Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Paderborn. Zu einer geführten Tour auf der „WasserRoute“ lädt die Tourist Information Paderborn am Freitag, 24. Mai 2019, im Rahmen der diesjährigen Aktion „Stadtradeln“ ein.

Bei diesem steigungsfreien und familienfreundlichen Rundkurs geht es ja – wie der Name sagt – um das kühle Nass. „Wasserstationen“ unterwegs sind der Lippesee, der Boker Kanal mit seinen alten Wehren und dem Rothebach-Aquädukt, die Baggerseen bei Bentfeld und die Paderborner Kläranlage. Natürlich gehört auch die Lippe selbst, Nordrhein-Westfalens längster Fluss, dazu. Etwa auf der Hälfte der 18 Kilometer langen Strecke wird beim Wasserwerk Boker Heide ein Zwischenstopp eingelegt. Dort lädt ein Rastplatz zu einer Pause ein. Außerdem gibt es dort einen interessanten Trinkwasserlehrpfad mit 16 Schautafeln, auf denen die Prozesse von der Wassergewinnung über die Aufbereitungstechnik bis zur Wasserverteilung gut verständlich erläutert werden.

Publiziert in Paderborner Journal

Neues Kursangebot im Ev. Krankenhaus St. Johannisstift

Paderborn. Am 24. Mai 2019 bietet die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Evangelischen Krankenhauses St. Johannisstift Paderborn Eltern einen neuen Kurs an: Kindernotfalltraining. Der erfahrene Dozent Jan-Niklas Spiegel, der selbst im Rettungsdienst arbeitet, informiert alle interessierten Eltern mit zahlreichen praktischen Übungen über das richtige Verhalten im Notfall. Der Kurs geht von 18 bis 21 Uhr und findet im Elterntreff im Ev. Krankenhaus St. Johannisstift, Reumontstraße 28 statt. Interessierte bitte anmelden unter www.jan-niklas-spiegel.de. Der Kurs kostet pro Person 60 Euro, pro Paar 90 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer beschränkt.

Publiziert in Paderborner Journal
Mo., 20. Mai. 2019

Hoppla, hier komm ich!

Neue Kurse starten

Paderborn. In den letzten Wochen der Schwangerschaft konzentrieren sich viele werdende Eltern intensiv auf das große Ereignis Geburt. Sich auch auf die erste Zeit mit dem Neugeborenen vorzubereiten, gerät dabei manchmal in Vergessenheit. Um werdende Eltern auch auf die erste Zeit mit dem Kind einzustimmen, Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit dem Neugeborenen zu vermitteln und so das intuitive, elterliche Handeln zu fördern, bietet das Team der St. Louise-Geburtshilfe daher den Kurs „Hoppla, hier komm ich!“ an. Durch viele praktische Übungen vermitteln erfahrene Mitarbeiterinnen der Wöchnerinnenstation wertvolle Tipps, z.B. zur sicheren Bindungsentwicklung, zur Pflege und Versorgung des Neugeborenen sowie Informationen zum Umgang mit den kleinen „Widrigkeiten“, wie erhöhte Temperatur oder Hautirritationen.

Publiziert in Paderborner Journal

Lesung am 22. Mai in der Paderborner Bonifatius-Buchhandlung

Prof. Dr. Dr. Andreas S. Lübbe legt in seinem neuem Buch Finger in zahlreiche System-Wunden

Paderborn. In Deutschland wird im Bereich der Medizin ein großer Aufwand betrieben und dies oft mit den Möglichkeiten des medizinischen Fortschritts begründet. Trotzdem leben wir nicht länger oder mit einer besseren Lebensqualität als Menschen in anderen Ländern Europas. Indikationen werden falsch gestellt, Patienten nicht richtig aufgeklärt und teilweise sogar gegen ihren Willen behandelt. In vielen Fällen führt Fortschritt zu unrealistischen Erwartungen. Der Fortschritt selbst ist maßlos – und er wird oft falsch verstanden. Das löst Fehlverteilungen aus und der finanzielle Druck bewirkt ein Übermaß an Medizin. Dabei ist weniger Medizin (sehr oft) mehr.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. „Seit hundert Jahren setzt sich die AWO für eine gerechte Gesellschaft ein, in der niemand ausgeschlossen wird“, sagte die AWO-Kreisvorsitzende Mechtild Rothe zur Begrüßung der zahlreichen Gäste der Feierstunde zum 100sten Geburtstag der AWO im Deelenhaus.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Auf dem Paderborner Schützenplatz fand am vergangenen Sonntag bei gutem Wetter das traditionelle Familienfest des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 statt. Viele Attraktionen und Spiele boten ein buntes Treiben im Bereich der Heide-Kompanie auf dem einzigartigen Paderborner Schützenplatz. Das Familienfest wurde von den Jungschützen der Heide-Kompanie um Bataillonsjungschützenmeister Alexander Mönikes organisiert und durchgeführt. Unter den vielen Besucherinnen und Besuchern war auch der PBSV-Hofstaat mit Schützenkönig Ralf Brinkmann, Schützenkönigin Monika Koch sowie der Hohen Frau Zeremonienmeisterin Silke Bauer und den Prinzen an der Spitze .

Publiziert in Paderborner Journal

8.119 Unterschriften sind nach Aussage der Initiatoren gesammelt worden

Paderborn. In der Sitzung des Rates am 23. Mai soll über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens zum Neubau der Paderborner Stadtverwaltung entschieden werden. Das kündigte Bürgermeister Michael Dreier bei der Übergabe der Unterschriften zum Bürgerbegehren an. 8.119 Unterschriften sind nach Aussage der Initiatoren gesammelt worden.

Publiziert in Paderborner Journal

Infovortrag vom Ev. Krankenhaus St. Johannisstift

Paderborn. Am Dienstag, 21. Mai 2019 informiert das Ev. Krankenhaus St. Johannisstift zum Thema „Schlaganfall“. Um 18.30 Uhr lädt Oliver Urs von Haxthausen, Leitung Sektion Gefäßmedizin, zu einem Vortrag in den großen Saal des Ev. Altenheims St. Johannisstift ein, um über Ursachen und aktuelle Therapiemöglichkeiten eines Schlaganfalls aufzuklären. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Die Debatte über das neue Stadthaus ist in der Stadtgesellschaft allmählich in Gang gekommen. Das ist gut so, geht es doch um ein Projekt, welches das Stadtbild an zentraler Stelle in den nächsten Jahrzehnten prägen wird.

Die Diskussion über die Gesamtkosten ist in den Hintergrund geraten. Jetzt werden städtebauliche, architektonische, ästhetische und gestalterische Fragen – ausgelöst durch den Marienplatz – diskutiert. Immerhin haben über 8000 Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Unterschrift zum Ausdruck gebracht, dass sie die vorgelegte Planung ablehnen. Der Projektbeirat hat getagt und die Planer überarbeiten jetzt ihre Entwürfe.

Publiziert in Paderborner Journal

Oberstufenschüler zu Gast an der Theologischen Fakultät Paderborn

Paderborn. Für rund 50 Schülerinnen und Schüler vom August-Hermann-Francke-Gymnasium in Detmold stand am Freitag, 17. Mai, ein besonderer Termin im Stundenplan. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Heinrich Wiens machten sich die zwei Religionskurse der evangelischen Bekenntnisschule auf den Weg, um an der Theologischen Fakultät Paderborn die SchülerUni.Theologie zu besuchen. Die Oberstufenschüler hörten eine Kurzvorlesung von Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn im Fach Philosophie zu Fragen des christlichen Verständnisses der Auferstehung und diskutierten mit dem promovierten Philosophen und Theologen über Vorstellungen der christlichen Hoffnung.

Publiziert in Paderborner Journal
Seite 1 von 155
Our website is protected by DMC Firewall!