen Parkhäuser zuständige Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) mitteilt, sind am Heiligabend (24. Dezember) und Silvester (31. Dezember) die städtischen Parkhäuser „Tiefgarage Königsplatz“ und „Parkhaus Neuhäuser Tor“ von 6.30 Uhr bis 15 Uhr geöffnet.

Paderborn. Die Universitätsbibliothek Paderborn ist zu Weihnachten und zwischen den Jahren an folgenden Tagen geöffnet bzw. geschlossen: Sonntag, 23. Dezember 2018, geöffnet von 9 bis 17 Uhr, Montag, 24., bis Mittwoch, 26., geschlossen, Donnerstag, 27., bis Sonntag, 30., geöffnet von 9 bis 18 Uhr, Montag, 31. Dezember, und Dienstag, 1. Januar 2019, geschlossen. Ab Mittwoch, 2. Januar, gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

Paderborn. Die VPH Verbundgesellschaft Paderborn / Höxter und das Verkehrsunternehmen go.on unterzeichneten im Hause der Sparkasse Paderborn – Detmold mit Hubert Böddeker, Vorstand der Sparkasse Paderborn-Detmold, gemeinsam den Einstieg in das kontaktlose Bezahlen mit der girocard, der Kreditkarte oder mit der Handy-App „mobiles bezahlen“. Die Geschäftsführer Udo Wiemann (VPH) und Dirk Hänsgen (go.on) werden Anfang des neuen Jahres in das innovative Zahlgeschäft einsteigen und die ersten Busse ausrüsten.

Paderborn. Martin Strätling hat in Moskau an einem Deutsch-Russischen Fachforum über Trauma und den Umgang mit traumatisierten Menschen teilgenommen und ist mit reichen Eindrücken zurückgekommen. Die Herangehensweise und Ziele sind in Russland und Deutschland unterschiedlich, das gegenseitige Interesse an der jeweiligen Forschung ist jedoch groß. Auch das russische Fernsehen interessierte sich für Martin Strätling und seine Arbeit.

Martin Strätling leitet den Caritas-Fachmigrationsdienst MiCado und das Psychosoziale Zentrum (PSZ). Als Sozialarbeiter, Familientherapeut und Traumafachberater berät, betreut und therapiert geflüchtete Menschen mit psychischen Problemen. Die Expertise, die die Paderborner dabei gewonnen haben, ist offensichtlich auch in Russland gefragt. So wurde Martin Strätling bei dem Deutsch-Russischen Fachforum vom 14. bis zum 17. November Leiter von drei „Meisterklassen“ – in Russland werden Workshops mit diesem deutschen Wort bezeichnet.

Kinder verzieren und bauen ihre eigenen Häuschen

Paderborn. „Knusper, knusper, knäuschen - wir basteln uns ein Häuschen!“ Unter diesem Motto hat die Stadt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Paderborn alljährlich in das historische Rathaus zum Lebkuchenhausbasteln eingeladen. Am dritten Adventswochenende haben die kleinen Gäste im weihnachtlichen Ambiente des Rathauses mit Mama, Papa, Oma, Tante oder Onkel aus Lebkuchenplatten ihr eigenes Häuschen gebaut und mit reichlich Zuckerguss und vielen bunten Süßigkeiten verziert.

Reismann-Gymnasium überreicht Erlös aus dem Spendenmarathon an MiCado

Paderborn. Die Schülerinnen und Schüler des Reismann-Gymnasiums haben 3.729,44 Euro an den Caritas-Migrationsdienst MiCado gespendet. Das Geld ist bei einem Spendenmarathon im Mai zusammengekommen. MiCado, der größte Migrationsfachdienst in Paderborn, wird das Geld vor allem dazu verwenden, um Schwimmkurse für Flüchtlingskinder zu organisieren oder zur Unterstützung geflüchteter alleinerziehender Mütter.

Am Freitag, 21. Dezember, um 18 Uhr

Paderborn. Das Paderborner Weihnachtssingen mit dem größten Chor der Stadtgeschichte, den Bürgerinnen und Bürgern Paderborns, findet in diesem Jahr am Freitag, 21. Dezember, um 18 Uhr statt. Zum siebten Mal findet das gemeinsame Singen mittlerweile statt.

In der Zeit von 18 bis 18.45 Uhr sind alle Interessierten zum gemeinsamen Singen und Einstimmen auf das Weihnachtsfest mit musikalischer Unterstützung der Domturmbläser um Ferdi Hillebrand herzlich eingeladen.

Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Hans Christian Schmale am 21. Februar 2019 an der Universität Paderborn

Paderborn. Am Donnerstag, 21. Februar 2019, hält Prof. Dr.-Ing. Hans Christian Schmale seine Antrittsvorlesung an der Universität Paderborn. Die Veranstaltung findet um 17 Uhr im Audimax statt. Schmale spricht zum Thema „Flexible Fügetechnik für stahlbasierte Leichtbau-Strukturen im Kontext volatiler Märkte“. Interessierte sind herzlich eingeladen und können sich bis zum 8. Februar 2019 unter www.mb.upb.de/ForumMB anmelden.

Kreis Paderborn (krpb). Minutenlanger Applaus im Hohen Dom zu Paderborn: Der traditionelle deutsch-britische Weihnachtsgottesdienst hat auch in diesem Jahr die Menschen zusammengeführt und ihre Herzen erreicht. Den dargebotenen Lesungen, deutschen Adventsliedern und beliebten Englischen Carols liegt ein ganz besonderer Zauber inne. Und doch war ein Hauch von Wehmut zu spüren. Denn nach Abzug der Briten sollte es eigentlich der letzte Gottesdienst dieser Art sein.

Paderborn. Das Sportinternat Paderborn hat eine neue Führung: Der 39-jährige Diplom-Sozialpädagoge Matthias Hellmig übernimmt am 1. Januar 2019 die Leitung der Einrichtung, die nach dem plötzlichen Tod von Volker von Bülow vakant war. Der in Lemgo geborene Familienvater war zuletzt als Schulkoordinator und Karrierebegleiter beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV tätig. Die Trägerschaft des Sportinternats Paderborn, das eine Gemeinschaftsinitiative von acht Spitzensportvereinen darstellt, liegt bei der Forum Paderborner Spitzensport gemeinnützige GmbH.

Kita Heidehaus nimmt an den Aktionswochen des Kreises Paderborn „Sprachschätze der Welt“ teil

Kreis Paderborn (krpb). Czwerwony, kırmızı, roşu – oder zu Deutsch: „Rot“. Fünfzehn verschiedene Sprachen werden in der Kita Heidehaus in Paderborn gesprochen. Ein Problem? Ganz und gar nicht, findet die stellvertretende Kita-Leiterin Ella Palnau: „Für uns ist die Vielfalt der Sprachen eine Selbstverständlichkeit und eine Bereicherung und das wollen wir auch unseren Kindern zeigen.“ Deshalb hat die Einrichtung zum fünften Mal in Folge an den jährlichen Aktionswochen „Sprachschätze der Welt“ des Bildungs- und Integrationszentrums (BIZ) des Kreises Paderborn teilgenommen.

Paderborn. Stabübergabe beim Verkehrsverein: Nach rund 19 Jahren kehrt Thorsten Kruse, der "Mann hinter dem Tresen", der Tourist Information den Rücken, um sich beruflich zu verändern. Seine Nachfolgerin als Leiterin des Leiterin des Counterbereichs ist Anja Vollmer. Die gebürtige Bad Lippspringerin absolvierte nach ihrem Abitur am Pelizaeus-Gymnasium ein Studium der Tourismuswirtschaft in Wilhelmshaven.

Paderborn. Im letzten Jahr hatte sich die Linksfraktion / offene Liste für die finanzielle Unterstützung von pro familia durch die Stadt stark gemacht. Jetzt besuchte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Roswitha Köllner die Beratungsstelle in den neuen Räumlichkeiten in der Ledeburstraße 30.

Nicht nur die Räumlichkeiten haben gewechselt, auch personell gab es Veränderungen: So unterstützt jetzt mit Timon Theiß ein männlicher Mitarbeiter die Kolleginnen. „Besonders bei Schulprojekten ist es vorteilhaft als gemischtes Team aufzutreten und z.T. auch geschlechtergetrennt beraten zu können“, sagt Kollegin Anja Podtschaske zur gemeinsamen Arbeit. Denn das Angebot von pro famlia umfasst nicht nur Schwangerenkonfliktberatung sowie Sexual- und Paarberatung, sondern auch sozialpädagogische Maßnahmen an Schulen. „Im nächsten Jahr sind wir insbesondere was Projekte zum Thema Sexualpädagogik betrifft terminlich schon recht ausgebucht“, verweist Sabine Lüttges, die Leiterin der Einrichtung auf den großen Zuspruch, den dieses Beratungsfeld findet.

Ratssitzung am 18. Dezember

Paderborn. In der Ratssitzung am Dienstag, 18. Dezember, wird gegen 18 Uhr eine Einwohnerfragestunde durchgeführt.
Wer Anfragen dazu stellen möchte, die sich auf Angelegenheiten der Stadt Paderborn beziehen müssen, kann diese schriftlich bis zum 8. Dezember (Eingangsstempel) an den Bürgermeister der Stadt Paderborn richten.

Paderborn.Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Adventskonzerts in der Marktkirche ist "Art de Chor", das Vocalensemble der Schule für Musik e.V., am Mittwoch, den 19. Dezember um 20:00 Uhr in der Gaukirche zu hören. Die kleine Sängergemeinschaft unter der Leitung von Thomas John stimmt im Anschluss an die Abendmesse mit ihrem diesjährigen Adventsprogramm auf die Weihnachtstage ein und bietet einen besinnlichen Kontrast zum Trubel des Weihnachtsmarktes.

Paderborn. Am kommenden Dienstag, 18. Dezember 2018, findet um 18:30 Uhr eine Rorate-Messe des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 in der ältesten Hallenkirche nördlich der Alpen, der Bartholomäus-Kapelle, an der Nordseite des Hohen Doms statt. Die Kapelle, deren Bauherr um das Jahr 1017 Bischof Meinwerk war, ist eines der ältesten Zeugnisse des Christentums in Paderborn. Zelebrant ist Domvikar Msgr. Gregor Tuszynski. Dieser Adventsgottesdienst mit gregorianischem Schola-Gesang ist eine Marienmesse im Kerzenschein, der den besonderen liturgischen Charakter des Advent hervorhebt.

Paderborn.Am Samstag vor dem 3. Advent waren die Paderborner Innenstadt und das Südring-Center bestens besucht – und das bis zum späten Abend. Unter dem Motto „Weihnachtsflair“ hatte die Werbegemeinschaft Paderborn zum Langen-Einkaufs-Abend geladen. Bis 22 Uhr waren viele Geschäfte geöffnet. Auch der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone bot verlängertes Vergnügen.

Optische Höhepunkte waren die Auftritte des Winter-Walk-Acts SNOW aus den Niederlanden: Auf den ersten Blick besteht SNOW aus drei riesigen weißen Kugeln.

Paderborn. Am 3. Adventssonntag, 16. Dezember 2018 um 16.00 Uhr lädt die Konzert- und Opernsängerin Petra Merschmann zum traditionellen „Vorweihnachtlichen Konzert“ in die Marktkirche Paderborn ein. Im Jahr ihres 30. Bühnenjubiläums präsentiert sie ein klangfreudiges und gleichzeitig besinnliches Programm mit Werken von W.A. Mozart, Ritter von Herbeck, G. Fr. Händel, Otto Olson u.a. Neben ihren Töchtern Amalia, Julia und Theresia (Sopran) wirken der Favoritchor „Ensemble intermac“ sowie erstmals der integrative und generationsübergreifende Chor „It’s so easy“ mit. Letzterer gibt gleichzeitig sein Konzertdebut. Die Gesamtleitung und Begleitung liegt in den Händen von Volker Merschmann. Einlass ist ab 15.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Traditionsgemäß wird am Ende des Konzertes um eine Spende gebeten.  

Fr., 14. Dez. 2018

Musik bei Kerzenschein

Kostenfreies Konzert der Kreismusikschule am Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Historisches Ambiente, Kerzen und besinnliche Musik: Das Adventskonzert der Kreismusikschule fängt die besondere Adventsstimmung ein. Die jungen Talente der Musikschule spielen sowohl klassische als auch moderne Stücke, die allesamt auf die Weihnachtszeit einstimmen. Das Konzert findet statt am Sonntag, 16. Dezember ab 17 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg. Der Eintritt ist frei.

Unter den Nachwuchskünstlern sind Schülerinnen und Schüler von Margaret Fitzgerald (Gesang), Anna Martin (Violine), Anna Reimer (Klavier), Barbara Pascher (Violine), Guido Böger (Gitarre), Reiner Franzke (Posaune), Franz-Josef Rose (Saxophon) und Lidia Waigandt (Klavier). „Die Zuschauer hören und erleben die verschiedensten Instrumente. Das ist nicht nur ein Genuss, sondern ist auch besonders interessant für Kinder, die gerne im neuen Jahr ein Instrument erlernen wollen. Hier können sie es schon einmal live erleben“, betont der Leiter der Kreismusikschule Eddi Kleinschnittger. Die neuen Instrumentalkurse der Kreismusikschule beginnen Anfang Januar 2019. Weitere Informationen zum Unterrichtsangebot sind erhältlich im Internet unter www.kreis-paderborn.de/kreismusikschule sowie in der Geschäftsstelle der Kreismusikschule unter Tel.: 05251 308-4120.

Agnes Ising liest am Sonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ von Otfried Preußler

Kreis Paderborn (krpb). Wachtmeister Dimpfelmoser steht der Schweiß auf der Stirn. Grund dafür: Der berüchtigte Räuber Hotzenplotz ist mal wieder ausgebrochen. Was für eine Katastrophe! Denn jeder weiß: Der Räuber Hotzenplotz ist der gefährlichste Räuber im ganzen Landkreis. Seppel und Kasperl sind fest entschlossen, den Räuber wieder einzufangen – und haben eine grandiose Idee. Sie wollen ihn ein für alle Mal auf den Mond schießen! Wie sie das anstellen wollen erfahren Kinder ab sechs Jahren, wenn Museumspädagogin Agnes Ising am Sonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr aus „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ von Otfried Preußler vorliest.

Familienfoto mit dem Nikolaus

Delbrück. Mehr als 100 Gäste aus „aller Herren Länder“ haben in der AWO Außenstelle Delbrück, Am Pastorsbusch, fröhlich den Advent gefeiert. Unterstützt von ehrenamtlichen Helfern, der Mädchengruppe des Kinder- und Jugenddorfes und dem Jugendtreff Delbrück hatten die AWO-Mitarbeiter für alle Besucher der Beratungsstelle ein weihnachtliches Programm vorbereitet.

„Mit der Einladung wollten wir unseren Kunden, darunter sind auch viele Flüchtlingsfamilien die deutschen Weihnachtsbräuche etwas näherbringen und mit ihnen einen feierlichen und harmonischen Nachmittag genießen“, erklärt Angelika Grabosch, von der AWO-Außenstelle Delbrück.

Die Angebote an den einzelnen Stationen nahmen an diesem Nachmittag besonders die Kinder der aus Syrien, Irak, Afghanistan, Eritrea, Indien, der Mongolei, Guinea, Iran und Aserbaidschan stammenden Familien begeistert wahr. So wurden im großen Saal eifrig Weihnachtsdekorationen gebastelt und Bilder gemalt. Neben der „Versorgungstation“ mit Getränken und Waffeln gab es bei Lorena Fischer Weihnachtsgeschichten und Weihnachtslieder zu hören. Die Mitarbeiterin des Jugendtreffs Delbrück hatte ihre Gitarre mitgebracht und lud die Kinder zum Singen ein. „Ich bin wirklich erstaunt, wie gut die Kleinen die deutschen Weihnachtlieder mitsingen können“, berichtet sie. Auch die Weihnachtsgeschichte hätten sie recht gut verstanden. „Kinder lernen eine Sprache ja zum Glück im Kindergarten und in der Schule meist sehr schnell.“

Planungen schreiten weiter voran

Paderborn. Die Planungen für den in den kommenden Jahren geplanten Neubau der Brücke über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn im Verlauf der Bahnhofstraße schreiten weiter voran. Im August wurde bereits ein mit derartigen Projekten vertrautes Planungsbüro mit der Untersuchung verschiedener möglicher Varianten beauftragt, ebenso wie ein externer Projektsteuerer. Erste Skizzen sind nun erstellt und Abstimmungsgespräche mit allen Fachbeteiligten wurden daraufhin bereits durchgeführt. Die Stadt Paderborn rechnet damit, dass die Ergebnisse im Frühjahr 2019 in den zuständigen politischen Gremien vorgestellt und beraten werden können. Im Februar 2019 wird vorab die Vorbereitung für die Räumung des ehemaligen Tanklagers beginnen.

Paderborn. Am Samstag, 15. Dezember, findet jeweils um 16 und 19.30 Uhr ein gemeinsames Adventskonzert des Hochschulchors UniSono und des Hochschulorchesters der Universität Paderborn in der Marktkirche statt. Der Eintritt kostet 10 Euro, Schüler und Studierende haben freien Eintritt. Karten gibt es im Vorverkauf im TicketCenter (Marienplatz 2a, Tel.: 05251 299750) und im Sekretariat des Fachs Musik an der Universität unter der Telefonnummer 05251 60-2971. Restkarten können, falls noch verfügbar, an der Konzertkasse erworben werden.

Beide Ensembles treten bei diesem Konzert, das von Gundula Hense, Chorleiterin, und Steffen Schiel, Orchesterdirigent, geleitet wird, erstmals zusammen auf. Auf dem Programm stehen vor allem deutsche und englischsprachige Lieder wie „Maria durch ein Dornwald ging“, „Away in Manger“, „Sussex Carol“, das Oratorienfragment „Christus“ von Mendelssohn-Bartholdy sowie Musik von Lukas Osiander und John Rutter.

Do., 13. Dez. 2018

Lisa Weihnachtsfreude

Ein Familienmusical über den wahren Sinn des Weihnachtsfestes

Paderborn. Das vorweihnachtliche Kindermusical „Lisas Weihnachtsfreude“ wird am Samstag, 15. Dezember um 17.00 Uhr im Rahmen der WichtelWerkstatt-PB im Forum St. Liborius aufgeführt.

In Zusammenarbeit mit der International Musical Academy halten die Mitwirkenden szenisch und musikalisch dem allzu hektischen, vorweihnachtlichen Treiben den Spiegel vor. Unter der Regie von Petra Merschmann sowie der musikalischen Leitung von Volker Merschmann freuen sich alle Beteiligten auf die Aufführung im Forum St. Liborius. Der Eintritt ist frei. Am Ende der Veranstaltung wird um eine Spende gebeten.

Franziskanerinnen aus dem aktiven Dienst verabschiedet

Salzkotten. Im St. Josefs-Krankenhaus Salzkotten geht eine Ära zu Ende: Die letzten zwei Franziskanerinnen Schwester M. Alfonsis Burrichter und Schwester M. Paula Lüers verabschieden sich Ende des Jahres aus ihrem aktiven Dienst. In einer Feierstunde in der Kapelle dankten kürzlich die Geschäftsführer und Mitarbeiter der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, die Vincentinerinnen und der Sälzer Bürgermeister Ulrich Berger für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahrzehnten. Die beiden Ordensschwestern waren die guten Seelen des Hauses und hatten jederzeit ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Patienten. Mit ihren Persönlichkeiten bereicherten sie das Krankenhaus. Sie leisteten seelsorgerischen Beistand, führten die Neugeborenensegnung durch und leisteten täglich einen 24-Stunden-Dienst.

Paderborn. Das St. Johannisstift hat von der Deutschen Fernsehlotterie eine Fördersumme von 44.000 Euro erhalten, die für den Sinnes- und Demenzgarten des Neubaus Carl Böttner-Haus verwendet wird.

„Wir sind dankbar, dass wir mit der Fördersumme den Sinnesgarten so wie wir ihn geplant haben, umsetzen können“, freut sich Martin Wolf, Vorstandssprecher St. Johannisstift. Hinter dem Carl Böttner-Haus entsteht eine besondere Gartenlandschaft für die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeitenden: ein sogenannter Sinnes- und Demenzgarten. Mit einer bunten Bepflanzung, einer anregenden Wegeführung, Sitzmöglichkeiten und angenehmer Beleuchtung wird hier eine Oase der Geborgenheit und Ruhe geschaffen. „Es ist gut vorstellbar, dass hier neben Wasserspielen auch Hochbeete angelegt werden, die von Bewohnern und Mitarbeitenden jahreszeitlich bepflanzt und gepflegt werden können“, führt Wolf aus. „Auch hier steht wieder, wie in allen unseren Angeboten der Altenhilfe, die Gemeinschaft und die Teilhabe an ihr im Mittelpunkt. Es gilt, so viel Alltagsnormalität und Freude wie möglich zu erhalten“, erläutert Wolf weiter.

Paderborn. Die Krippe im Hohen Dom ist um eine Figur reicher. Die Kämper-Kompanie des Paderborner-Bürger-Schützenvereirns von 1831 hat eine Schützen-Darstellung für das Krippen-Ensemble gestiftet. Das Geschenk wurde von Dompropst Msgr. Joachim Göbel bereits zum diesjährigen Schützenfest entgegen genommen und konnte nun kurz vor Weihnachten seinem Bestimmungsort übergeben werden.

Neue Mietpaten sind willkommen

Paderborn. Seit Oktober 2016 ist das Tandemprojekt „Türöffner - Der Schlüssel zum Wohnen für neue Nachbarn“, welches die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten der Stadt Paderborn initiiert hat, nun bereits tätig – und das sehr erfolgreich. Mittlerweile wurden 446 Personen in knapp 170 Wohnungen vermittelt. Der Grund für den Erfolg liegt insbesondere in den besonderen Projektstrukturen.

Paderborn. Der Vorverkauf für die Auswärtsspiele im DFB-Pokal gegen den MSV Duisburg und in der 2. Bundesliga gegen den VfL Bochum starten heute, 12. Dezember. Ab 9.00 Uhr sind die Tickets ausschließlich im SCP07-Shop in der Benteler-Arena erhältlich, so lange der Vorrat reicht.

Abendvortrag von Linda Zerilli am 14. Dezember

Paderborn. Die international bekannte Politikwissenschaftlerin und Philosophin Linda Zerilli hält am Freitag, 14. Dezember, um 18 Uhr im Audimax der Theologischen Fakultät Paderborn (Kamp 6) einen englischsprachigen Abendvortrag zum Thema „Democratic Truth-Telling in an Age of ‘Alternative Facts’”. Die Veranstaltung ist Teil der internationalen Konferenz „Hannah Arendt: Challenges of Plurality“, die vom 13. bis 15. Dezember an der Universität Paderborn stattfindet. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Nachbarschaftskümmerer helfen nebenan

Paderborn. Im Frühjahr hat die AWO im Rahmen der Quartiersarbeit für die Südstadt das Projekt „Nachbarschaftskümmerer“ gestartet. Nach dem ersten halben Jahr haben die engagierten Ehrenamtlichen um AWO-Quartiersmanager Yannis Krone jetzt eine erste positive Bilanz gezogen. „Nachbarschaftskümmerer sind Ansprechpartner, Menschen von nebenan, die schnell und unbürokratisch helfen“, erklärt Krone. „In unserem Südstadt-Netzwerk sind inzwischen schon 20 Nachbarschafts-Kümmerer, vier Kümmerer für spezielle Themen und mehr als 30 Straßenpaten unterwegs.“ Am Lichtenturmweg 43 gibt es darüber hinaus seit einigen Monaten einen weiteren von der Caritas unterstützten Quartiers-Stützpunkt.

Hochmoderne Verfahren ermöglichen heute hohe Patientensicherheit

Paderborn. Die Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH kann in diesen Tagen auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Die vor 50 Jahren geschaffenen Abteilungen im St. Vincenz-Krankenhaus und im Sälzer St. Josefs-Krankenhaus gehörten damals zu den ersten dieser Art in Ostwestfalen-Lippe.

Paderborn. Die Quartiersgruppe der Nachbarschaft am Dahler Weg, Lichtenturmweg und Auf dem Lichtenfelde lädt am kommenden Freitag, 14. Dezember, ab 18 Uhr zu einer offenen Weihnachtsfeier ein. Die Feier findet in der Anlaufstelle am Lichtenturmweg 43 statt, dort wird auch ein Bilderreigen mit Fotos aus dem Stadtteil gezeigt. Alle Nachbarn aus dem Viertel sind herzlich eingeladen.

Chemie-Weihnachtsvorlesung an der Universität Paderborn am 13. Dezember

Paderborn. Was hat das bekannte Sprichwort „Nachts sind alle Katzen grau“ mit Chemie zu tun? Eine ganze Menge, wie die diesjährige Weihnachtsvorlesung von Dr. Andreas Hoischen am Donnerstag, 13. Dezember, um 18.15 Uhr im Audimax der Universität Paderborn zeigen wird. Alle Interessierten sind herzlich zu der Vorlesung eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Prof. Dr. Christoph Ehland spricht über den Brexit

Paderborn. Am Donnerstag, 13. Dezember, hält Prof. Dr. Christoph Ehland vom Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Paderborn einen Vortrag zum Thema „Der Brexit: eine ur-britische Panne? Versuch einer kulturhistorischen Einordnung einer epochalen Entscheidung.“ Der Vortrag findet um 18 Uhr im Hörsaal O2 der Hochschule statt. Die Veranstaltung ist Teil der kürzlich gestarteten Reihe „Paderborner Europa-Vorlesungen“. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Chefarzt und Schmerzexperte der Kinderklinik informiert mit Vortrag

Paderborn. Für einige Kinder stehen sie täglich auf dem Stundenplan: Kopfschmerzen! Die geforderte Konzentration und der Leistungsdruck in der Schule macht vielen Kindern zu schaffen. Diese Stressfaktoren können schon im Kindesalter Auslöser für Migräne- oder Spannungskopfschmerzen sein. Aber auch Schlafmangel, körperliche Überanstrengung, eine falsche Körperhaltung oder Unverträglichkeiten bestimmter Lebensmittel sind mögliche Ursachen.

Klasse 7 der John Buchan School zu Gast

Paderborn. Besuche von Schulklassen und Geschichtskursen sind für das Stadt- und Kreisarchiv fast schon alltäglich. Nun hatte sich jedoch besonderer Besuch angemeldet: Die Klasse 7 der John Buchan School wollte das Archiv kennenlernen.

Vorverkauf für den Galaabend der Jugendfestwoche gestartet

Kreis Paderborn (krpb). Pünktlich zur Adventszeit wirft ein Ereignis seine Schatten voraus, das erst im Juni nächsten Jahres wieder die Beine der Tanzfreudigen in Bewegung bringen wird: der Galaabend und krönende Abschluss der 33. Internationale Jugendfestwoche Wewelsburg. Folklore-Tanzgruppen aus elf europäischen Ländern zeigen landestypische Tänze in farbenprächtigen Trachten und mit mitreißender Musik. Der Vorverkauf für den Galaabend hat nun begonnen.

Stadt Paderborn zum Bürgerbegehren „Stadtverwaltung“

Paderborn. Die Stadt Paderborn kann keine Kostenschätzung abgeben, wenn sie nicht weiß, was den Initiatoren des Bürgerbegehrens im Falle des Unterlassens des Abrisses und Neubaus der Gebäudeteile unmittelbar am Abdinghof und zum Marienplatz (C und CA) hin vorschwebt. Hier sind etliche Varianten vorstellbar, die aber in dem Bürgerbegehren nicht im Ansatz beschrieben sind. Sollen es doch wieder mehr als zwei Hauptverwaltungsstandorte sein? Was soll aus den Gebäudeteilen C und CA werden, wenn sie nicht abgerissen werden? Soll dort eine Sanierung erfolgen? Fragen über Fragen, die von den Initiatoren des Bürgerbegehrens unbeantwortet bleiben. Allein der von ihnen bemühte Hinweis auf zu hohe Kosten der Maßnahme und die finanzielle Gesamtsituation der Stadt bringt keine Klarheit.

Paderborn. Lena Risse von der Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn wurde kürzlich während der dritten Tagung des Arbeitskreises „Additiv gefertigte Bauteile und Strukturen“ in Berlin mit dem „Juniorpreis“ des Deutschen Verbands für Materialforschung und -prüfung e. V. (DVM) ausgezeichnet.

Missbrauchsfälle: Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands erhebt ihre Stimme – viele Postkarten unterstützen die Forderung an die Bischofskonferenz

Paderborn. In der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) sind 20 Diözesanverbände und der Landesverband Oldenburg mit 450.000 Mitgliedern und 4.000 Pfarrgruppen organisiert. Jetzt erhebt der große Frauenverband seine starke Stimme, um Licht in das Dunkel der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche zu bringen. Am Mittwoch, 12. Dezember, um 18 Uhr, startet die bundesweite kfd-Aktion „MachtLichtAn“.

Ausstellung aller eingereichten Bilder für den Rathaus-Adventskalender in der Kinderbibliothek

Paderborn. Die Arbeit und Mühe für den Rathaus-Adventskalender haben sich gelohnt: Die Kinder der Klasse 4a des Grundschulverbundes Riemeke-Theodor freuten sich sehr, dass sie für ihre gemalten Bilder den Klassenpreis erhielten. Zur Belohnung wurden sie vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing am Mittwochvormittag in die Kinderbibliothek eingeladen.

Paderborn. Immer wieder werden ehrenamtliche Flüchtlingshelfer mit rechtlichen Fragen zu Verfahren und Status konfrontiert. Das Aufenthaltsrecht ist kompliziert und überall lauern Fallstricke. Der Druck auf Flüchtlinge nimmt deutlich zu. Wegen angeblich fehlender Mitwirkung werden Leistungen gekürzt und Arbeitserlaubnisse versagt. Fragen des Familiennachzugs beschäftigen viele Angehörige. Behörden, Beratungsstellen und Anwaltsbüros sind häufig überlastet und können nur bedingt helfen.

Paderborns Erzbischof spricht Schülern Mut für wichtige Ausbildung zu

Paderborn. Am Dienstag, 4.12.2018, besuchte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker den St. Vincenz-Campus für Gesundheitsfachberufe. Er war der Einladung des Lehrerteams um Andreas Riekötter, Leiter des Campus, sowie von Pfarrer Franz-Josef Rose und Hauptgeschäftsführer Dr. Josef Düllings gefolgt, um einen Eindruck des neuen Ausbildungs-Campus zu gewinnen und sich über die aktuellen Herausforderungen der verschiedenen Ausbildungsberufe in der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege und dem Hebammenwesen zu informieren.

Vortrag von Prof. Dr. Heiner Gembris am 11. Dezember: „Musizieren: Wohlbefinden und Gesundheit“

Paderborn. Am Dienstag, 11. Dezember, 16 Uhr, hält Prof. Dr. Heiner Gembris im Hörsaal B1 der Universität Paderborn einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Musizieren: Wohlbefinden und Gesundheit“. Heiner Gembris ist Professor für empirische Musikpädagogik und Musikpsychologie in Paderborn und Leiter des Instituts für Begabungsforschung in der Musik.

Musikalische Aktivitäten, wie ein Instrument zu spielen oder im Chor zu singen, machen nicht nur Spaß, sondern tragen auch in vielfältiger Weise zu Lebensqualität, Wohlbefinden und Gesundheit bei. Prof. Dr. Heiner Gembris gibt einen Überblick über Erkenntnisse aus der Forschung und ermutigt, selbst musikalisch aktiv zu werden.

Weitere Informationen über das Studium für Ältere unter: www.upb.de/universitaet/studium-fuer-aeltere

Paderborn. Der Termin für die 73. Auflage des Paderborner Osterlaufs steht. Er startet am 20. April 2019. Bis zum 31. Dezember können sich Teilnehmer noch den Frühbucherrabatt sichern und von Zusatzaktionen profitieren.

Neben der klassischen Halbmarathondistanz beim Laufladen Endspurt Lauf halten die Veranstalter an den bisherigen Wettbewerben fest. So werden der MBörso-Computer Nordic Walking, der Paderborn-Lippstadt Airport Fit and Fun Lauf, der 10km-Lauf und der Connext Inline Skating Halbmarathon angeboten. Hinzu kommen die Bambini-Läufe für Kindergärten und Grundschulen.

Entwicklung einer Software für effektiveren 3D-Druck

Paderborn. Das Start-up „AMendate“, eine Ausgründung aus dem Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP), wurde im November mit einem internationalen Award ausgezeichnet. Die Jungunternehmer erhielten die Auszeichnung während der Fachmesse „Formnext“, einer jährlich stattfindenden internationalen Messe für additive Fertigung mit rund 27.000 Besuchern aus diversen Industriebereichen. Eine Jury mit Vertretern aus Forschung und Praxis wählte aus den vielen Einreichungen in der Kategorie „Weltweite Innovationen für die additive Fertigung“ die fünf besten Ideen aus. Diese wurden sowohl nach Neuartigkeit als auch nach ihrer Tragfähigkeit bewertet.

Delbrück. Mit knapper Mehrheit hat die CDU-Fraktion im Stadtrat hinter verschlossenen Türen gegen alle anderen Fraktionen einen Grundstücksdeal duchgesetzt, mit dem auf einer Fläche an der Hövelhofer Straße ein neuer Kindergarten ermöglicht werden soll. Den Profit hätte ein Mandatsträger der CDU. Die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist empört über die „Delbrücker Kindergarten-Affäre“ und hält den Standort für ungeeignet. DIE GRÜNEN hoffen jetzt auf den Kreis Paderborn, der ein Mitspracherecht hat. 

Bis zum Kindergartenjahr 2019/20 soll eine Kita für 75 Kinder entstehen

Paderborn. Die ersten Häuser stehen schon, nun hat auch der Bau für eine Kindertagesstätte begonnen. Im Neubaugebiet Brukterer Weg soll bis zum Kindergartenjahr 2019/20 eine Kita für 75 Kinder entstehen. Das Gebäude wird von mehreren Investoren errichtet, Betriebsträger ist die Kath. Kitas Hochstift gGmbH. Die Einrichtung soll als „betriebsnahe Kita“ betrieben werden.

Die Digitalisierung verändert die soziale Arbeit, fordert aber auch kirchliche Träger dazu auf, genau hinzuschauen: 12. Caritas-Diskurs Ethik zeigt Herausforderungen auf

Schwerte/Paderborn (cpd). Kümmert sich bald auch der Online-Versandhändler um das passende Pflegeangebot für die Oma? Entfällt die nervige Suche nach dem Kita-Platz für die Jüngsten dank lokaler Betreuungs-Plattformen? Kann der demenzkranke Nachbar aufgrund intelligenter Haustechnik weiterhin allein in der eigenen Wohnung leben, ohne sich und andere zu gefährden - und sogar die geliebten Waldspaziergänge genießen, weil er jederzeit per GPS-Sensor auffindbar ist? Kein Zweifel: In Zeiten der Digitalisierung öffnen sich ungeahnte Horizonte. Gleichzeitig zeigt die Digitalisierung gerade für kirchliche Akteure in der Sozialwirtschaft neue Herausforderungen auf. Beim 12. Caritas-Diskurs Ethik des Diözesan-Caritasverbandes Paderborn gab es in der Katholischen Akademie Schwerte wichtige Erkenntnisse.

Paderborn. Im Rahmen seines Forschungssemesters an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom hat Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn jetzt einen Vortrag zu seinem Forschungsthema „Relativismus und christliche Wahrheitsansprüche“ gehalten. Der internationalen Zuhörerschaft machte er in englischer Sprache deutlich, dass es zu einfach sei, „von dem Relativismus als einer scheinbar homogenen philosophischen Position“ zu sprechen. Vielmehr habe die Theologie zu differenzieren, wenn sie relativistische Denkweisen kritisiere.

Paderborn. Die Mitglieder des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 haben am Wochenende alles für die kalte Jahreszeit auf dem Paderborner Schützenplatz vorbereitet. Mit vereinten Kräften haben über 140 Mitglieder des PBSV das Areal rund um die große Kastanie aufgeräumt und von Laub und Unrat befreit.

Mit ihrem Herbstputz auf dem Schützenplatz rund um den Schützenhof wurde gleichzeitig das 54.000 Quadratmeter große Naherholungsgebiet mitten in Paderborn winterfest gemacht. Insgesamt wurden knapp 400 Kubikmeter Laub entsorgt. Die Leitung dieser Aktion lag in den Händen von Oberstleutnant Gary Herbert gemeinsam mit den fünf Platzmajoren. Unterstützt wurde der PBSV vom Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP).

Neue Kurse starten in der Frauen- und Kinderklinik

Paderborn. In den letzten Wochen der Schwangerschaft konzentrieren sich viele werdende Eltern intensiv auf das große Ereignis Geburt. Sich auch auf die erste Zeit mit dem Neugeborenen vorzubereiten, gerät dabei manchmal in Vergessenheit. Um werdende Eltern auch auf die erste Zeit mit dem Kind einzustimmen, Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit dem Neugeborenen zu vermitteln und so das intuitive, elterliche Handeln zu fördern, bietet das Team der St. Louise-Geburtshilfe daher den Kurs „Hoppla, hier komm ich!“ an. Durch viele praktische Übungen vermitteln erfahrene Mitarbeiterinnen der Wöchnerinnenstation wertvolle Tipps. Der nächste Kurs findet am Mittwoch, 12. Dezember, von 18 bis 21 Uhr, statt. Die Teilnahme kostet 15 Euro für Einzelpersonen bzw. 25 Euro für Paare. Einige Krankenkassen erstatten die Gebühr auf Anfrage.

Am Dienstag, 11. Dezember 2018 informiert das Ev. Krankenhaus St. Johannisstift

Paderborn. Am Dienstag, 11. Dezember 2018, um 18.30 Uhr informiert das Ev. Krankenhaus St. Johannisstift in seiner Veranstaltungsreihe „Ihre Gesundheit – Unser Beitrag“ über das Thema Wohnen im Alter.

Im Alter ändern sich die Bedingungen und Bedürfnisse für ein angenehmes und barrierefreies Wohnen. Die Chefärztin der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie Dr. Anke Nolte gibt Ihnen an diesem Abend Infos und Tipps, wie Sie das Wohnen im Alter gestalten bzw. erleichtern können. Wohnraumanpassungen, Hilfsmittel, Unterstützungsmöglichkeiten und andere Wohnformen im Alter werden in den Blick genommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist frei.

Fr., 07. Dez. 2018

Winterfreude in Büren

Eisbahn und Nikolausmarkt freuen sich auf zahlreiche Gäste / Busticket aus den Ortschaften für 1 Euro

Büren. Seit Dienstag gibt es in Büren eine weitere eisige Attraktion, denn die Eisbahn ist geöffnet und damit kommen täglich viele kleine und große Besucher auf den Marktplatz. „Morgens um neun Uhr sind die Schulklassen da“, weiß Britta Kusmierz. Die Einzelhändlerin (Trends) hat in ihrem Ladengeschäft die Schlittschuhausgabe untergebracht. „Bislang haben sich sieben Klassen aus Bürener Schulen angemeldet, darunter verschiedene  Grundschulen, die Moritz-von-Büren-Schule, das Mauritius-Gymnasium und die Gesamtschule.“ Nachmittags kommen dann die Familien mit den Kindern und abends die Erwachsenen. Ab 14.00 Uhr wird die Eislauffläche täglich nach der Nutzung durch die Schulen für alle frei gegeben. „Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt mit der Unterstützung der Bürener Einzelhändler und Unternehmer und viel ehrenamtlichem Engagement auf den Weg gebracht werden kann“, sagt Bürgermeister Burkhard Schwuchow.

Musikalisch startet die Aktion dann am Freitag, 7. Dezember, von 19 bis 22 Uhr ins Wochenende: Elias und Jonas Kramps von der Musikkneipe IBIZA organisieren eine Eis-Disco-Party mit DJs. Neben der Belebung des Marktplatzes stimmt die Eisbahn aber auch auf den Nikolausmarkt ein. Das Marktgeschehen beginnt am Freitagabend ab 18.00 Uhr und lockt dann mit seinem stimmungsvollen Ambiente rund um die Nikolauskirche und den Rathausinnenhof viele Besucher ins weihnachtliche Büren.

Für 1,- Euro aus den Ortschaften zum Nikolausmarkt und zur Eisbahn Am Nikolaussamstag und -sonntag gibt es erstmals Sondertickets für den Busverkehr zum Nikolausmarkt.

In Kooperation mit dem Stadtmarketing Büren gilt auf allen Stadtbuslinien der DB Ostwestfalen-Lippe-Bus, also auf den Linien Bür1 bis Bür6, und auch auf den Schnellbuslinien S60 und S61 (Richtung Büren, Ortsmitte) ein Sondertarif. Für 1,- Euro pro Fahrt können an diesem Wochenende (8. und 9. Dezember) Erwachsene die genannten Buslinien nutzen - Kinder zahlen pro Fahrt 50 Cent.


Informationen:
Der Bürener Nikolausmarkt öffnet am Freitag, 7. Dezember, um 18.00 Uhr, Samstag, 8. Dezember, um 15.00 Uhr und am Sonntag, 9. Dezember, um 11.00 Uhr. Am Sonntag haben zudem die Bürener Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Beate Tegethoff liest am Sonntag, 9. Dezember, um 15 Uhr aus Petronella Apfelmus „Verhext und festgeklebt“ von Sabine Städing

Kreis Paderborn (krpb). Petronella Apfelmus ist keine gewöhnliche Hexe. Sie ist eine Apfelbaumhexe. Und wie es sich für eine Apfelbaumhexe gehört, lebt sie nicht in irgendeiner windschiefen Hütte oder in einem angeknabberten Lebkuchenhaus sondern ganz standesgemäß in einem Apfel. Petronellas Apfelhaus befindet sich hoch oben in einem prächtigen Apfelbaum, mitten in dem verwilderten Garten einer alten Mühle. Hier genießt sie die Ruhe. Bis plötzlich drei große und zwei kleine Menschen auftauchen. Letztere sind Kinder, wie ihr Hirschkäfer Lucius erklärt. Familie Kuchenbrand will doch tatsächlich mit den neugierigen Zwillingen Lea und Luis in das benachbarte Müllerhaus einzieht. Auf dem Rücken des Hirschkäfers fliegt die Apfelbaumhexe los, um Hilfe zu holen und die ungewollten Mieter zu vertreiben. Werden Gurkenhut und die Apfelmänner sie dabei unterstützen? Gelingt es Petronella Apfelmus mit allerlei Spuk, ihren Plan zu verwirklichen? Was geschieht, als die Kinder plötzlich in ihrem Wohnzimmer stehen? Kinder ab sechs Jahren erfahren am kommenden Sonntag in der Wewelsburg, wie es weiter geht. Beate Tegethoff, Museumspädagogin des Kreismuseums Wewelsburg, liest am Sonntag, 9. Dezember, um 15 Uhr in der Wewelsburg aus Petronella Apfelmus „Verhext und festgeklebt“ von Sabine Städing.

Kreis Paderborn (krpb). Das Kreismuseum Wewelsburg lädt am kommenden Sonntag, den 9. Dezember um 16 Uhr zum adventlichen Singen in den Burginnenhof ein. Chöre der Chorschule Wewelsburg singen Advents- und Weihnachtslieder in stimmungsvoller Atmosphäre und laden bei Waffeln und warmen Getränken zum Mitsingen ein. Der Eintritt ist frei. Das adventliche Singen findet in Kooperation mit der Chorschule Wewelsburg, der Jugendherberge Wewelsburg und dem Kreismuseum Wewelsburg statt.

Am Sonntag, 9. Dezember

Paderborn. Kulinarische Leckerbissen, Körper und Geist wärmende Getränke, besondere kulturelle Highlights für die ganze Familie sowie allerlei Schönes und Dekoratives für das weihnachtliche Zuhause oder zum Verschenken bietet auch in diesem Jahr wieder am Sonntag, 9. Dezember, in der Zeit von 12 bis 18 Uhr der „Weihnachtliche Hüttenzauber“ am Stadelhof auf dem VHS-Parkplatz.

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 9. Dezember, 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Die Botschaft des Weihnachtsfestes passte so gar nicht zu den Parolen von Rassismus und Ausgrenzung der Nationalsozialisten. Die Macht der Kirchen war ihnen suspekt. Also sollte das Fest abgeschafft und durch ein angeblich germanisches Fest zur Wintersonnenwende abgelöst werden. Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg erfahren am Sonntag, 9. Dezember, um 15 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Führung unter anderem vom vergeblichen Versuch der SS, Weihnachten durch das Julfest als Jahresabschlussfest der SS-Einheiten abzulösen. Die öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ beginnt um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945.

Linksfraktion / offene Liste schlägt Ankauf von Belegungsrechten vor

Paderborn. Bundesweit wurde der Wohnungsbedarf über Jahre falsch eingeschätzt; der geförderte Wohnungsbau nahm immer mehr ab. Auch in Paderborn ist der Wohnungsmarkt sehr eng, insbesondere der Bedarf an Wohnungen aus dem niedrigen und mittleren Preissegment ist stark gestiegen. Haushalte mit geringem Einkommen, Menschen mit Beeinträchtigungen, Bezieher von Transferleistungen u.a. Personengruppen haben erhebliche Probleme bei der Versorgung mit bezahlbaren Wohnungen.

FC 25 GW Weiberg e.V. erhält 2.500 Euro Preisgeld von innogy

Büren. Seit 2006 würdigt der innogy Klimaschutzpreis regelmäßig gute Ideen und vorbildliche Aktionen aus dem lokalen und regionalen Umfeld und bringt sie in die Öffentlichkeit.

In diesem Jahr geht der Preis mit einem Preisgeld von 2.500 Euro an den FC 25 Grün-Weiß Weiberg. Bürgermeister Burkhard Schwuchow und Uwe Varlemann von innogy würdigten bei der Preisverleihung den bürgerschaftlichen Einsatz der Preisträger. „Dass Klimaschutz direkt vor unserer Haustür beginnt und auch funktioniert, haben die Gewinner in Weiberg eindrucksvoll bewiesen. Wir brauchen Vorbilder, an denen sich andere orientieren können“, betonte Bürgermeister Burkhard Schwuchow.