Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Neuer Heimatpreis des Kreises Paderborn lockt mit 10.000 Euro

Kreis Paderborn (krpb). „Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, die immer internationaler, digitaler und globaler werden. Heimat bedeutet emotionale Verbundenheit im unmittelbaren Lebensumfeld“, sagt Landrat Manfred Müller. Um Projekte, Initiativen und Ideen zu fördern, die diese Heimat schützen und bereichern, wird der Kreis Paderborn 2019 erstmals einen „Heimatpreis“ vergeben. Insgesamt 10.000 Euro Preisgeld winken den Preisträgern. Bewerbungen und Vorschläge sind bis zum 30. Juli möglich.

Neue Naturschutzkampagne will Bürgerbewegung starten

Kreis Paderborn (krpb). Eine Millionen Tier- und Pflanzenarten stehen vor dem Aussterben, warnte der Weltrat für Biodiversität in der letzten Woche. Autofahrer merken dies bereits an ihren Windschutzscheiben, da sie deutlich weniger tote Insekten von dieser entfernen müssen. ‚Das ist doch eine gute Sache!‘ mag da manch einer denken, der Insekten ziemlich lästig findet. Doch er übersieht dabei, dass Insekten nicht nur Nahrung für viele Vögel sind, sondern auch für viele Pflanzen – darunter viele Nutzpflanzen – für die Fortpflanzung unverzichtbar sind. „Insektensterben geht uns alle an“, bekräftig daher Landrat Manfred Müller. Gemeinsam mit der Naturschutz-Stiftung Senne und der Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne hat der Kreis deshalb die Kampagne „Der Kreis Paderborn blüht und summt …“ ins Leben gerufen.

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 12. Mai, um 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Gäste der Wewelsburg können am kommenden Sonntag, 12. Mai, in einer öffentlichen Führung die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Die öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 im ehemaligen Wachgebäude.

Publiziert in BLN + PJ

Ausstellungseröffnung mit Buchvorstellung am Freitag, 10. Mai um 17 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Die Ausstellung „„Lebensbrüche“ Schicksale verfolgter Menschen des Paderborner Landes 1933 – 1945“ zeigt anhand ausgewählter Biographien, wie sehr sich der Terror des NS-Regimes ausbreitete und Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen in die Verfolgungsmaschinerie gerieten. Die Ausstellung entlarvt aber nicht nur die Verbrechen des NS-Regimes. Sie erzählt auch von Zivilcourage, Mut und Toleranz, die in den Städten und Dörfern des Paderborner Landes zu finden waren. Der Titel der Ausstellung geht auf die gleichnamige Buchveröffentlichung zurück, die vom Paderborner Kreistag beim Kreismuseum Wewelsburg in Auftrag gegeben wurde. Das Kreismuseum Wewelsburg lädt am Freitag, den 10. Mai um 17 Uhr zur Eröffnung in den Burgsaal der Wewelsburg ein. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Publiziert in BLN + PJ

Kreis Paderborn. Das Jugendrotkreuz im Kreisverband Paderborn bietet in diesem Jahr eine Ferienfreizeit für Kinder von 9 bis 13 Jahren vom 01. bis 12. August nach Werdum an der Nordsee an. Noch sind einige Plätze frei.

Auf dem Programm stehen unter anderem Schwimmen, Sport, Lagerfeuer, Abenteuerspiele und Ausflüge. Die Unterbringung erfolgt in einem Freizeit- und Bauernhof, der Strand ist zu Fuß zu erreichen.

Publiziert in Paderborner Journal

Alle zehn Jahre den Impfschutz gegen Tetanus auffrischen

Kreis Paderborn. Endlich Frühling und die Menschen im Kreis Paderborn freuen sich über den Beginn der Gartensaison. Doch bei der Gartenarbeit lauert eine häufig unterschätzte Gefahr: Die Sporen der Tetanus-Bakterien, deren Infektion zu Wundstarrkrampf führen kann, leben auch in der Gartenerde. Wer viel Zeit mit Gartenarbeit verbringt, sollte unbedingt seinen Impfschutz überprüfen. Denn nur wenn die letzte Tetanusimpfung vor maximal zehn Jahren erfolgt ist, besteht noch ausreichender Impfschutz gegen Tetanus (Wundstarrkrampf). Während die Impfquote für Tetanus bei Kindern laut Experten der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in der Regel über 95 Prozent liegt, sinkt sie bei den Erwachsenen mit zunehmendem Alter. Schon kleinste Kratzer reichen für die Krankheitserreger aus, um über diese Eintrittspforte in den Körper des Menschen zu gelangen. „Deshalb sollte jetzt zu Beginn der Gartensaison der Impfschutz vom behandelnden Arzt überprüft werden“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner.

Publiziert in ER + PJ + SNN

Ordnungsamt weist auf gesetzliches Ladenöffnungsverbot hin

Kreis Paderborn. Auch in diesem Jahr sollte beim Einkauf für das Osterwochenende daran gedacht werden, dass die Bäckereien am Ostermontag geschlossen bleiben. Denn an diesem Tag dürfen Brötchen, Brot und sonstige Backwaren nicht im Außerhausverkauf an Kunden abgegeben werden.

Publiziert in Paderborner Journal

Anmeldung für Ferienfreizeit des Kreisjugendamtes Paderborn ab sofort möglich

Kreis Paderborn (krpb). „Dabei sein ist alles“ – unter dieses olympische Motto ist das diesjährige Kinderzeltlager des Kreisjugendamtes in Büren-Siddinghausen gestellt. Vom Mittwoch 17. Juli bis Dienstag 23. Juli erleben Kinder zwischen acht und elf Jahren hier eine Woche voller Spaß, Abenteuer und olympischen Herausforderungen.

Publiziert in Paderborner Journal

Volksbund ruft Schulen und Jugendgruppen zur Beteiligung auf

Kreis Paderborn (krpb). Wo werden in meiner Gemeinde an die Toten der beiden Weltkriege erinnern? Welches persönliche Schicksal verbirgt sich hinter dem unbekannten Namen auf dem Grabstein oder welche Erinnerungen gibt es in meiner Familie an die Zeiten des Krieges? Das sind mögliche Themen, mit denen Schulklassen oder Jugendgruppen sich für den Wettbewerb "Spurensuche-Gedenkorte und Denk(!)-mäler im Kreis Paderborn " beschäftigen können. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom Kreisverband Paderborn des Volkbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge ist der 31. Mai 2019.

Öffentliche Führung am Donnerstag, 11. April um 18.30 Uhr durch die Sonderausstellung „Leben am Rande der keltischen und römischen Welt – Neue archäologische Entdeckungen aus Scharmede“ mit anschließenden Vortrag um 19 Uhr von Sven Spiong und David Petö

Kreis Paderborn (krpb). Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung über neue archäologische Entdeckungen aus Scharmede stellen am Donnerstag, den 11. April um 19 Uhr die beiden Archäologen Sven Spiong und David Petö besondere Funde vor und nehmen ihre Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine Reise in die ersten nachchristlichen Jahrhunderte. Sie erklären die Spuren der Vergangenheit und ihre Bedeutung für das Leben in einem Einzelgehöft, in dem die Siedlerfamilien alle Dinge des täglichen Bedarfs selber herstellen mussten. Welchen Einfluss hatte ihr Kontakt mit der keltischen Zivilisation und dem Römischen Reich und wie gestaltete sich damals das Siedlungsbild in der östlichen Hellwegregion? Eine halbe Stunde vor dem Vortrag, um 18:30 Uhr, führt der stellvertretende Leiter des Kreismuseums Wewelsburg, Andreas Weiß durch die Sonderausstellung.

Publiziert in Paderborner Journal
Seite 1 von 16
DMC Firewall is a Joomla Security extension!