Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

„Vier Millionen? Dafür würde ich alles tun!“

Paderborn. Leicht dahin gesagt, aber für Giselle, Hugh, Tracey und Ian wird dieses Gedankenspiel pure Realität. Ihr nicht gerade üppig von ihnen geliebter Verwandter Hector hinterlässt eben diese Summe. Allerdings hat die Sache einen Haken. Um in den Genusses Erbes zu gelangen, fordert Hector in seinem Testament von den Vieren, ihm seine untreue Gattin Sharona ins Grab folgen zu lassen. Diese residiert in einem Luxushotel im fernen San Francisco.

Publiziert in Paderborner Journal

Neuenbeken. Vor ausverkauftem Haus spielte die Theatergruppe Neuenbeken am letzten Wochenende den Dreiakter „Petri Heil und Waidmanns Dank“. In drei Vorstellungen boten die Laiendarsteller turbulente Unterhaltung, die den Lachmuskeln des Publikums einiges abverlangten. Auf der Bühne versprühten die acht Schauspielerinnen und Schauspieler schlagfertigen Wortwitz gespickt mit deftigen Sprüchen aus der Feder von Bernd Gombold, dessen Komödien schon in den letzten Jahren die künstlerische Basis zum Erfolg der Theatergruppe bildeten.

Publiziert in BLN + PJ

Figurentheater aus Nah und Fern

Paderborn. Auch 2019 präsentiert sich den Freundinnen und Freunden des Figurentheaters mit den 39. Paderborner Puppenspielwochen ein kulturelles Highlight im Paderborner Jahreslauf. Von Freitag, 22. März, bis Sonntag, 7. April, spielen Theater aus Nah und Fern in Paderborn. An den Wochentagen gibt es Aufführungen professioneller Figurentheater aus ganz Deutschland, die Wochenenden gehören traditionell den heimischen Puppenbühnen. Hauptspielort ist wieder die Kulturwerkstatt, es gibt aber auch Aufführungen in der PaderHalle und im Mallinckrodthof Nordborchen. Das Kreismuseum Wewelsburg ist mit einer Aufführung im dortigen Burgsaal beteiligt.

Publiziert in BLN + PJ

Neuenbeken. Für ein turbulentes letztes März-Wochenende in Neuenbeken laufen die Proben der Theatergruppe auf Hochtouren. So kann man auch das diesjährige Stück „Petri Heil und Waidmanns Dank“ beschreiben: turbulent und hochtourig. In dem Dreiakter aus der Feder von Bernd Gombold geht es unter anderem ums Angeln und Jagen, vor allem aber drunter und drüber.

Insgesamt 465 Sportlerinnen und Sportler werden für ihre Leistungen ausgezeichnet

Paderborn. Sie ist längst zur Tradition geworden, aber dennoch stets ein Höhepunkt für die Paderborner Sportfamilie: die jährliche Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler der Stadt Paderborn. 238 Kinder und Jugendliche wurden im Theater Paderborn geehrt sowie 227 Erwachsene, die im historischen Rathaus für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet worden sind.

„Seit der letzten Ehrung ist schon wieder ein Jahr vergangen. Erneut durften wir eine Vielzahl von Nachwuchsathleten ehren, die mit großem Einsatz und Siegeswillen für ihre Erfolge gekämpft haben. Das macht mich stolz“, würdigte Bürgermeister Michael Dreier die Kinder und Jugendlichen im Theater Paderborn. „Mein Dank gilt an dieser Stelle in besonderer Weise allen Eltern und Geschwistern, den Vereinen, Trainern und Betreuern, die euch stets unterstützen und ermutigen.“ Dreier verwies auch auf den Bereich der Talentsicherung, in welchem die NRW-Leistungssportregion Paderborn den „Tag der Talente“ sowie die Einführung der Vielseitigkeitsgruppen in den Grundschulen vorangetrieben habe.

Publiziert in BLN + PJ

Konzert- und Theaterangebote der Stadt Paderborn

Paderborn. Wer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Last-Minute-Weihnachtsgeschenk für Kulturinteressierte ist, kann sich vom Konzert- und Theaterprogramm des Kulturamts der Stadt Paderborn inspirieren lassen.

Gleich am Dienstag, 2. Januar 2019, um 19.30 Uhr findet das Festliche Neujahrskonzert mit der Nordwestdeutschen Philharmonie unter dem Titel „Happy Birthday – Happy New Year!“ statt, unter anderem mit einem Auszug aus Strauß‘ Fledermaus sowie „Don’t cry for me Argentina“ aus Andrew Lloyd Webbers Erfolgsmusical „Evita“. Auch der „Marsch Nr. 1 in D-Dur“ aus „Pomp and Circumstance op. 39“ von Edward Elgar wird zu hören sein.
Die Tickets kosten zwischen 10 und 32 Euro.

Publiziert in ER + PJ + SNN

Rumbalabumba präsentiert die Aufführung für Kinder ab drei Jahren im Kongresshaus

Bad Lippspringe. Um geklaute Nikolausstiefel geht es in einem Theaterstück für Kinder ab drei Jahren, das am Sonntag, 16. Dezember, im Kongresshaus Bad Lippspringe gezeigt wird. Die Aufführung des Kindertheaters Rumbalabumba beginnt um 10.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.

Eigentlich steht dem Weihnachtsfest nichts mehr im Weg. Die Wunschzettel sind abgearbeitet, die Päckchen sind auf dem Schlitten festgezurrt und die Rentiere scharren schon mit den Hufen. Jetzt muss der Weihnachtsmann nur noch schnell in seine Stiefel schlüpfen – doch die sind verschwunden. Ob das Eichhörnchen die Stiefel geklaut hat? Oder vielleicht der diebische Rabe? Der Weihnachtsmann macht sich auf eine spannende Suche.

Das Theaterstück dauert circa 60 Minuten und findet im Raum Parkblick des Kongresshauses statt. Besucher nutzen bitte den Eingang vom Arminiuspark aus.

Stadt und Kreis Paderborn wollen Verlustabdeckungsvereinbarung verlängern

Paderborn. Der städtebaulich imposante Neubau am Neuen Platz, die mit mehr als 80 Prozent hohe Auslastung und die gelungene Mischung aus zeitgenössischer Dramatik und klassischen Werken, Musikproduktionen und Kinderstücken – das Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele trifft den Nerv seiner Besucherinnen und Besucher. Die hohe Akzeptanz und das anspruchsvolle künstlerische Niveau sollen auch in der Zukunft gesichert und weiterentwickelt werden“, so Bürgermeister Michael Dreier und Landrat Manfred Müller in einer gleich lautenden Vorlage für Rat und Kreistag.

Publiziert in Paderborner Journal

Kolpingspielschar zeigt im Dezember „Die Tiere vom Traumwald“

Paderborn. Die Kinderstücke der Paderborner Kolpingspielschar zur Weihnachtszeit haben in Paderborn eine lange Tradition. Seit 1983 führt das Amateurtheaterensemble in der Paderhalle klassische und weniger bekannte Märchen auf und hat im Laufe der Jahre damit fast 100.000 Zuschauer begeistert. Für das diesjährige Kinderstück „Die Tiere vom Traumwald“ aus der Feder von Thorsten Böhner haben die Proben bereits begonnen.

Publiziert in ER + PJ + SNN

Eine Komödie in 3 Akten von Bernd Gombold, in der Gaststube zum „tauben Oberst“ im Bürgerhaus Elsen.

Paderborn-Elsen. Nachdem die Akteure der Elsener Laienspielgruppe „Wir sind Theater“ im letzten Jahr unter dem Motto Frauenpower bei einem Bühnenwahlkampf ihre Kräfte eingesetzt haben, nehmen sie sich in ihrem diesjährigen Stück eine Auszeit im Wellness - und Kurhotel Faltenburg. Mit ihrem dritten Theaterstück lädt die Gruppe zum Schwank „Grand Malheur“ von Bernd Gombold in das Brau-und Bürgerhaus Elsen ein.

Publiziert in Elsener Rundschau
Seite 1 von 2
DMC Firewall is a Joomla Security extension!