Titelkopf des Paderborner Journals

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen der Mitmach-Aktionstage zum Europäischen Tag der Sprachen im Burgsaal der Wewelsburg, Eintritt frei

Kreis Paderborn (krpb). Schülerinnen und Schüler der Profilschule in Fürstenberg, des Goerdeler-Gymnasiums in Paderborn und der Schule an der Altenau in Borchen präsentieren am Donnerstag, den 26. September um 19 Uhr ihr selbst erarbeitetes Theaterstück und eigene Poetry-Slam-Beiträge im Burgsaal der Wewelsburg. Max Rohland, Schauspieler und Poetry-Slammer, rundet die Veranstaltung mit „Wortliebhaber“ quer durch die Literaturgeschichte ab. Max Rohland arbeitete an Theatern in ganz Deutschland, drei Jahre lang auch am Theater Paderborn. Das Festengagement beendete er auf eigenen Wunsch, um im Bereich „No Budget Produktionen“, „Alternative Lesungen“ und „Performance im Öffentlichen Raum“ zu experimentieren. Der Eintritt ist frei. Plätze können unter der 02955 7622-0 (Kreismuseum Wewelsburg) reserviert werden.

Publiziert in Paderborner Journal

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Am kommenden Sonntag, den 22. September können Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Eine öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude.

Publiziert in Paderborner Journal

Vortrag von Prof. Dr. Neil Gregor am Donnerstag, den 19. September, um 19 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg, Eintritt frei

Wewelsburg. Auf welche Weise manifestierte sich während der nationalsozialistischen Diktatur Antisemitismus im deutschen Konzertleben? Anhand vieler Beispiele von prestigeträchtigen städtischen Institutionen wie den Münchner Philharmonikern bis hin zu kleinen Provinztheater-Orchestern zeigt Neil Gregor am Donnerstag, 19. September auf, wie auch das Erlebnis eines Symphoniekonzerts von der rassistischen Agenda der Nationalsozialisten infiziert wurde. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Publiziert in Paderborner Journal

11. Wissenschaftliches Symposium im Kreismuseum Wewelsburg am Samstag, 14. September, von 14 bis 18 Uhr, Teilnahme kostenlos, Anmeldungen ab sofort möglich

Kreis Paderborn (krpb). Wie haben britische Frauen die Jahre der ersten Demokratie und der beginnenden Diktatur in Deutschland erlebt? Welche Berührungspunkte gab es zwischen nationalsozialistischem und britischem Elitenachwuchs in den 1930er Jahren? Wie stellt sich der Umgang der Deutschen mit ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit seit 1945 aus britischer Sicht dar? Beim diesjährigen wissenschaftlichen Symposium des Kreismuseums Wewelsburg richten vier britische Historikerinnen ihren Blick auf zumeist bislang wenig beachtete Aspekte des deutsch-britischen Beziehungsgeflechts von der Weimarer Republik bis heute. Das Symposium findet am Samstag, 14. September zwischen 14 und 18 Uhr im Burgsaal der Wewelsburg statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird unter Tel. 02955 7622-0 gebeten.

Publiziert in Paderborner Journal
Mi., 11. Sep. 2019

Lord, Rabe, Maskenball

Hörtheater Lauschsalon präsentiert ein Kammerhörstück mit englischen Erzählungen am Freitag, 13. September, um 19 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Ein wunderschöner, runder Abend mit vergnüglichen, romantischen, kriminalen und gespenstischen Geschichten erwartet die Gäste am Freitag, 13. September, um 19 Uhr in der Wewelsburg . Sehr unterhaltende und spannende Prosa und Lyrik von Edgar Allen Poe, Oscar Wilde, Truman Capote, Lord Byron, Robert Frost, W. Shakespeare stehen auf dem Programm. Die Texte aus dem englischsprachigen Raum, teilweise atmosphärisch versetzt mit originaler englischer Lyrik, werden stimmig umrahmt von den eigens für das Hörstück komponierten Harfenklängen.

Publiziert in Paderborner Journal

Lebensspuren verfolgter Menschen vor und während des zweiten Weltkrieges: Sonderausstellung vom 5. September bis zum 10. November im Kreismuseum Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Mit Briefen und Postkarten, Tagebuchfragmenten, Fotos und Filmen aus Ghettos und Konzentrationslagern berichtet die Ausstellung „Warum schreibst du mir nicht?“ über die Verfolgung von Juden, Roma und Sinti sowie Gegnern des nationalsozialistischen Regimes im Vorfeld und während des Zweiten Weltkriegs. Im Mittelpunkt stehen die Schicksale von fünf Menschen: wie sie ihrer Privatsphäre und Identität beraubt, von ihren Lieben getrennt wurden, meistens keine Ahnung hatten, was sie erwartete, und ihrem Schicksal nicht entkommen konnten. Besucherinnen und Besucher folgen ihnen durch Deutschland, die besetzten Niederlande, die NS Lager und Ghettos in Polen bis zu ihrem Tod oder ihrer Befreiung. Gezeigt wird diese bewegende Ausstellung vom 5. September bis zum 10. November im Sonderausstellungsraum des Kreismuseums Wewelsburg. Der Zugang erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei.

Publiziert in Paderborner Journal

Kostenlose öffentliche Führung um 13 Uhr und 15.30 Uhr, Eintritt ins Historische Museum des Hochstifts Paderborn frei

Kostenloser Rundgang durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte um 15 Uhr

 Kreis Paderborn (krbp). Das Kreismuseum Wewelsburg bietet zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, um 13 Uhr und 15.30 die öffentlich Führung „Von der Burg zum Schloss – Das feste Schloss" an. Treffpunkt ist das Historische Museum des Hochstifts Paderborn. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos. Der Eintritt in das Historische Museum des Hochstifts Paderborn ist frei.

Publiziert in Paderborner Journal
Mo., 02. Sep. 2019

Lord, Rabe, Maskenball

Hörtheater Lauschsalon präsentiert ein Kammerhörstück mit englischen Erzählungen am Freitag, 13. September, um 19 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Ein wunderschöner, runder Abend mit vergnüglichen, romantischen, kriminalen und gespenstischen Geschichten erwartet die Gäste am Freitag, 13. September, um 19 Uhr in der Wewelsburg . Sehr unterhaltende und spannende Prosa und Lyrik von Edgar Allen Poe, Oscar Wilde, Truman Capote, Lord Byron, Robert Frost, W. Shakespeare stehen auf dem Programm. Die Texte aus dem englischsprachigen Raum, teilweise atmosphärisch versetzt mit originaler englischer Lyrik, werden stimmig umrahmt von den eigens für das Hörstück komponierten Harfenklängen.

Publiziert in Paderborner Journal

Öffentliche Führung durch das Historische Museum des Hochstifts Paderborn mit anschließender Besteigung des Nordturms der Wewelsburg am Sonntag, 1. September, 15 Uhr

Paderborn. Auf den Ausblick warten viele das ganze Jahr: Immer im Spätsommer dürfen die Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg den Nordturm hinauf. Etwa 100 Stufen sind es bis ganz nach oben. Doch die Mühe wird mit einem herrlichen Ausblick über das spätsommerliche Paderborner Land belohnt. Am kommenden Sonntag, den 1. September, ist es wieder soweit: Die Museumspädagogen des Kreismuseums Wewelsburg laden Erwachsene und Familien mit Kindern ab 6 Jahren um 15 Uhr zur „Stippvisite“ in vergangene Epochen ein. Der Rundgang führt durch insgesamt 29, komplett modernisierte Räume des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn, das im ehemaligen Schloss der Fürstbischöfe von Paderborn untergebracht ist. Im Anschluss der öffentlichen Führung beginnt gegen 16:30 Uhr die Besteigung des Nordturmes.

Publiziert in BLN + PJ

Kostenloser Bus-Shuttle zwischen Rathaus Paderborn und der Wewelsburg, Kurzführungen, Künstlergespräch mit Edith Wulf und Nordturmbesteigung zum Sonnenuntergang, Eintritt frei

Kreis Paderborn (krpb). Nachts ins Museum: Zum vierten Mal beteiligt sich das Kreismuseum Wewelsburg an der langen Paderborner Museumsnacht am Samstag, den 31. August, von 18 – 24 Uhr. In beiden Abteilungen, dem „Historischen Museum des Hochstifts Paderborn“ und der „Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945“, steht ein Pädagogen-Team für Fragen der Gäste zur Verfügung. Auch Kurzführungen werden angeboten. Im Rahmen der Sonderausstellung „Edith Wulf: Erinnerungen – Illustrationen. Malerei. Zeichnungen“ findet um 18 Uhr ein Künstlergespräch statt. Ab 19.30 Uhr können die Gäste die rund 100 Stufen zum Nordturm hinaufsteigen. Auf den grandiosen Ausblick im Lichte der untergehenden Sonne warten jedes Jahr sehr viele in der Region und darüber hinaus. Das gesamte Programm ist kostenlos.

Publiziert in BLN + PJ
Seite 1 von 13
DMC Firewall is a Joomla Security extension!