Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Ehemalige KZ-Baracke in Wewelsburg wird zu einem Lernort ausgebaut: NRW-Ministerin Ina Scharrenbach überreicht persönlich Förderbescheid in Höhe von rund 191.000 Euro

Kreis Paderborn (krpb). Die denkmalgeschützte, ehemalige KZ-Baracke in Wewelsburg wird zu einem barrierefreien Informations- und Dokumentationszentrum umgebaut und künftig für die historisch-politische Bildungsarbeit durch das Kreismuseum Wewelsburg genutzt. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, reiste nach Wewelsburg, um den Förderbescheid in Höhe von rund 191.000 Euro persönlich an Landrat Manfred Müller und Kirsten John-Stucke, Leiterin des Kreismuseums Wewelsburg, zu überreichen. Die Gelder stammen aus dem Förderprogramm „Heimat-Zeugnis“, mit dem das Land besondere Bauten bewahren will, um ihre dazugehörige Geschichte in zeitgemäßer Form aufzuarbeiten und zu präsentieren. „Geschichte bedeutet immer auch Verantwortung“, betonte die Ministerin. Denkmalschutz bedeute nicht nur, ein Denkmal zu schützen. Ein Denkmal habe auch die Aufgabe, etwas zu vermitteln. Scharrenbach zeigte sich überzeugt, dass mit der Sanierung der ehemaligen Baracken ein authentischer Lernort entstehe, der genau das leiste.

Publiziert in Paderborner Journal

Förderbescheid für Serviceportal übergeben: Digitales Bürgerbüro auf den Weg gebracht

Kreis Paderborn (krpb). Bauanträge vom heimischen Sofa aus stellen und den Bearbeitungsstand jederzeit online einsehen können, das Auto von zu Hause aus an- oder abmelden, Termine online vereinbaren und natürlich auch alle Gebühren gleich am heimischen PC bezahlen können: Das so genannte digitale Bürgerbüro soll möglichst viele Behördengänge künftig überflüssig machen. „Wir möchten die Digitalisierung in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger zu stellen“, betont Landrat Manfred Müller. Ein Meilenstein auf diesem Weg ist das so genannte Serviceportal, eine Art elektronische Kommunikationsplattform: Der bestehende Internetauftritt der Kreisverwaltung Paderborn wird mit Hilfe der Portaltechnologie bis 2022 so ausgebaut, dass zentrale Verwaltungsdienstleistungen online abrufbar sind. Gut eine Million Euro werden investiert, um die technischen Voraussetzungen für eine Art Verwaltungswarenkorb inklusive Bezahlfunktion zu realisieren. Landrat Manfred Müller konnte jetzt den Förderbescheid der Bezirksregierung Detmold aus den Händen von Jens Kronsbein, Leitung der Abteilung Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft der Bezirksregierung Detmold entgegennehmen. „Mit dem Baustein Serviceportal wird die Digitalisierung für den Bürger erlebbar“, betont Kronsbein. Ihm liege sehr am Herzen, dass Behördengänge künftig einfach, sicher und schnell erledigt werden könnten. Das Serviceportal sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Rund 80 Prozent fördert das Land NRW. 20 Prozent übernimmt der Kreis. Der Paderborner Kreistag hatte im August 2018 den Weg frei gemacht für den finanziellen Eigenanteil in Höhe von rund 213.000 Euro.

Publiziert in Paderborner Journal

Digitalisierungsprojekt des ASP erhält Förderbescheid

Paderborn. Die Digitalisierung der Stadt Paderborn wird in den nächsten zwei Jahren durch ein weiteres Projekt vorangetrieben. Das Paderborner Parkmanagement soll in den kommenden zwei Jahren auf digitale Systeme umgestellt werden. Dazu erhielt die Stadt Paderborn einen positiven Zuwendungsbescheid in Höhe von 810.000 Euro vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, der von MdB Carsten Linnemann in der vergangenen Woche an Bürgermeister Michael Dreier und den für die Parkraumbewirtschaftung in Paderborn zuständigen Eigenbetrieb ASP ausgehändigt wurde.

Publiziert in BLN + PJ

Land NRW fördert Outdoor-Fitnesspark am Goldgrund

Paderborn. Das Land NRW wird den Bau des Outdoor-Fitnesspark auf dem Gelände der Sportfreianlage am Goldgrund mit 106.000 Euro unterstützen. Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Ina Scharrenbach überreichte Bürgermeister Michael Dreier jetzt den entsprechenden Förderbescheid im Beisein von Sport- und Sozialdezernent Wolfgang Walter und dem Leiter des Paderborner Sportservice Dirk Happe. Schon im Frühjahr 2019 soll mit den Arbeiten zum Bau des Outdoor-Fitnessparks begonnen werden.

Publiziert in Paderborner Journal

Minister Pinkwart überreicht Bürgermeister Dreier Bescheid in Düsseldorf

Paderborn. Paderborn ist eine von fünf digitalen Modellregionen in NRW, die vom Land gefördert werden. Als erste Leitkommune erhält die Stadt Paderborn nun einen Förderbescheid, um Projekte im Rahmen der Digitalisierung umzusetzen. Bei der Fachkonferenz „Digitalisierung der Kommunen in NRW“ am Montag, 8. Oktober überreichte Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Bürgermeister Michael Dreier offiziell den ersten Förderbescheid.

Publiziert in Paderborner Journal
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd