Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Anlässlich Personalversammlung

Paderborn. Wegen einer Personalversammlung bleibt die Paderborner Stadtverwaltung am Dienstagnachmittag, 26. März, mit ihren Büros am Abdinghof, dem Technischen Rathaus in der Pontanusstraße, Am Hoppenhof sowie der Volkshochschule Am Stadelhof geschlossen. Die Kurse der Volkshochschule finden wie geplant statt.

Publiziert in Paderborner Journal

Werbegemeinschaft lobt Entscheidung des Rates zum Stadthaus-Neubau

Paderborn. Schon bald wird im Herzen der Stadt Stein auf Stein gebaut. Bereits jetzt ist der Vorsitzenden der Paderborner Werbegemeinschaft, Anne Kersting, der sprichwörtliche Stein vom Herzen gefallen: „Die Entscheidung des Rates der Stadt ist ein großer Schritt in Richtung Attraktivitätssteigerung eines wichtigen Areals im Zentrum.“

Auch Uwe Seibel, Geschäftsführer der Werbegemeinschaft und City-Manager, freut sich auf das neue Stadthaus: „Eine Stadtverwaltung gehört als Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger mitten in die City. Sie übt eine große Magnetwirkung aus, was Handel und Gastronomie im Umfeld Rückenwind gibt.“

Publiziert in Paderborner Journal

Die Stadtverwaltung zu den Absichten der Unternehmensgruppe Krieger

Paderborn. Im Rahmen der interfraktionellen Runde wurden die Fraktionsvorsitzenden heute von Inhaber Kurt Krieger und Geschäftsführerin Edda Metz über die Absichten der Unternehmensgruppe Krieger für den Standort Paderborn informiert. „Die Entscheidung auf den Flächen des Möbelhauses Finke nach dem Abriss wieder ein neues Möbelhaus aufzubauen, betrachten wir als ein positives Signal für den Wirtschafts- und Handelsstandort Paderborn und werden den Prozess im Rahmen unserer Möglichkeiten positiv begleiten und unterstützen“, sagte Bürgermeister Michael Dreier.

Publiziert in ER + PJ + SNN

CDU und SPD stimmten dafür

Paderborn. Der Neubau der Paderborner Stadtverwaltung Am Abdinghof wird jetzt zeitnah angegangen, da ein zulässiges Bürgerbegehren nicht mehr zu erwarten sei. Das beschloss der Paderborner Rat mit den Stimmen von CDU und SPD am Donnerstagabend bei seiner Sitzung in der Paderborner Universität. Die AG Stadtverwaltung solle sich nunmehr zeitnah mit der Konkretisierung der Pläne des Siegerentwurfs aus dem Architektenwettbewerb beschäftigen.

Publiziert in Paderborner Journal
Do., 07. Mär. 2019

Neubau Stadtverwaltung

Bürgermeisterantrag ist überflüssig und schadet

Paderborn. Der Bürgermeister möchte mit einer Verwaltungsvorlage den Ratsbeschluss zum Neubau der Stadtverwaltung vom 15.11.18 bekräftigen. In der Begründung wird ausführlich juristisch argumentiert und begründet, warum aus Sicht der Verwaltung die Frist für ein Bürgerbegehren abgelaufen ist.

Publiziert in Paderborner Journal

Realisierung des Projekts soll zeitnah umgesetzt werden

Paderborn. Die Frist für ein Bürgerbegehren gegen den Ratsbeschluss zum Neubau der Paderborner Stadtverwaltung Am Abdinghof vom 15.11.2018 ist nach Auffassung der Verwaltung und des Kreises Paderborn als Rechtsaufsicht abgelaufen. "Ich schlage dem Rat für seine Sitzung am 7. März vor, den Ratsbeschluss vom 15.11.2018 zur Realisierung des Projektes, das Gegenstand des städtebaulichen Wettbewerbs "Abdinghof Paderborn" war (Neubau der Gebäudeteile C/Ca und Plätze), nunmehr zeitnah umzusetzen". Diesen Beschlussvorschlag unterbreitet Bürgermeister Michael Dreier dem Rat für seine Sitzung am 7. März in der Paderborner Universität.

Publiziert in Paderborner Journal

Dienststellen schließen um 16 Uhr

Paderborn. Die Dienststellen der Paderborner Stadtverwaltung schließen anlässlich der Weiberfastnacht am Donnerstag, 28. Februar, einheitlich um 16 Uhr. An den übrigen Karnevalstagen ist die Verwaltung zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar und geöffnet. Dies teilt die Stadt Paderborn mit und bittet um Beachtung.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Mit Erstaunen registriert die SPD-Fraktion Paderborn, dass die Ratsfraktion der Grünen die Unterschriftenaktion für das Bürgerbegehren gegen die Pläne zur Errichtung des Neubaus der Stadtverwaltung Am Abdinghof unterstützen wird. „Warum die grüne Ratsfraktion zum jetzigen Zeitpunkt auf den bereits fahrenden Zug der Sammlungsbewegung der Kritiker aufspringt, ist mir wirklich schleierhaft“, kommentiert der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Franz-Josef Henze, entsprechende Pressemitteilungen. „Hinzu kommt, dass für mich und die SPD-Fraktion auch die Begründung für diesen Schritt aus dem bisherigen Verfahrensablauf und der Haltung der Grünen im  Zuge der Beratung nicht erkennbar war und rational nicht nachvollziehbar ist, auch wenn die Grünen auf ihre ablehnende Haltung bei der Abstimmung im November letzten Jahres verweisen werden“.

Publiziert in Paderborner Journal

Bad Lippspringe. Neuer Investor plant Aldi und die Drogeriekette DM anstelle unseres Rathauses. Bei einem Zuschlag würde die Stadtverwaltung dann zweigeschossig auf ca. 3.000qm oben draufkommen.

Für den Fall, dass Aldi den Zuschlag von der Verwaltung erhält, würde unser aktueller Aldi, Detmolder Str. 221 – 225 schließen und das Gebäude würde dann die nächsten Jahre leer stehen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt, aber mit alten und ungenutzten Aldi Räumlichkeiten kennt man sich in Bad Lippspringe gut aus, man muss sich nur das Gebäude Am Steintor anschauen.

Paderborner Stadtverwaltung zum Bürgerbegehren

Paderborn. Es steht den Initiatoren eines Bürgerbegehrens zum Neubau der Paderborner Stadtverwaltung natürlich frei, auf der jetzt veröffentlichten Liste Unterschritten zu sammeln. Diese Liste greift allerdings in keiner Weise die rechtlichen Hinweise auf, die die Paderborner Stadtverwaltung von Beginn an formuliert hat und die vom Kreis Paderborn bestätigt wurden. Nach Paragraph 26, Absatz 2 der NRW-Gemeindeordnung sind die mit der Durchführung der verlangten Maßnahme verbundenen Kosten zwingend anzugeben. Das betont die Paderborner Stadtverwaltung.

Publiziert in Paderborner Journal
Seite 1 von 2
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd