Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Yvonne Gebauer ist exklusiver Diskussionsgast der Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter

Paderborn. Die Zukunft des dualen Ausbildungssystems, die Aus- und Fortbildung zusätzlicher Lehrkräfte für die Schullandschaft, die Herausforderung Inklusion und ihre Folgen. Die Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter haben einiges zu besprechen, wenn ihnen Yvonne Gebauer einen Besuch abstattet.

Publiziert in Paderborner Journal

Heimische Landwirtschaft präsentiert sich auf Grüne Woche 2019 jung

Paderborn /WLV (Re) Die Junglandwirtin Stefanie Agethen aus Lichtenau-Henglarn und Junglandwirt Jan Strathaus-Hoischen aus Paderborn-Neuenbeken zeigen in Berlin Gesicht: Sie werden auf der Internationalen Grünen Woche 2019 in Berlin dem größtenteils großstädtisch geprägten Messebesucher die Landwirtschaft in Westfalen-Lippe zeigen und erklären.

Publiziert in BLN + PJ

Paderborn. Damit Computer und Internet gerade älteren Menschen neue Perspektiven eröffnen, bietet das Mehrgenerationenhaus AWO Leo am 23. Januar das Kompaktseminar „Online unterwegs in der Nachbarschaft“ an. Ab 16.00 Uhr erfahren die Teilnehmer hier, wie sie per Internet Kontakte zu knüpfen, Hilfe organisieren und selber Projekte auf die Beine stellen können.

Publiziert in Paderborner Journal

Das Stadtmuseum Am Abdinghof lädt am Sonntag, 20. Januar, um 11.30 Uhr, zu einer Führung durch die Sonderausstellung „Mensch, Brinkschröder!“ ein.

Paderborn. Josefthomas Brinkschröder (1909-1992) gehört unzweifelhaft zu den Künstlerpersönlichkeiten, die das Paderborn der Nachkriegszeit geprägt haben. Mit den Arbeiten für das Paderborner Rathaus, die zweifelslos zu seinen wichtigsten Werken gehören, hat Brinkschröder sich in die Geschichtsbücher unserer Stadt eingeschrieben.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Die Anmeldungen zu den neuen Kursen der Volkshochschule sind ab Montag, den 21.01.2019 möglich. Um möglichst vielen Buchungsinteressierten einen schnellen Zugriff auf ihre Kursfavoriten zu ermöglichen, bietet die VHS am ersten Anmeldetag Sonderöffnungszeiten von 8-18 Uhr.

Publiziert in BLN + PJ

Paderborn. Im Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn startet am 17. Januar 2019 der nächste Pflegekurs für Menschen, die ihre dementen Angehörigen in den eigenen vier Wänden pflegen oder beabsichtigen dies zu tun. Es gibt noch freie Plätze. Der Kurs gibt Tipps für den Übergang von der Klinik in die häusliche Pflege. Die drei Treffen am 17., 22. und 24. Januar finden jeweils von 16:30 bis 20:30 Uhr statt. In Kleingruppen werden praktische Pflegetechniken und Anwendungen im Umgang mit dementen Personen vermittelt und trainiert, sozialrechtliche und psychosoziale Aspekte, Tipps rund um die Pflegeversicherung oder Hilfen bei persönlicher Überlastung werden ebenfalls thematisiert. „Bei aller Vermittlung von Fachwissen und Fertigkeiten geben wir dem persönlichen Erfahrungsaustausch genügend Raum. Das gibt den Teilnehmern Kraft für die riesige Herausforderung“, so Pflegetrainerin Michaela Pahlke.

Publiziert in BLN + PJ

Netzwerk W bietet „Wiedereinstieg Kompakt“

Kreis Paderborn: „Sie möchten gerne zurück in Ihren Beruf und möchten wissen, wo Sie Hilfe finden, wer Ihnen Informationen zur Betreuung Ihrer Kinder oder Pflege der Eltern gibt, was der Arbeitgeber verlangt oder auch wie eine aussagekräftige Bewerbung aufgebaut werden sollte? Das Netzwerk W (Wiedereinstieg), ein Zusammenschluss von Institutionen im Kreis Paderborn welche besonders die beruflichen Perspektiven von Frauen nach der Familienphase in den Blick nehmen, bietet am Donnerstag, den 17. Januar von 9 bis 14 Uhr im Kreishaus Paderborn, Aldegreverstraße 10-14, eine kompakte Veranstaltung zum Thema an. Durch den Tag führt die Kabarettistin Hettwich vom Himmelsberg.

„Unser Motto (Arbeits-)Platz da – hier komme ich! ist Programm“, erklärt Rita Fust von der SBH West - Trägerin des vom Land NRW geförderten Projektes, die gemeinsam mit den Netzwerkpartnerinnen für diese Veranstaltung Fördermittel beim Land NRW beantragt hat. Die vielfältigen Angebote der Veranstaltung sollen helfen, die ersten Schritte für den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu gehen und (wieder) Fuß zu fassen.

Publiziert in BLN + PJ

Stand: November 2018

Paderborn. Im November 2018 sind die Einwohnerzahlen der Bevölkerung mit Hauptwohnsitz in der Stadt Paderborn weiter gestiegen. Das teilt die Stadt Paderborn mit.

Die Einwohnerzahl Paderborns liegt derzeit bei 151.673 Bürgerinnen und Bürgern mit Hauptwohnsitz. 75.880 männliche und 75.793 weibliche Einwohner fallen unter diese Zahl, wobei bei der männlichen Bevölkerung ein Zuwachs von 301 Personen und bei der weiblichen Bevölkerung ein Zuwachs von 298 Personen verzeichnet werden konnte. Hinzu kommen noch weitere 5.982 Einwohner mit Nebenwohnsitz in Paderborn. Somit beläuft sich die derzeitige wohnberechtigte Bevölkerung auf eine Zahl von 157.655 Personen.

Publiziert in BLN + PJ
Mi., 16. Jan. 2019

Kulturnadel 2019

Vorschläge bis 31. März einreichen

Paderborn. Wer soll die Kulturnadel der Stadt Paderborn 2019 bekommen? Noch bis zum 31. März können Paderborner Bürgerinnen und Bürger beim Kulturamt der Stadt Paderborn Vorschläge einreichen. Zu diesem Zweck steht unter www.paderborn.de/kulturnadel ein Online-Formular zur Verfügung. Alternativ wird das Kulturamt auch Vorschläge per Post (Kulturamt Paderborn Am Abdinghof 11, 33098 Paderborn) entgegen nehmen. Bei der Vorschlags-Einreichung ist darauf zu achten, dass der Absender mit Name und Adresse erkennbar ist, da anonyme Vorschläge nicht gewertet werden. Darüber hinaus muss der Vorschlag kurz begründet werden. Nach Ablauf der Vorschlagsfrist wird eine Jury darüber entscheiden, wer die Kulturnadel 2019 verliehen bekommt. Maximal drei Kulturnadeln kann die Jury vergeben.

Publiziert in BLN + PJ

Standesamt veröffentlicht Vornamensstatistik 2018

Paderborn. Emilia und Ben sind die beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres in Paderborn. Insgesamt sind 28 Mädchen mit dem Namen Emilia geboren sowie 33 Jungen mit dem Namen Ben. Bereits 2015 und 2017 war Ben der beliebteste Vorname, Noah belegte in 2016 den Spitzenplatz. Weiterhin lag Emilia 2017 auf Platz 3, während Emma damals der beliebteste Vorname war, teilte das Standesamt mit.

Insgesamt 3125 Kinder erblickten 2018 das Licht der Welt. Neben 2284 Kindern mit einem Vornamen, erhielten 770 Kinder noch einen zweiten, 66 einen dritten und sogar 5 Kinder mehr als drei Vornamen. Die Liste der beliebtesten Zweitnamen führen 2018 Sophie und Alexander an.

Publiziert in BLN + PJ
Seite 1 von 90
Our website is protected by DMC Firewall!