Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Paderborn/Rheda-Wiedenbrück. „Tönnies stoppen! Gegen Werkverträge. Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt beenden!“ Mit diesen Forderungen nahmen Paderborner Aktive von Aufstehen!, Attac, Katholischer Arbeitnehmerbewegung (KAB), Die Linke und Linkem Forum bei der zentralen Veranstaltung für OWL am „Schwarzen Freitag“ in Rheda-Wiedenbrück teil. Im Anschluss an die Kundgebung vor dem Bahnhof zogen mehrere hundert Demonstrierende zum Tönnies-Schlachthof, um ihrem Protest lautstark Ausdruck zu verleihen.

Publiziert in Paderborner Journal

Auch Paderborner machen mobil

Paderborn. Unter dem Motto „Das System Tönnies stoppen!“ findet am Freitag, 13. September, dem „Schwarzen Freitag“, ein bundesweiter Aktionstag gegen Werksverträge und die skrupellose Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt statt. An der Kundgebung und Demonstration in der Region Ostwestfalen-Lippe ab 15.00 Uhr am Bahnhof in Rheda-Wiedenbrück wird ein Paderborner Aktionsbündnis teilnehmen. Zusätzlich zur Bildung von Fahrgemeinschaften besteht die Möglichkeit, mit dem Zug um 13.13 Uhr aus Paderborn anzureisen.

Neben der Tierrechtsaktivistin Dr. Bettina Rehberg wird unter anderen der Journalist und Publizist Dr. Werner Rügemer, erst jüngst zu Gast beim Linken Forum Paderborn, an der Kundgebung als Redner*innen teilnehmen. Im Anschluss findet eine Demonstration zum Tönnies-Schlachthof statt.

 

Informationen zu den bundesweiten Aktionen:

https://aktion.arbeitsunrecht.de/fr13toennies

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Publiziert in Paderborner Journal

Werner Rügemer referierte beim Linken Forum

Paderborn. Von einem „dreißigjährigen Krieg gegen das öffentliche Gut in Deutschland“ berichtete der Journalist und Publizist Dr. Werner Rügemer beim Linken Forum Paderborn. Die Finanzakteure, die sich das Staatseigentum zu Profitzwecken systematisch angeeignet hätten, agierten jedoch stets im Verborgenen und auch in Talkrunden würden sie von etablierten Parteienvertretern nicht genannt.

Publiziert in Paderborner Journal
Fr., 23. Aug. 2019

Wohnungsnotstand

Werner Rügemer referiert und diskutiert beim Linken Forum

Paderborn. Am Dienstag, 27. August 2019 ist Dr. Werner Rügemer mit dem hochaktuellen Thema des Wohnungsnotstands zu Gast beim Linken Forum, ab 19.30 Uhr in der Cafetería der Kulturwerkstatt.

Seit mehr als 30 Jahren zieht sich der Staat aus dem regulierten Wohnungsbau zurück. Gefördert wird stattdessen privates Bauen und die Steigerung der Wohn-Nebenkosten. Durch die Privatisierungs- und Umverteilungspolitik nach oben sinken die Einkommen im mittleren und unteren Bereich mit der Folge, dass insbesondere Studenten, Rentner, Arbeitslose, Niedriglöhner sich bereits seit längerem in einem Wohnungsnotstand befinden – von der wachsenden Zahl der Wohnungslosen abgesehen. Auch der Paderborner Raum bleibt von diesen Entwicklungen nicht verschont. - Was ist aktuell und langfristig zu tun? Brauchen wir eine neue, breite Bewegung in der Bevölkerung, um die Regierenden zum Handeln zu zwingen?

Publiziert in Paderborner Journal

Michael Schulze von Glaßer referierte beim Linken Forum

Paderborn. In dem Augenblick, da die Bundeswehr die Nutzung der Paderborner Barker-Kaserne prüft und Nato-Militärübungen auf dem Truppenübungsplatz Senne massiv ausgeweitet und intensiviert zu werden drohen, könnte Aufklärung zu den Methoden der Militärwerbung kaum aktueller sein. „Werben fürs Töten und Sterben? Kriegsübungen in der Senne, Aufrüstung und die Methoden der Militärpropaganda“ war ein sachkundiges Referat des Journalisten und politischen Bloggers Michael Schulze von Glaßer, Vorstandsmitglied in der Deutschen Friedensgesellschaft und im Beitrat der „Informationsstelle Militarisierung e.V.“, beim Linken Forum Paderborn übertitelt. Der Vortrag fand in Kooperation mit dem Aktionskreis Freie Senne, Pax Christi, Pro Grün, der Deutschen Friedensgesellschaft und der Rosa Luxemburg Stiftung statt.

Publiziert in Paderborner Journal

Pete Alderton und Carsten Mentzel treten auf

Paderborn. Das traditionelle Sommerfest des Linken Forums Paderborn mit Live-Musik findet statt am Mittwoch, 10. Juli 2019 ab 19.30 Uhr im Restaurant & Café "Wolke 7" an der Husener Str. 250 (Flughafen Haxterberg).

Publiziert in Paderborner Journal

Politikwissenschaftlerin Karin Priester referierte beim Linken Forum

Paderborn. Die Münsteraner Politikwissenschaftlerin und Historikern Prof. Karin Priester referierte beim Linken Forum Paderborn zum europaweiten Erstarken eines neuen rechten Populismus. Den seit dreißig Jahren gebräuchlichen Begriff definierte Priester, anknüpfend an den niederländischen Populismusforscher Cas Mudde, als „Moralisierung, die das gute Volk den korrupten Eliten“ gegenüberstelle. Erfolgt sei der  Aufstieg der AfD in Deutschland in zwei historischen Schüben: Die Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2008 und die so genannte „Flüchtlingskrise“ 2015 hätten maßgeblich zu deren Etablierung in der Parteienlandschaft beigetragen.

Publiziert in Paderborner Journal

Karin Priester referiert und diskutiert beim Linken Forum

Paderborn. Am Dienstag, 18. Juni 2019 setzt sich die Historikerin und Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Karin Priester beim Linken Forum mit den Themen Populismus und Rechtsextremismus auseinander, ab 19.30 Uhr in der Cafetería der Kulturwerkstatt.

Publiziert in Paderborner Journal

EU-Experte Andreas Wehr referierte beim Linken Forum

Paderborn. Äußerst kenntnisreich beleuchtete der Berliner Jurist und ehemalige Politiker der „Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne“, Dr. Andreas Wehr kurz vor den Europawahlen am 26. Mai beim Linken Forum Paderborn die wichtigsten Krisenerscheinungen der Europäischen Union. Zu „Selbstgerechtigkeit“ oder gar einem Diskurs der „Guten“ gegen die „bösen Nichteuropäer“ bestehe keinerlei Anlass.

Publiziert in Paderborner Journal

Andreas Wehr referiert und diskutiert beim Linken Forum

Paderborn. Am Dienstag, 14. Mai 2019 ist Andreas Wehr zu Gast beim Linken Forum ab 20.00 Uhr in der Cafetería der Kulturwerkstatt. Der Jurist war von 1999 bis 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter der »Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken / Nordische Grüne Linke« im Europäischen Parlament. Er hat zahlreiche Bücher zur EU, zum Euro und zu Griechenland publiziert.

Publiziert in Paderborner Journal
Seite 1 von 2
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd