Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Wirtschaftsförderung und Zenit GmbH laden zum Finanzierungssprechtag am Mittwoch, 4. September

Paderborn. Jede Innovation bietet die Chance, etwas großartiges Neues zu werden, das sich vielleicht aus der Garage in die Welt entwickelt. Dass Innovation nicht gleich Erfindung bedeutet und sämtliche Bereiche eines Unternehmens betreffen kann, weiß Heike Süß von der Paderborner Wirtschaftsförderung. Gemeinsam mit der Zenit GmbH, dem Zentrum für Innovation und Technik in NRW, informiert sie am Mittwoch, 4. September, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr beim kostenfreien Finanzierungs- und Innovationssprechtag im Technologiepark 13 über verschiedene Fördermittel. Ansprechen möchte Süß dabei vor allem kleine und mittelständische Unternehmen: „Gemeinsam schätzen wir Ideen ein, klären konkrete Fragen zu Förderprogrammen und geben einen Fahrplan für das weitere Vorgehen.“ Bei Bedarf können im Anschluss an die individuellen Gespräche Vorhaben auch bis zur Antragsstellung begleitet werden.

Publiziert in Paderborner Journal

Im letzten Jahr flossen 4,1 Millionen Euro für den Bau oder Kauf eines Eigenheims

Kreis Paderborn (krpb). Wird die Miete zum Armutsrisiko? Fast jeder fünfte (18 Prozent) in den westlichen Bundesländern suchte 2018 wegen Mietschulden eine Schuldnerberatungsstelle auf, vermeldete das Statistische Bundesamt Anfang Juni. Auch im Kreis Paderborn schluckt die Miete einen immer größeren Teil des Einkommens. Da überlegt sich so mancher, ob das eigene Zuhause nicht die bessere Alternative ist. Zumal die angebotenen Mietwohnungen auf dem Markt nicht immer die gewünschte Größe oder Ausstattung haben. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert seit Jahren den Traum vom Eigenheim: Auch in diesem Jahr stehen wieder Millionen an Fördergeldern zur Verfügung, die beim Am für Bauen und Wohnen des Kreises Paderborn beantragt werden können.

Publiziert in Paderborner Journal

Land stockt Fördermittel auf: 23 Millionen Euro stehen im Kreis Paderborn für soziale Wohnraumförderung zur Verfügung

Kreis Paderborn (krpb). Nicht nur in den ganz großen Metropolen, auch im Kreis Paderborn schluckt die Miete einen immer größeren Teil des Einkommens. Wohnraum ist ein knappes Gut. Der Kreis Paderborn engagiert sich im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung aktiv für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Jetzt erhält der Kreis für die soziale Wohnraumförderung für den Zeitraum 2018 bis 2022 noch einmal eine hohe Finanzspritze. „Das Ministerium hat uns in den letzten Tagen noch einmal 13,5 Millionen Euro zugesagt. Damit stehen uns insgesamt 23 Millionen Euro zur Verfügung und damit eine eine echte Chance, bezahlbare Mietwohnungen zu schaffen“, teilt Landrat Manfred Müller mit.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd